Geld sparen: Mit diesen Sparideen kann es funktionieren

Startseite > Sparen > Geld sparen

Das Wichtigste in Kürze
  • Warum Geld sparen: Wer Geld spart, kann sein Einkommen sichern und ein finanzielles Polster schaffen, um Lebensträume zu verwirklichen oder unvorhergesehene Kosten zu decken. Auch mit Blick auf die Rente kann es von Vorteil sein, so früh wie möglich Geld zu sparen.
  • Finanzplan: Ein erster Schritt zum Sparen könnte sein, einen Finanzplan aufzustellen. Durch diesen wird deutlich, wie viel Geld man sparen kann. Teil des Finanzplans ist auch der Haushaltsplan, der einen umfassenden Überblick über die aktuellen Ein- und Ausgaben des Haushaltes bietet.
  • Sparideen: Durch den Finanzplan wird ersichtlich, ob und an welcher Stelle Sparpotenziale vorhanden sind. Beispielsweise könnte bei Strom-, Versicherungs- oder Handyverträgen Potenzial zum Geld sparen aufgedeckt werden.

Warum ist Geld sparen sinnvoll?

Geld zu sparen kann aus mehreren Gründen sinnvoll sein: Es ermöglicht finanzielle Sicherheit und kann dazu beitragen, einen Notgroschen aufzubauen, der als finanzielles Polster dienen kann. Durch das regelmäßige Sparen von Geld können zudem langfristige finanzielle Ziele, wie der Kauf eines Eigenheims, die Ausbildung der Kinder, die Altersvorsorge oder die Erfüllung von größeren Wünschen, realisiert werden.

Das gesparte Geld bietet die Flexibilität, unerwartete Ausgaben abzudecken und finanzielle Engpässe zu überbrücken. So kann ein solides finanzielles Fundament geschaffen werden, wodurch Sparerinnen und Sparern die Möglichkeit gegeben wird, zukünftigen finanziellen Herausforderungen mit mehr Gelassenheit entgegenzublicken.

Notgroschen aufbauen

Eine Reserve von mindestens drei Monatsnettoeinkommen gilt laut Verbraucherzentrale als geeignet, um eine finanzielle Rücklage für unvorhersehbare Ereignisse oder unerwartete höhere Ausgaben zu haben. Geld zu sparen kann also dem Aufbau eines Notgroschens dienen, der zum Beispiel für eine Reparatur oder einen krankheitsbedingten Arbeitsausfall dienen kann.

Kredite vermeiden

Bei einem Kredit erhalten Sparerinnen und Sparer Geld von der Bank und zahlen es in Raten plus Zinsen zurück. Um bessere Kreditkonditionen zu erhalten, ist ein hoher Eigenkapitalanteil von Vorteil. Dadurch reduziert sich auch die Laufzeit. Es kann sinnvoll sein, Geld zu sparen, um kleinere Investitionen gänzlich ohne Kredit stemmen zu können. Durch das Anlegen von finanziellen Rücklagen reduziert sich die Notwendigkeit, auf Kredite zurückzugreifen, um unvorhergesehene Ausgaben oder größere Investitionen zu finanzieren.

Dispo vermeiden

Der Dispo ist ein spezieller Kredit, der direkt mit Girokonten verbunden ist. Er ermöglicht es, jederzeit das Girokonto zu überziehen, sofern das Guthaben nicht ausreicht. Bei einem Dispokredit fallen jedoch in der Regel hohe Zinsen an. Hinzu kommt, dass ein Dispokredit nicht wie ein herkömmlicher Kredit in Raten zurückgezahlt wird, sondern dass der negative Kreditkartensaldo automatisch mit dem Girokonto verrechnet wird. Der Kontostand ist bei Gehaltseingang somit direkt niedriger, womit die Wahrscheinlichkeit zunimmt, dass das Girokonto erneut überzogen wird. Ersparnisse ermöglichen es, kurzfristige finanzielle Engpässe auszugleichen und auf den Dispo verzichten zu können.

Rente aufbessern

Wer früh anfängt, für die private Altersvorsorge Geld zu sparen, kann eine mögliche Rentenlücke schließen oder verringern. Durch das frühzeitige Sparen können Sparerinnen und Sparer vom Zinseszinseffekt profitieren. Die zusätzlichen Ersparnisse können als Ergänzung zur staatlichen Rente dienen und dazu beitragen, den bisherigen Lebensstandard im Alter beizubehalten.

Träume erfüllen

Ganz gleich, ob es sich um Reisen, den Kauf eines Traumhauses oder die Verwirklichung beruflicher Ambitionen handelt – Geld zu sparen bietet die nötige Flexibilität, um langfristige Ziele zu realisieren. Ein frühes Sparen kann die Grundlage für die Verwirklichung persönlicher Träume schaffen und ermöglicht es, die Sparziele zu erreichen.

Wie viel Geld sollte man sparen?

Um herauszufinden, wie viel Geld man monatlich sparen könnte, bietet die 50/30/20-Regel einen allgemeinen Anhaltspunkt. Danach könnten 50,00 % des Einkommens für essenzielle Dinge wie Miete und Lebensmittel, 30,00 % für sonstige Ausgaben und 20,00 % zum Sparen eingeplant werden.

Diese Zahlen bieten einen groben Richtwert. Individuelle finanzielle Ziele, Umstände und persönliche Prioritäten können die Prozentsätze beeinflussen. Bereits ein geringerer Sparbetrag kann dazu beitragen, den eigenen Sparzielen näherzukommen.

Möchten Sie Ihre Geldanlage optimieren?

Bei uns erfahren Sie, was für Sie drin ist! Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie interessante Neuigkeiten rund um Ihre Geldanlage direkt in Ihr Postfach:
    • Top-Zinsangebote
    • renditeorientierte Kapitalmarktanlagen
    • Altersvorsorge mit Steuervorteilen

  • wöchentlich auf dem Laufenden bleiben
  • jederzeit Abmeldung möglich

Ansätze, um effektiv Geld zu sparen

Abhängig von den Lebensumständen, den finanziellen Zielen oder dem Einkommen, gibt es für jede Person verschiedene Optionen und Ansätze, wie sie am besten und effektivsten Geld sparen kann. Folgende Ideen bieten die Möglichkeit, die passende Sparstrategie für sich zu finden und mit dem Vermögensaufbau zu beginnen.

1. Überblick über die Finanzen verschaffen

Bevor damit begonnen wird, jeden Monat Geld zu sparen, kann es von Vorteil sein, einen Plan zu erstellen und sich mit den monatlichen Einnahmen und Ausgaben auseinandersetzen. Durch das Wissen über das eigene Budget können die Finanzen genauer eingeschätzt werden.

Ein Finanzplan bildet die Basis, auf der das Sparpotenzial ermittelt werden kann. Auch die Themen Vermögensaufbau, Einnahmen und Einsparungspotenziale bei laufenden Kosten, Versicherungen und Altersvorsorge rücken dabei in den Vordergrund.

Der Finanzplan setzt somit den Fokus auf die Zukunftsperspektive. Ein Haushaltsplan berücksichtigt dagegen die finanzielle Ist-Situation. Im Haushaltsplan beziehungsweise Haushaltsbuch kann berechnet werden, wie viel vom Einkommen übrig bleibt, nachdem alle monatlich wiederkehrenden Kosten abgezogen wurden.

2. Ausstehende Schulden begleichen

Vor einer Auseinandersetzung mit dem Thema „Geld sparen“ kann es von Vorteil sein, bestehende Schulden zu begleichen. Die Tilgung von Schulden kann sich lohnen, da die Kreditzinsen in der Regel höher sind als die Sparzinsen.

3. Mit Preisvergleichen im Alltag bares Geld sparen

Durch regelmäßige Vergleiche von Strom-, Gas- und Internetanbietern können mögliche Einsparungen identifiziert werden. Rund um das Auto kann sich ein kontinuierlicher Vergleich ebenfalls lohnen. Beim Kauf, bei der Versicherung und beim Tanken kann durch Preisvergleiche Geld gespart werden.

Weitere Ideen, um im Alltag Geld zu sparen:

  • Einkäufe besser planen
    Das Anfertigen von Einkaufslisten kann vor Impulskäufen von Lebensmitteln im Supermarkt bewahren.
  • Essen mit auf die Arbeit nehmen
    Das Mitnehmen von selbst zubereiteten Mahlzeiten zur Arbeit kann eine kostengünstige Alternative zu täglichen Kantine- oder Imbissbesuchen sein. Die Planung und Vorbereitung von Mahlzeiten im Voraus ermöglicht Einsparungen bei den täglichen Ausgaben.
  • Öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad nutzen 
    Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder des Fahrrades anstelle des eigenen Autos kann sich ebenfalls positiv auf die finanzielle Situation auswirken. Insbesondere in Zeiten hoher Ölpreise können alternative Verkehrsmittel eine kostengünstige Option darstellen.
  • Carsharing
    Das Teilen des eigenen Autos mit anderen spart Geld und sorgt gleichzeitig dafür, dass das Fahrzeug nicht ungenutzt in der Garage steht. Besitzerinnen und Besitzern von Pkws bietet Carsharing sogar die Möglichkeit, etwas dazuzuverdienen.

4. Abos kündigen oder teilen

Abos, die selten oder gar nicht mehr genutzt werden, könnten gekündigt werden. Insbesondere bei den zahlreichen Streaming-Abos besteht häufig ein erhebliches Sparpotenzial. Eine alternative Möglichkeit ist das Teilen von Abonnements mit anderen, um effektiv Geld zu sparen – sofern dies durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Anbieters erlaubt ist.

5. Über Ausgaben länger nachdenken

Um richtig sparen zu können, ist Haushalten von Vorteil. Dabei kann man besonders darauf achten, Impulskäufe zu vermeiden, vor allem bei größeren Anschaffungen. Die Anwendung der 30-Tage-Regel kann dabei unterstützen: Diese besagt, dass man sich 30 Tage Zeit nehmen sollte, um über die Anschaffung nachzudenken. Ist das Bedürfnis zum Kauf nach dieser Zeit immer noch groß, kann das Produkt gekauft werden.

6. Dinge verkaufen, die nicht mehr benötigt werden

Oft gibt es Dinge in der Wohnung oder im Haus, die jahrelang nicht benutzt werden, seien es Möbel, Elektrogeräte oder Kleidungsstücke. Sich von Dingen zu trennen, die im Alltag überflüssig sind, kann Platz schaffen und Geld zum Sparen einbringen.

7. Ausgabenlimit festlegen

Um Geld zu sparen, könnte ein monatliches oder tägliches Ausgabenlimit festgelegt werden. Auf diese Weise können unnötige Ausgaben reduziert werden.

8. Bar zahlen

Das Bezahlen kleinerer Beträge in bar kann ein besseres Bewusstsein für die eigenen Ausgaben schaffen. Gleichzeitig ermöglicht es eine direkte Kontrolle über den verfügbaren finanziellen Spielraum.

9. Sparvorhaben automatisieren

Geld sparen kann leichter fallen, wenn es automatisiert wird. Daher kann es von Vorteil sein, jeden Monat einen bestimmten Betrag vom Girokonto auf ein separates Konto zu überweisen, beispielsweise per Tagesgeld-Sparplan. Dabei kann es sinnvoll sein, realistisch zu bleiben und mit kleinen Beträgen zu beginnen.

10. Geld richtig sparen

Um Geld sinnvoll zu sparen, kann sich ein Mehrkontenmodell anbieten. Dabei erfüllt jedes Konto einen spezifischen Zweck:

  • Girokonto: Das Girokonto stellt ein Konsumkonto dar, auf welches das Einkommen eingeht. Auf dem Girokonto verbleibt nur das Geld, das für monatliche Fixkosten benötigt wird.
  • Tagesgeld: Ein variabel verzinstes Tagesgeldkonto kann sich eignen, um für unvorhergesehene Ausgaben einen Notgroschen anzusparen. Der Vorteil liegt darin, dass jederzeit Ein- oder Auszahlungen vorgenommen werden können.
  • Festgeld: Auf einem Festgeldkonto kann Geld angespart werden, das in den nächsten Jahren nicht benötigt wird. Sparerinnen und Sparer können zum Ende der Laufzeit auf ihre Ersparnisse zugreifen.

WeltSparen bietet exklusiven Zugang zu attraktiven Tages- und Festgeldern. Die Zinsen im EU-Ausland können höher ausfallen als bei deutschen Hausbanken. Durch die EU-weite Einlagensicherung ist die Geldanlage bis zu 100.000 € je Kundin beziehungsweise Kunde und Bank abgesichert.

Zusätzlich zum Sparen: Geld an den Kapitalmärkten investieren

Die Investition von Geld an den Kapitalmärkten bietet die Möglichkeit, von attraktiven Renditen zu profitieren. Bei der Geldanlage an der Börse können die Renditen häufig die Zinsen aus klassischen Sparprodukten übersteigen. Bei ETFs erfolgt eine Investition in verschiedene Wertpapiere an der Börse, beispielsweise Aktien und Anleihen.

Mit WeltSparen können Sie mit dem ETF Configurator von attraktiven Renditechancen profitieren. Auf Wunsch können auch ETF-Sparpläne genutzt werden, die jederzeit pausiert oder kostenlos angepasst werden können.

Globale und diversifizierte Portfolios

Globale und diversifizierte Portfolios

Die Portfolios der digitalen Vermögensverwaltung investieren Ihr Vermögen breit gestreut. Das heißt für Sie, dass Sie mit nur einem Portfolio von den globalen Aktien- und Anleihenmärkten profitieren.

Dabei folgt unser Anlageteam einer Strategie, in die 50 Jahre führender Finanzforschung eingeflossen sind.

Mehr zur Anlagestrategie erfahren >

Gut Basierend auf 7.329 Bewertungen