Was ist ein Anlagekonto?

270.000+
zufriedene Kunden

Ein Anlagekonto ist ein Konto, das für Geldanlagen wie Tagesgeld oder Festgeld benötigt wird. Für jedes einlagengesicherte Tages- oder Festgeldangebot bei WeltSparen wird ein Anlagekonto bei der entsprechenden Partnerbank eröffnet und geführt. Das WeltSpar-Konto dient als Verrechnungskonto für die Anlagekonten, über das der gesamte Zahlungsverkehr abgewickelt wird.

Bei einigen Partnerbanken haben Anleger auch die Möglichkeit, ein Währungsanlagekonto abzuschließen, etwa in US-Dollar.

Neben dem Anlagekonto gibt es auch andere Konten. Mehr dazu erfahren Sie hier.

 

 

Wie eröffne ich ein Anlagekonto?

  • Anschließend müssen Sie Ihre Identität bestätigen. Das ist nach dem Geldwäschegesetz (GwG) für Finanzinstitute und andere regulierte Unternehmen wie WeltSparen notwendig. Sie können sich entweder mit VideoIdent oder PostIdent identifizieren.
  • Nun wählen Sie in Ihrem WeltSpar-Konto ein oder mehrere Produkte und bestimmen den Anlagebetrag. Anlagekonten bieten wir Ihnen für Tages- und Festgeld. Nach der Auswahl müssen Sie lediglich den gewünschten Anlagebetrag auf Ihr WeltSpar-Konto überweisen. Beachten
  • Sie hierbei, dass je nach Angebot Mindesteinlage und Maximaleinlage unterschiedlich sind.
  • Ist Ihr Geld auf dem WeltSpar-Konto eingegangen, leiten wir es auf das Anlagekonto bei der jeweiligen Partnerbank weiter.

Alle Anlagekonten in Form von Tages- oder Festgeld ansehen >


Darüber hinaus haben Sie mit WeltSparen auch die Möglichkeit, Geldanlagen wie ETF-Portfolios oder Altersvorsorge-Produkte zu nutzen.

Welche Unterlagen sind für die Eröffnung eines Anlagekontos erforderlich?

Welche Unterlagen Sie benötigen, hängt davon ab, wie Sie sich identifizieren.

Unterlagen bei VideoIdent

Bei der Eröffnung eines Anlagekontos mit VideoIdent benötigen Sie folgende Unterlagen:

 

  • Personalausweis, der noch mindestens 3 Monate gültig ist
  • oder einen gültigen Reisepass

 

Wie VideoIdent genau funktioniert, erfahren Sie hier.

 

Unterlagen bei PostIdent

Bei der Eröffnung eines Anlagekontos mit PostIdent benötigen Sie folgende Unterlagen:

 

  • Personalausweis, der noch mindestens 3 Monate gültig ist
  • oder einen gültigen Reisepass
  • den PostIdent-Coupon – diesen finden Sie nach der Registrierung in der Postbox Ihres WeltSpar-Kontos

 

Sollten Sie kein deutscher oder EU-Staatsbürger sein, benötigen Sie andere Dokumente.  Wie PostIdent genau funktioniert, erfahren Sie hier.

Wie viele Anlagekonten kann ich eröffnen?

Bei WeltSparen können Sie beliebig viele Anlagekonten wie Tagesgeldkonten oder Festgeldkonten eröffnen.

Ist mein Guthaben auf dem Anlagekonto durch die Einlagensicherung geschützt?

Alle unsere Partnerbanken sind Teil des EU-Währungsraums oder des europäischen Wirtschaftsraums. Dementsprechend sind alle Spareinlagen in Anlagekonten durch die gesetzliche Einlagensicherung der Europäischen Union (EU) pro Anleger und pro Bank bis zu einem Gegenwert von 100.000 EUR inklusive Erträge durch Zinsausschüttungen geschützt.

Was kostet ein Anlagekonto?

Alle Anlagekonten bei jeder unserer Partnerbanken sind kostenlos.

Wie überweise ich Geld auf ein Anlagekonto?

Um Geld auf ein Anlagekonto zu überweisen, müssen Sie zunächst den gewünschten Anlagebetrag von Ihrem Referenzkonto – meist das Girokonto bei Ihrer Hausbank – auf Ihr WeltSpar-Konto überweisen. Die IBAN Ihres WeltSpar-Kontos finden Sie oben rechts im WeltSparen Onlinebanking.

Haben Sie schon vor der Überweisung ein Tagesgeld oder Festgeld ausgewählt, wird Ihr Anlagebetrag automatisch auf das Anlagekonto bei der Partnerbank übertragen.

Regelmäßige Einzahlungen bei Tagesgeld

Sie können auch regelmäßig Geld auf ein Anlagekonto überweisen. Dies gilt jedoch nur für Tagesgeld. Dafür richten Sie lediglich einen Dauerauftrag in Ihrem Referenzkonto (meist ein Girokonto) ein. Den entsprechenden Verwendungszweck finden Sie im WeltSparen Onlinebanking unter Meine Anlagen → Tagesgelder unter Einzahlungen beim entsprechenden Tagesgeldkonto.

Wie hoch sind die Zinsen für ein Anlagekonto?

Die Höhe der Zinsen für ein Anlagekonto hängt von der Art des Kontos und von dem Zinssatz der Partnerbank ab.

Anlagekonto als Tagesgeld

Entscheiden Sie sich für ein Tagesgeldkonto, ist der Zinssatz variabel. Das bedeutet, die Partnerbank kann den Zins jederzeit an den aktuellen Marktzins anpassen. Der Vorteil mit einem Tagesgeldkonto ist, dass sie trotz variablem Zins jederzeit Zugriff auf das Guthaben auf diesem Anlagekonto haben. Die Erträge für Tagesgeldkonten werden je nach Anlagekonto monatlich, vierteljährlich oder am bei Auflösung ausgezahlt. Auch die halbjährlich oder jährliche Ausschüttung der Zinserträge ist möglich.

 

Anlagekonto als Festgeld

Wählen Sie ein Festgeldkonto, erhalten Sie von der Partnerbank einen festen Zins über die gesamte Laufzeit hinweg. Die Erträge werden am Ende der Laufzeit ausgeschüttet.

Aktuelle Zinsen für die verschiedenen Anlagekonten finden Sie hier.

Kann ich während der Laufzeit über das Guthaben auf einem Anlagekonto verfügen?

Ja, aber nur, wenn Ihr Anlagekonto ein Tagesgeld ist. Dann können Sie kurzfristig Geld von Ihrem Anlagekonto auf Ihr WeltSpar-Konto überweisen und schließlich die Auszahlung auf Ihr Referenzkonto veranlassen.

Nutzen Sie ein Festgeldkonto, können Sie während der Laufzeit nicht auf das Guthaben des Anlagekontos zugreifen. Eine Ausnahme bilden Flexgelder.