Festgeld für 2 Jahre bis zu 3,66 % Zinsen p. a. sichern (05/2024)

  • Vergleich der besten Festgeldangebote über 24 Monate

  • Kostenlose Kontoführung, Kontoeröffnung
    und frei von laufenden Kosten

Startseite > Festgeld > Festgeld 2 Jahre

Festgelder für 2 Jahre im Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Funktionsweise: Bei Festgeldern über eine Laufzeit von 2 Jahren wird das Geld zu einem festen Zinssatz angelegt. Für die 24 Monate haben Anlegerinnen und Anleger üblicherweise keinen Zugriff auf ihr Geld.
  • Zinsen: Da das Geld fest angelegt wird, sind die Zinsen beim Festgeld über 2 Jahre meist höher als beim Tagesgeld. Auch gilt der Grundsatz: Je höher die Laufzeit, desto höher sind in der Regel die Festgeldzinsen.
  • Festgeld im Ausland: Bei WeltSparen haben Sie Zugang zu zahlreichen Tages- und Festgeldkonten im europäischen Ausland und können so von den höheren Zinsen außerhalb Deutschlands profitieren.

Mittelfristige Geldanlage: Lohnt es sich, Festgeld für 2 Jahre anzulegen?

Mit Festgeld über eine Laufzeit von 2 Jahren können Sparerinnen und Sparer von attraktiven Zinsen profitieren. In der Regel sind die Zinssätze höher als bei Anlagen mit kürzerer Laufzeit, sodass höhere Zinserträge erzielt werden können. Ein weiterer Vorteil ist die Planungssicherheit. Ist das Geld auf einem Festgeldkonto angelegt, bleibt der Zins für die gesamte Laufzeit gleich. Denn der Zinssatz wird zu Beginn der Festgeldanlage festgelegt und ändert sich nicht. Die Rendite unterliegt dadurch keinen unvorhersehbaren Schwankungen. Am Anfang der Laufzeit kann genau berechnet werden, welche Rendite zu erwarten ist.

Festgeld für 2 Jahre lohnt sich demnach für Geldbeträge, die in naher Zukunft nicht benötigt werden. Das Geld ist risikoarm angelegt und erwirtschaftet über die Laufzeit hinweg einen Zinsertrag, statt unverzinst auf einem Girokonto zu liegen. In unserem Festgeldvergleich finden Sie die derzeit besten Angebote unserer Partnerbanken für Festgelder über 2 Jahre.

Als erste Zinsplattform in Deutschland ermöglicht WeltSparen neben deutschen Festgeldkonten auch den Zugang zu europäischen Festgeldern. Denn im Ausland sind die Festgeldzinsen meist höher als hierzulande.

Wer nicht für 2 Jahre auf das angelegte Geld verzichten möchte oder andere Anlagepläne hat, kann auf kürzere Laufzeiten zurückgreifen. Genauso können Sparerinnen und Sparer, die eine langfristige Geldanlage nutzen möchten, längere Laufzeiten für ihre Festgeldanlage wählen. Für gewöhnlich gilt: „Je länger die Laufzeit, desto höher ist der Zinssatz“. Über unseren Festgeldvergleich können Sie einfach die Laufzeiten ändern und so die Zinssätze direkt miteinander vergleichen. In unseren Ratgeberartikeln zu den Laufzeiten erfahren Sie mehr über die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Anlagezeiträume.

 

Kürzere Laufzeiten für mehr Flexibilität

Längere Laufzeiten mit höheren Zinsen

Möchten Sie Ihre Geldanlage optimieren?

Bei uns erfahren Sie, was für Sie drin ist! Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie interessante Neuigkeiten rund um Ihre Geldanlage direkt in Ihr Postfach:
    • Top-Zinsangebote
    • renditeorientierte Kapitalmarktanlagen
    • Altersvorsorge mit Steuervorteilen

  • wöchentlich auf dem Laufenden bleiben
  • jederzeit Abmeldung möglich

Für wen lohnt es sich, Festgeld über 2 Jahre anzulegen?

Eine feste Geldanlage über 24 Monate kann sich unabhängig von Alter und finanzieller Situation eignen – beispielsweise wenn auf einen bestimmten Betrag zwei Jahre lang verzichtet werden kann. Die mittelfristige Laufzeit bietet attraktive Zinssätze im Vergleich zu kurzfristigen Geldanlagen. Zudem ist der festgelegte Zins während der Laufzeit nicht von Zinsschwankungen betroffen, was die Rendite planbar macht.

Ein weiterer Vorteil von Festgeld ist die Absicherung eines Anlagebetrags bis zu 100.000 € pro Person und Bank durch die gesetzliche Einlagensicherung. Sparerinnen und Sparer mit einer niedrigen Risikobereitschaft können so ihr Geld risikoarm anlegen. Wer Beträge über 100.000 € anlegen und dennoch von der Einlagensicherung profitieren möchte, kann sein Geld auf Festgeldkonten bei verschiedenen Banken aufteilen.

Wie sicher ist meine Festgeldanlage über 2 Jahre?

Festgeld zählt, genauso wie Tagesgeld, zu den Spareinlagen. Diese sind sowohl in Deutschland als auch im EU-Ausland über die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einem Betrag von 100.000 € pro Person und Bank abgesichert. Um diese Absicherung zu gewährleisten, gehören die jeweiligen Banken nationalen Einlagensicherungsfonds an.

Neben den Mitgliedsstaaten der EU bieten auch andere europäische Länder eine Einlagensicherung, wie zum Beispiel Norwegen. In dem skandinavischen Land sind Festgeldanlagen in Euro ebenfalls bis zu 100.000 € pro Person und Bank abgesichert. Für die nationale Währung Norwegische Kronen (Nkr) gilt sogar eine weitaus höhere Absicherung bis zu 2 Millionen Norwegische Kronen. Allerdings besteht bei einer Anlage in Fremdwährung ein Währungskursrisiko.

WeltSparen bietet ausschließlich Geldanlagen in Euro an, sodass kein Wechselkursrisiko besteht. Alle unsere Partnerbanken unterliegen der gesetzlichen Einlagensicherung. Zudem achten wir bei der Auswahl unserer Partnerbanken auf die Finanzkraft des Landes – dafür werden die sogenannten Länderratings herangezogen. Die Ratings werden von führenden Ratingagenturen vergeben und geben eine Übersicht über die Bonität der Länder.

Was passiert mit dem Festgeld am Ende der Laufzeit von 2 Jahren?

Spätestens am Ende der Laufzeit steht die Entscheidung an, was mit dem angelegten Geld geschehen soll. Nach den 2 Jahren stehen unterschiedliche Optionen zur Auswahl:

  • Festgeld um dieselbe Laufzeit bei derselben Bank verlängern
  • Festgeld bei einer anderen Bank mit beliebiger Laufzeit anlegen
  • Geld inklusive Zinsertrag auszahlen lassen

Um keine attraktiven Angebote zu verpassen, kann es sich lohnen, sich frühzeitig Gedanken darüber zu machen, was mit dem Festgeld nach dem Laufzeitende passieren soll. Zudem sollte darauf geachtet werden, ob sich die Laufzeit der Festgeldanlage ohne explizite Kündigung automatisch verlängert (Prolongation). Bietet eine unserer Partnerbanken eine automatische Laufzeitverlängerung an, kann diese mit nur einem Klick im WeltSparen Onlinebanking aktiviert oder deaktiviert werden. Sparerinnen und Sparer werden zu Beginn der Festgeldanlage über eine Laufzeitverlängerung informiert und auch rechtzeitig vor dem Ende der Laufzeit noch einmal erinnert.

Bei WeltSparen von attraktiven Festgeldzinsen profitieren

In anderen europäischen Ländern finden sich teils bessere Konditionen für Festgeld als in Deutschland. Die einzelnen Märkte unterscheiden sich hinsichtlich ihrer politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, was sich auf die Höhe der Zinsen auswirkt. Auch gesellschaftliche Neigungen bezüglich Geldanlage beziehungsweise Kreditaufnahme haben einen Einfluss auf das Zinsniveau des jeweiligen Landes. Da die Märkte für Festgeld nach wie vor stark national voneinander abgegrenzt sind, können Sparerinnen und Sparer weiterhin von den Zinsdifferenzen auf den einzelnen Märkten profitieren. Im Festgeldvergleich von WeltSparen können Sie die Zinssätze deutscher und ausländischer Banken für Festgeld über 2 Jahre auf einen Blick vergleichen und Ihr Geld zu den für Sie besten Konditionen anlegen.

Wie kann ich Festgeld für 2 Jahre anlegen?

Ein Festgeldkonto in Deutschland zu eröffnen, ist denkbar einfach. Sparerinnen und Sparer wählen eine Bank aus, bei der sie Festgeld für 2 Jahre anlegen möchten und weisen sich vor Ort aus. Dann wird der gewünschte Anlagebetrag vom eigenen Girokonto auf das Festgeldkonto überwiesen und die Laufzeit beginnt. Soll ein weiteres Festgeldkonto bei einer anderen Bank eröffnet werden, beginnt der Prozess erneut.

Festgeld für 2 Jahre im Ausland anzulegen, war lange Zeit eine Herausforderung. Da die Legitimierung ebenfalls vor Ort erforderlich war, entstand ein hoher zeitlicher und finanzieller Aufwand. Die höheren Festgeldzinsen konnten diese Kosten meist nicht aufwiegen. Über WeltSparen erhalten Sparerinnen und Sparer mit nur einer Anmeldung Zugriff auf alle Festgeldangebote unserer Plattform – mit unterschiedlichen Laufzeiten und Zinsen.

1. Registrieren und identifizieren

Eröffnen Sie Ihr kostenloses WeltSpar-Konto schnell und einfach über das PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren. Nach erfolgreicher Überprüfung können Sie auf all unsere Spar- und Investmentprodukte zugreifen.

2. Angebot wählen

Wählen Sie aus unseren Festgeldern,
Tagesgeldern sowie den Investment- und
Altersvorsorgeprodukten das für Sie
passende Angebot aus.

 

3. Geld überweisen

Überweisen Sie den gewünschten Anlagebetrag auf Ihr WeltSpar-Konto oder erteilen Sie eine Einzugsermächtigung. Über unser Onlinebanking haben Sie jederzeit die volle Kontrolle.

Zwischen Registrierung und Kontoeröffnung vergehen maximal zwei Wochen. Danach haben Sie Zugang zu allen WeltSpar-Angeboten. Mit unserem intuitiven Onlinebanking haben Sparerinnen und Sparer jederzeit den Überblick über ihre Geldanlagen und Zinsen. Zudem können beliebig viele Tages- und Festgeldkonten eröffnet werden. So können viele kostenlose Festgeldangebote genutzt und Geld zu unterschiedlichen Laufzeiten auch bei mehreren Banken parallel angelegt werden.

Gut Basierend auf 7.316 Bewertungen