Nachhaltige Geldanlage - so können Sie in eine grüne Zukunft investieren

Startseite > Geldanlage > Nachhaltige Geldanlage

Nachhaltige GeldanlageNachhaltige GeldanlageNachhaltige Geldanlage

Erneuerbare Energien, Recycling, Elektromobilität: Diese und viele weitere Bereiche sorgen dafür, die Gesellschaft in puncto Nachhaltigkeit einen großen Schritt voranzubringen. Kein Wunder, da Themen wie der Umweltschutz und die Klimakrise aktueller sind denn je. Sie finden sich bereits in vielen Bereichen unseres Alltags wieder. Warum sollte daher nicht auch die Geldanlage nachhaltig sein? Das ist nicht nur möglich, sondern seit einigen Jahren eine immer beliebtere Option für finanzielle Investitionen

Welche Möglichkeiten es gibt, Nachhaltigkeit in der Geldanlage zu nutzen und worauf Sie als Anlegerin oder Anleger bei grünen Investments achten sollten, erfahren Sie hier.

Das Wichtigste in Kürze
  • Nachhaltigkeit: Das Thema nachhaltiges Leben ist in unserer Gesellschaft aktueller denn je. Seit einigen Jahren gibt es sogar die Möglichkeit, in nachhaltige Geldanlagen zu investieren. Anlegerinnen und Anleger können so ökologisch, sozial und ethisch nachhaltig agierende Unternehmen und Branchen unterstützen.
  • Definition: Aktuell gibt es keine einheitliche Definition, wie Nachhaltigkeit in der Geldanlage aussieht. Bestimmte Faktoren wie ESG– oder SRI-Kriterien können jedoch dabei helfen, Investitionsmöglichkeiten über ihre  Nachhaltigkeit zu klassifizieren.
  • Möglichkeiten: Es gibt verschiedene Anlagemöglichkeiten, wie man nachhaltig Geld investieren kann. Insbesondere das Investment in nachhaltige ETFs bietet die Chance auf attraktive Renditen und erweist sich in der Regel als kostengünstigere Alternative zu Aktien oder Fonds.
  • ETF Configurator: Mit dem ETF Configurator von Raisin Invest haben Anlegerinnen und Anleger die Möglichkeit, ihr eigenes nachhaltiges ETF-Portfolio zusammenzustellen. Ganz nach Ihren individuellen Wünschen und Zielen bei der Geldanlage können Sie so gleichzeitig etwas für eine grünere Zukunft tun.

Was versteht man unter nachhaltigen Geldanlagen?

Was versteht man unter nachhaltigen Geldanlagen?Was versteht man unter nachhaltigen Geldanlagen?Was versteht man unter nachhaltigen Geldanlagen?

Gängige Faktoren einer Geldanlage sind beispielsweise Sicherheit, Rentabilität und Liquidität. Diese werden bei der nachhaltigen Geldanlage um ökologische, soziale und ethische Kriterien ergänzt. Wer nachhaltig Geld anlegen möchte, der investiert in Anlageprodukte, die nicht nur gut für die Umwelt sind, sondern auch Wert auf eine soziale Nachhaltigkeit und Menschenrechte legen.

Demnach ist es bei nachhaltigen Geldanlagen unter anderem entscheidend, wie sehr sich die Unternehmen mit den Themen Umweltverschmutzung und Müllproduktion auseinandersetzen sowie ob die Richtlinien für Menschenrechte und Arbeitsbedingungen eingehalten werden.

Warum sollte man sein Geld nachhaltig anlegen?

Warum sollte man sein Geld nachhaltig anlegen?Warum sollte man sein Geld nachhaltig anlegen?Warum sollte man sein Geld nachhaltig anlegen?

Mit nachhaltigen Geldanlagen können Anlegerinnen und Anleger umweltfreundliche und soziale Projekte fördern. So werden beispielsweise Unternehmen und Branchen unterstützt, die sich für den Klimaschutz oder den Ausbau grüner und erneuerbarer Energien einsetzen. Dabei können Sie als Anlegerin und Anleger  von einer attraktiven Rendite profitieren. 

Das bestätigt auch die Fonds-Ratingagentur Morningstar. Sie hat herausgefunden, dass  nachhaltige Geldanlagen sogar besser abschneiden als herkömmliche. Im Rahmen ihrer Studien betrachtete und verglich die Ratingagentur in erster Linie die Performance über einen längeren Zeitraum von mehreren Jahren, weshalb sich auch das grüne Investieren insbesondere als eine langfristige Geldanlage lohnen kann.

Das macht sich auch in der Statistik bemerkbar. In den vergangenen Jahren stieg das Anlagevolumen in nachhaltige Geldanlagen jährlich um mindestens 10 Mrd. Dabei hat sich das Anlagevolumen von privaten Anlegerinnen und Anlegern zwischen 2019 und 2020 sogar verdoppelt. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte es sich 2020 um 65 Mrd.

Nachhaltige Investmentfonds in DeutschlandNachhaltige Investmentfonds in DeutschlandNachhaltige Investmentfonds in Deutschland

Durch nachhaltige Geldanlagen ergeben sich also ökologische und ökonomische Vorteile für die Unternehmen selbst und ebenso für alle, die Geld in sie investieren. Dabei fördern vor allem nachhaltige Ziele das Image und die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Sie tragen dazu bei, Innovation zu beschleunigen und für potenzielle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. Das führt dazu, dass Unternehmen erfolgreicher wirtschaften können.

Wollen Sie Ihre Geldanlage optimieren?

Bei uns erfahren Sie, was für Sie drin ist! Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie Geldanlage-Tipps direkt in Ihr Postfach:

  • Top-Zinsangebote
  • renditeorientierte Kapitalmarktanlagen
  • Altersvorsorge mit Steuervorteilen

  • wöchentlich auf dem Laufenden bleiben
  • jederzeit Abmeldung möglich

Welche Kriterien für nachhaltige Geldanlagen
gibt es?

Wenn es um die Nachhaltigkeit von Geldanlagen geht, existiert keine festgesetzte Definition. Jedoch gibt es verschiedene Kriterien, nach denen nachhaltige Investitionsmöglichkeiten klassifiziert werden können. Diese Kriterien sollen dabei helfen, Transparenz in die nachhaltige Geldanlage zu bringen.

ESG–KriterienESG–KriterienESG–Kriterien

So kann zum Beispiel mit sogenannten ESGKriterien identifiziert werden, wie nachhaltig eine Geldanlage wirklich ist. Die Abkürzung ESG steht dabei für Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung). Sie investieren also in Anlageprodukte, die sowohl umweltfreundliche und soziale Fonds beinhalten, als auch im besten Fall in Unternehmen, die zukunftsorientiert sind und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fair behandeln.

Socially Responsible InvestingSocially Responsible InvestingSocially Responsible Investing

Zudem gibt es die Abkürzung SRI, die für Socially Responsible Investing steht. Sie ist häufig bei MSCIAnlageprodukten zu finden und  identifiziert diese als nachhaltig. Auch wenn die angesetzten Kriterien ähnlich zu ESG sind, wird bei SRI der Schwerpunkt auf soziale und ethische Investmententscheidungen gelegt.

low carbonlow carbonlow carbon

Daneben gibt es noch weitere Kriterien wie das Transparenzlogo „Sustainability” – das oft als Synonym für die Abkürzungen ESG oder SRI verwendet wird – sowie die Kennzeichnung „low carbon”. Ist eine Geldanlage mit dem Zusatz „low carbon” versehen, wird dabei nur in Unternehmen investiert, die wenig CO2 ausstoßen.

In welche Unternehmen wird bei der nachhaltigen Geldanlage nicht investiert?

Bei der nachhaltigen Geldanlage können Unternehmen oder Branchen explizit ausgeschlossen werden. Beispielsweise solche, die sich mit den folgenden Themen beschäftigen:

  • Atomkraft oder fossile Brennstoffe
  • Waffen
  • Tabak oder Alkohol
  • Glücksspiel
In welche Unternehmen wird bei der nachhaltigen Geldanlage nicht investiert?In welche Unternehmen wird bei der nachhaltigen Geldanlage nicht investiert?In welche Unternehmen wird bei der nachhaltigen Geldanlage nicht investiert?

Welche Möglichkeiten nachhaltiger Geldanlage
gibt es?

Zu den beliebtesten nachhaltigen Anlagemöglichkeiten und -strategien zählen:

  • Impact Investing
  • Nachhaltige Aktien
  • Nachhaltige Investmentfonds

Impact Investing

Impact InvestingImpact InvestingImpact Investing

Für Anlegerinnen und Anleger, die sich für Impact Investing entscheiden, steht neben der  Gewinnmaximierung vor allem der soziale Aspekt im Vordergrund. Dabei besteht die Absicht  messbare, positive Auswirkungen auf die Umwelt oder die Gesellschaft zu erzielen. Das heißt, dass Anlegerinnen und Anleger bei dieser Anlagestrategie das nachhaltige Handeln von Unternehmen, Projekten oder Branchen anhand von Zahlen nachvollziehen können.  

Nachhaltige Aktien

Nachhaltige Aktien

Aktuell machen Aktien den größten Teil an nachhaltigen Investitionen am Kapitalmarkt aus. Anlegerinnen und Anleger investieren dabei in Wertpapiere von Unternehmen, die ökologisch und sozial nachhaltig wirtschaften. Wer Einzelaktien kauft, kann so also genau in die Unternehmen investieren, welche die persönlichen Werte bzgl. Nachhaltigkeit am besten umsetzen. Auf der anderen Seite ist diese Form der Geldanlage nicht so breit diversifiziert, wie es beispielsweise bei ETFs möglich ist, wodurch ein höheres Risiko entsteht.

Nachhaltige Investmentfonds

Nachhaltige GeldanlageNachhaltige GeldanlageNachhaltige Geldanlage

Fonds und ETFs gehören beide zu den Investmentfonds. Diese können unter anderem Aktien einzelner Unternehmen in einem Portfolio enthalten. 

Im Vergleich zu ETFs werden Fonds aktiv von einem Fondsmanagement verwaltet, das versucht, besser als der Index abzuschneiden, den die Fonds abbilden. Bei Nachhaltigkeitsfonds funktioniert das ähnlich. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass die Unternehmen, deren Aktien über Fonds erworben werden, nachhaltig und zukunftsorientiert agieren. Hierbei kann das Risiko durch die Diversifikation der Fonds  zwar breiter gestreut werden als bei nachhaltigen Aktien, für das aktive Management von nachhaltigen Fonds fallen jedoch höhere Gebühren an als für nachhaltige ETFs, die passiv gemanagt werden.

nachhaltige ETFsnachhaltige ETFs

ETFs, also Exchange Traded Funds, sind an der Börse gehandelte Indexfonds. Sie bilden die Wertentwicklung eines Index, wie z. B. des Deutschen Aktienindex DAX, möglichst genau nach. Diese Indizes beinhalten in der Regel große Unternehmen, deren Kursentwicklung mit dem Kauf von herkömmlichen ETFs abgebildet werden. Bei nachhaltigen ETFs werden die Indizes , zuvor ethisch vorselektiert. Das heißt, die Indizes beinhalten Unternehmen und Branchen, die sich für eine grünere Zukunft einsetzen und sich auf ESG- bzw. SRI-Kriterien fokussieren. Wie bei herkömmlichen ETFs, sind auch bei der nachhaltigen Geldanlage die meisten ETFs diversifiziert, das heißt, das Risiko wird breit gestreut, indem es zum Beispiel auf mehrere Unternehmen und Branchen  aufgeteilt ist.

Beispiele für die bekanntesten nachhaltigen ETFs sind:

  • MSCI World SRI 
  • MSCI World ESG
  • Dow Jones Sustainability Index (DJSI)
  • DAX ESG

Weitere Optionen der nachhaltigen Geldanlage

Weitere Optionen der nachhaltigen Geldanlage

Wer ganz ohne die Börse nachhaltig Geld anlegen möchte, kann sein Geld zum Beispiel direkt in Solaranlagen, Windparks oder in Projekte von nachhaltig agierenden Start-ups investieren. Diese nachhaltigen Anlagemöglichkeiten sind vor allem für erfahrene Investorinnen und Investoren geeignet. Denn das Risiko kann bei solchen Einzelinvestitionen nicht so breit gestreut werden wie beispielsweise bei ETFs. Es besteht also die Möglichkeit, dass beim Scheitern des Projekts oder Unternehmens große Verluste erzielt werden.

Wie kann ich mit Raisin Invest nachhaltig
Geld anlegen?

Wussten Sie, dass eine Geldanlage in nachhaltige ETFs mit einem ETF-Sparplan bereits ab 50 EUR monatlich möglich ist? Mit dem ETF Configurator können Sie sich Ihr Portfolio ganz nach Ihren Investment-Wünschen und Ihrer Risikobereitschaft individuell zusammenstellen.

In unserer Fondsübersicht können Sie aus über 200 ETFs darunter mehr als 30 nachhaltige ETFs gezielt nach der Bezeichnung eines Fonds suchen und sich über den Button „Nachhaltig von Anfang an bei der Suche ausschließlich nachhaltige Fonds anzeigen lassen. So ist es möglich, ein komplett nachhaltiges Portfolio zusammenzustellen oder nachhaltige ETFs und nicht nachhaltige ETFs zu kombinieren.

Haben Sie eine Auswahl an grünen ETFs getroffen, können Sie einen monatlichen Sparplan einrichten und anschließend die monatlichen Beiträge sowie Einzahlungen jederzeit online anpassen. Auch das komplette Pausieren des Sparplans ist möglich.

Die Kosten für einen Sparplan mit dem ETF Configurator belaufen sich auf 0,43 % p. a. Diese Verwaltungsgebühr setzt sich aus zwei Faktoren zusammen: dem Entgelt für die Anlagevermittlung durch WeltSparen sowie der Transaktionspauschale der Sutor Bank. Hinzu kommen zwischen 0,05 % und 0,80 % an Fondskosten, je nach ausgewählten ETFs. Weitere Kosten für Depot-,Kontoführung oder Orderkosten fallen nicht an.

Übrigens: Immer wieder kommen bei unseren Kundinnen und Kunden Fragen auf, ab wann es auch eine nachhaltige Variante des ETF Robo geben wird. Noch ist es nicht so weit, aber wir arbeiten daran und werden Sie in unserem Newsletter darüber informieren, sobald es soweit ist.

Hinweis: Auch die nachhaltige Geldanlage an den Kapitalmärkten ist mit Risiken verbunden. Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise.

Nachhaltigkeit oder Rendite?
Die Deutschen sind uneins

Die Auswahl nachhaltiger Finanzprodukte wird immer größer. Aber wie stehen die Menschen zur nachhaltigen Geldanlage? Denken sie, dass Nachhaltigkeit Rendite kostet? Das hat WeltSparen über das Umfrageinstitut Civey 5.000 Personen gefragt.

Bedeutet nachhaltig Investieren automatisch weniger Rendite? Bei dieser Frage sind die Deutschen gespalten. 35,2 Prozent glauben nicht, bei nachhaltigen Geldanlagen auf Rendite verzichten zu müssen. Demgegenüber sind 28,6 Prozent der Deutschen davon überzeugt, dass nachhaltiges Investieren nur mit geringeren Erträgen möglich ist. Die meisten Deutschen, 36,2 Prozent, sind unentschieden. Unter den Männern ist das Vorurteil einer geringeren Rendite bei nachhaltigen Investments mit 33,1 Prozent wesentlich stärker verbreitet als bei den Frauen mit 24,2 Prozent. Offensichtlich besteht bei vielen Menschen noch Informationsbedarf zu nachhaltigen Anlagemöglichkeiten.

Die verwendeten Daten beruhen auf einer von WeltSparen (Raisin GmbH) über Civey durchgeführten Online-Umfrage an der 5.066 Befragte zwischen dem 23. bis 26. September 2021 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Fazit: Nachhaltig Geld anlegen und
in die Zukunft investieren

Die nachhaltige Geldanlage wird in den letzten Jahren nicht nur immer beliebter, sondern es ergeben sich durch neue Anlageprodukte mehr Möglichkeiten für Anlegerinnen und Anleger, grün zu investieren. Da es keine einheitliche Definition gibt, welche Anlagen nachhaltig sind oder nicht, bieten Indikatoren wie ESG oder SRI Transparenz. Sie helfen bei der Auswahl der richtigen Investitionsmöglichkeit weiter. 

Durch einige Anbieter kann sogar eine Vorauswahl nachhaltiger ETFs getroffen werden. Für Kundinnen und Kunden von WeltSparen funktioniert das ganz einfach mit dem ETF Configurator. Dort können sie ihr nachhaltiges Portfolio selbst zusammenstellen. So steht dem langfristigen Vermögensaufbau mit der Chance auf attraktive Renditen und dem Wissen, nachhaltig Geld anzulegen, nichts mehr im Wege.

Gut Basierend auf 4.639 Bewertungen