5.000 € anlegen

Möglichkeiten zur sinnvollen Geldanlage

Startseite > Geldanlage > 5.000 € anlegen

Das Wichtigste in Kürze
  • Vor der Geldanlage: Vor dem längerfristigen Anlegen von 5.000 € könnte eine Notreserve für unvorhergesehene Situationen beiseite gelegt werden.
  • Möglichkeiten: Anlegerinnen und Anleger können die 5.000 € kurzfristig in Festgeld oder Flexgeld anlegen, auf einem Tagesgeldkonto parken oder langfristig in ETFs, Aktien oder andere Fonds investieren.
  • Inflation: In Hinblick auf die Inflation kann es sinnvoll sein, die 5.000 € in eine Geldanlage zu investieren, die eine höhere Verzinsung bietet als ein Sparbuch oder Girokonto.

Welche Rolle spielt die Inflation bei der Geldanlage von 5.000 €?

Die Inflation beschreibt die stetige Zunahme des Preisniveaus. Das bedeutet, dass die Preise steigen, während der Wert des Geldes sinkt. Im Jahr 2021 lag die Inflationsrate noch bei 3,10 %. Nach dem Rekordhoch im Oktober 2022 von 10,40 % sank die Inflationsrate wieder und lag ein Jahr später (10.2023) bei 4,50 %.

Die Inflation mindert insbesondere den Wert des Geldes, das aktuell auf deutschen Sparbüchern und Girokonten liegt. Denn dort erhalten Sparerinnen und Sparer wenig bis gar keine Zinsen. Das bedeutet, dass dieses niedrig verzinste Geld entsprechend der Inflationsrate stetig an Wert verliert. Lebensmittel, Konsumgüter, Dienstleistungen und andere Kostenfaktoren werden teurer, der Betrag auf dem Konto bleibt jedoch gleich. Der Verlust ist dadurch nicht direkt sichtbar. Um diesem Verlust an Kaufkraft entgegenzuwirken, können verzinste Festgeldkonten sowie chancenreichere Anlageformen wie ETFs und andere Fonds sinnvoll sein.

Möchten Sie Ihre Geldanlage optimieren?

Bei uns erfahren Sie, was für Sie drin ist! Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie interessante Neuigkeiten rund um Ihre Geldanlage direkt in Ihr Postfach:
    • Top-Zinsangebote
    • renditeorientierte Kapitalmarktanlagen
    • Altersvorsorge mit Steuervorteilen

  • wöchentlich auf dem Laufenden bleiben
  • jederzeit Abmeldung möglich

5.000 € kurzfristig anlegen: Welche Möglichkeiten gibt es?

Wer 5.000 € flexibel anlegen möchte und das Geld innerhalb der nächsten fünf Jahre benötigt, kann eine kurzfristige Geldanlage wählen. Die beiden Anlageformen Festgeld und Flexgeld sind risikoarme Anlagen, die attraktive Zinsen bei fester Laufzeit bieten. Auf einem Tagesgeldkonto können die 5.000 € als finanzielle Notreserve risikoarm und ohne Laufzeit angelegt werden. Tagesgeld ist besonders flexibel, dafür bietet Festgeld in der Regel höhere Zinsen. Mit Flexgeld können Sparerinnen und Sparer die Vorteile von Tages- und Festgeld kombinieren.

Tagesgeld und Altersvorsorge

Ein Tagesgeldkonto kann sich zur Anlage der 5.000 € eignen, um eine Reserve zurückzulegen, auf die Sparerinnen und Sparer jederzeit zugreifen können. So bleiben sie bei unvorhergesehenen Kosten liquide. Wurde eine alternative Geldanlage gefunden, können die vollen 5.000 € oder eine Teilsumme davon neu angelegt werden. Auch eine Einmalzahlung in die Altersvorsorge kann sich lohnen, zum Beispiel in die Rürup-Rente. Dadurch erhöht sich die monatliche Rentenauszahlung und im Ruhestand steht monatlich mehr Geld zur Verfügung. Mit dem ETF Rürup von Raisin Pension profitieren Anlegerinnen und Anleger von einem Rürup-Fonds­sparplan mit freier ETF-Auswahl und attraktiven Renten­konditionen.

Festgeld oder Flexgeld

Festgeld bietet eine risikoarme und im Verhältnis zu einem Sparkonto attraktiv verzinste Möglichkeit, um 5.000 € anzulegen. Durch die EU-weite Einlagensicherung sind Einlagen und aufgelaufene Zinsen bis zu einem Betrag von 100.000 € je Kundin beziehungsweise Kunde und Bank abgesichert. Beim Festgeld können Sparerinnen und Sparer die Laufzeit frei wählen. Nach dem Anlegen der 5.000 € wird das Geld jährlich fest verzinst, die Zinsen werden jedoch nicht direkt ausbezahlt. Sie verbleiben auf dem Festgeldkonto. Dadurch profitieren Sparerinnen und Sparer zusätzlich vom Zinseszinseffekt. So können sie der Inflation entgegenwirken und den Kaufkraftverlust des Geldes reduzieren oder sogar vermeiden. Zum Ende der Laufzeit zahlt die Bank das Geld samt Zinsen aus. Der Vorteil: Sparerinnen und Sparer können genau berechnen, wie viel Gewinn sie mit der Geldanlage auf dem Festgeldkonto erzielen. Um die Chance auf höhere Zinsen zu nutzen, kann eine Laufzeit von 1 bis 2 Jahren sinnvoll sein. Dadurch können die 5.000 € nach der Auszahlung erneut zu den individuell besten Konditionen angelegt werden.

Das sogenannte Flexgeld ist eine Art flexibles Festgeld, mit dem auch eine Auflösung des Kontos während der Laufzeit gebührenfrei möglich ist. Die Zinsen sind hierbei nur leicht geringer als beim Festgeld. Wird das Konto bei der Bank frühzeitig aufgelöst, erfolgt die Auszahlung der Anlagesumme plus des Zinsertrags durch den festgelegten Basiszins.

5.000 € langfristig anlegen: Welche Geldanlage eignet sich auf lange Sicht?

Wenn Sie 5.000 € langfristig anlegen möchten, um Vermögen aufzubauen, kann eine Investition an der Börse sinnvoll sein. Dabei gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, um Geld zu investieren. Dazu zählen unter anderem Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs. Diese Anlagen sind zwar oft risikoreicher, können jedoch höhere Renditen erzielen. Von Vorteil ist hierbei vor allem eine lange Laufzeit, denn eventuelle Kursschwankungen der Wertpapiere können so auf lange Sicht ausgeglichen werden. Dabei kann es sich lohnen, die Anlage der 5.000 € auf mehrere Aktien oder Anleihen zu verteilen oder in einen Fonds oder ETF zu investieren. Ein Fonds mit vielen verschiedenen Wertpapieren, sei es ein Indexfonds oder Aktienfonds, investiert in ein breit aufgestelltes Portfolio und streut somit das Risiko.

Aktien, ETFs und andere Fonds

Die Anlage von Geld in Wertpapiere und Anteile an ETFs (Indexfonds), Aktienfonds, oder anderen Fonds kann für einen langfristigen Vermögensaufbau sinnvoll sein. Mit steigendem Risiko erhöhen sich auch die Chancen auf eine hohe Rendite. Dabei kann es sich lohnen, auf eine breite Diversifikation des Portfolios zu achten, statt die 5.000 € in lediglich eine oder zwei Aktien zu investieren. Der Handel mit einzelnen Aktien setzt in der Regel fundierte Kenntnisse voraus und ist risikoreich. Mögliche Kursverluste würden sich bei einer Einzelaktie viel deutlicher in der Geldanlage niederschlagen als bei einem breit aufgestellten Portfolio. Eine Anlage von 5.000 € in ETFs oder andere Fonds bündelt viele verschiedene Wertpapiere und streut so das Risiko.

ETFs können besondere Vorteile gegenüber Aktienfonds und anderen aktiven Fonds bieten. Denn sie sind passiv gemanagt und bilden automatisch die Wertentwicklung eines Index ab. Dadurch sind ETFs deutlich kostengünstiger als aktiv gemanagte Fonds.

Globale und diversifizierte Portfolios

Globale und diversifizierte Portfolios

Die Portfolios der digitalen Vermögensverwaltung investieren Ihr Vermögen breit gestreut. Das heißt für Sie, dass Sie mit nur einem Portfolio von den globalen Aktien- und Anleihenmärkten profitieren.

Dabei folgt unser Anlageteam einer Strategie, in die 50 Jahre führender Finanzforschung eingeflossen sind.

Mehr zur Anlagestrategie erfahren >

Wenn Sie die 5.000 € in monatlichen Teilsummen anlegen, können Sie zudem vom Durchschnittskosteneffekt profitieren. Das bedeutet, dass Sie monatlich eine feste Summe anlegen und in Phasen schwächerer Kurse mehr Anteile erhalten. In stärkeren Phasen tritt der umgekehrte Effekt ein. So nähern sich die Kaufpreise über einen längeren Zeitraum einem Durchschnittswert an.

 

Stellen Sie Ihr individuelles ETF-Portfolio selbst zusammen.
Langfristiger Vermögensaufbau mit dem ETF-Configurator

Mit unserem ETF Configurator bauen Sie ein Portfolio ganz nach Ihren Wünschen.

Zum ETF Configurator

Freibetrag bei der Anlage von 5.000 € nutzen

Auf die Erträge aus Kapitalanlagen fällt eine Abgeltungssteuer von 25,00 % an. Hinzu kommt je nach Fonds noch der Solidaritätszuschlag von 5,50 % und gegebenenfalls die Kirchensteuer. Mit einem Freistellungsauftrag bleiben Renditen von bis zu 1.000 € (Stand: 2024) im Jahr steuerfrei. Bei gemeinsam Veranlagten gelten 2.000 € pro Jahr. Ein Freistellungsauftrag kann sich daher lohnen.

Hinweis: Die Inhalte auf dieser Seite dienen der allgemeinen Information und stellen keine steuerliche Beratung dar. Für detaillierte Informationen oder zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Risikohinweis: Jede Anlage am Kapitalmarkt ist mit Chancen und Risiken behaftet. Der Kurs der Anlagen kann steigen oder fallen. Im äußersten Fall kann es zu einem vollständigen Verlust des angelegten Betrages kommen. Alle ausführlichen Informationen können Sie unter Risikohinweise nachlesen.

Gut Basierend auf 7.329 Bewertungen