Was ist eine Dividende?

275.000+
zufriedene Kunden

Eine Dividende ist die je Aktie ausgeschüttete, jährliche Beteiligung am Bilanzgewinn eines Konzerns bzw. einer Aktiengesellschaft (AG). Die Ausschüttungsquote gibt dabei an, welcher Anteil des Jahresgewinns an Aktionäre ausgeschüttet wird. Dividenden hängen direkt mit dem wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens zusammen. Es ist daher im Interesse einer AG, durch einen positiven Cashflow über ausreichend Bargeld für Dividenzahlungen zu verfügen. Neben Einzelaktien, die Dividenden ausschütten, gibt es auch Dividendenfonds.

Wann werden Dividenden ausgezahlt?

Die Dividendenzahlung erfolgt mit dem Jahresabschluss zum Ende eines Geschäftsjahres. Die übliche Dividendenpolitik sieht vor, dass die Zahlung einer Dividende von Vorstand und Aufsichtsrat einer AG vorgeschlagen wird. Anschließend wird die Dividendenzahlung auf der jährlichen Hauptversammlung der Aktionäre beschlossen.

Wie werden Dividenden ausgezahlt?

Aktiengesellschaften können den Gewinnanteil in Form einer Dividende auf verschiedene Arten auszahlen.

  1. Die Bardividende ist die gängigste Form der Dividendenausschüttung. Dabei wird der Gewinn je Aktie an den Aktionär überwiesen bzw. in dessen Depot ausgezahlt.
  2. Die Sachdividende oder Naturaldividende wird nicht in Bargeld, sondern in Form von Sachwerten ausgeschüttet. Als Naturaldividende wird die Bewirtung der Aktionäre während der Jahreshauptversammlung bezeichnet.
  3. Die Stockdividende ist eine Dividendenauszahlung in Form von Aktien.

Daneben gibt es noch zwei Sonderformen der Dividendenauszahlung. Die Überdividende oder Superdividende erhalten Inhaber von Vorzugsaktien. Diese Aktionäre haben kein Stimmrecht. Dafür werden sie bei der Dividendenauszahlung bevorzugt behandelt und erhalten meist eine höhere Dividende als Inhaber von Stammaktien. Ein in Deutschland seltener Spezialfall ist die sogenannte Abschlagsdividende. Hierbei erhalten Aktionäre einen Teil der Dividende im Voraus, z. B. in jedem Quartal.

Wie werden Dividenden versteuert?

Bei Dividendenauszahlungen muss wie bei allen Gewinnen aus Kapitalerträgen die Abgeltungsteuer (Kapitalertragsteuer) abgeführt werden. Deutsche Aktionäre können sich durch einen Freistellungsauftrag bis zu einer festgelegten Summe von der Steuer befreien lassen. Dafür müssen Sie bei ihrem Finanzinstitut einen Freistellungsauftrag einrichten. Anschließend sind alle Gewinne aus Kapitalerträgen pro Jahr und Person bis 801 Euro steuerfrei, bei Eheleuten bis zu 1.602 Euro.

Erhalten WeltSparen Kunden Dividenden?

In unseren WeltInvest Portfolios sind ETFs (Exchange Traded Funds) enthalten, die Erträge ausschütten, auch Dividenden. Diese Ausschüttungen werden automatisch wieder angelegt, um den Zinseszinseffekt für unsere Kunden auszunutzen. Mehr Informationen zu den WeltInvest Portfolios finden Sie hier.