Aktuelle Tagesgelder im Vergleich von Stiftung Warentest (02/2024)

  • Die derzeit besten Tagesgelder im WeltSparen-Vergleich

  • Deutscher Kundenservice mit ausgezeichneter Bewertung

  • Kostenlose Kontoführung, Kontoeröffnung und frei von laufenden Kosten

Startseite > Tagesgeld > Finanztest

Stiftung Warentest empfiehlt diese Tagesgeldkonten

3,30%
p.a.
Lea Bank
Norwegen
Finanztest Bestenliste
3,30%
p.a.
Alisa Bank
Finnland
Sparplan | Finanztest Bestenliste
3,31%
p.a.
DISTINGO Bank
Frankreich
Das Wichtigste in Kürze
  • Tagesgeld: Ein Tagesgeldkonto zeichnet sich durch seinen variablen Zinssatz aus – die Bank kann den Zins also jederzeit ändern. Der Vorteil gegenüber Festgeld: Anlegerinnen und Anleger können jederzeit über ihr Geld verfügen.
  • Sicherheit: Durch die EU-weite Einlagensicherung sind Geldanlagen bis zu 100.000 € je Kundin, Kunde und Bank abgesichert. Bei einer Anlage in Fremdwährung ist der festgelegte Betrag in der entsprechenden Fremdwährung abgesichert.
  • Stiftung Warentest: Der Tagesgeldvergleich von Finanztest zeigt regelmäßig die aktuellen Konditionen empfehlenswerter Tagesgelder. Dabei können verschiedene Anlagebeträge anhand der besten Zinsen verglichen werden.

Februar-Finanztest: 14 Tagesgelder von WeltSparen unter den Top 20

Der aktuelle Tagesgeld-Vergleich von Finanztest zeigt, dass Sie bei WeltSparen attraktive und dauerhaft gute Konditionen und Top-Zinsen erhalten. Insbesondere die Tagesgelder von Banken aus skandinavischen Ländern sind derzeit beliebt.

Tagesgelder mit den besten Konditionen:

Ein Tagesgeldkonto bei der französischen DISTINGO Bank gehört laut aktuellem Test mit bis zu 3,31 % Zinsen p. a. zu den attraktivsten Angeboten. Die Angebote der norwegischen Lea Bank, der finnischen Alisa Bank, der schwedischen Resurs Bank, der Nordax Bank, der Morrow Bank sowie der Instabank aus Norwegen schaffen es ebenfalls unter die am besten bewerteten Tagesgelder (02/2024) und bieten bis zu 3,30 % Zinsen p. a. an.

Weitere Top-Tagesgeldzinsen mit 3,10 % p. a. Zinsen und mehr erhalten Sie bei den schwedischen Banken Northmill Bank, Collector Bank, Klarna Bank, Hoist Sparen, Qred Bank, Avida Finans. Außerdem zählt das Angebot der belgischen CKV Bank zu den Top 20.

In die Bewertung des Tagesgeld-Vergleichs von Finanztest fließen unter anderem die Zinssätze und zahlreiche Sicherheitskriterien ein. So werden beispielsweise nur Banken aus EU-Staaten berücksichtigt, die für ihre Wirtschaftskraft eine Top-Bewertung der großen Ratingagenturen erhalten haben.

Sie möchten weitere Top-Angebote unserer Partnerbanken entdecken?

Tagesgeldvergleich von Stiftung Warentest:
Wie bewertet Finanztest?

Stiftung Warentest untersucht beim Tagesgeldvergleich Angebote von Banken, die in Deutschland tätig sind. Dabei werden überregional tätige sowie Kreditinstitute aus dem EU-Ausland berücksichtigt, jedoch keine regionalen Banken oder Sparkassen. Auslandsbanken und Direktbanken schneiden aufgrund der niedrigeren Kosten im Vergleich der Tagesgeldzinsen bei Stiftung Warentest meist am besten ab.

Klassische Filialinstitute finden sich kaum in der Liste von Finanztest, die über 130 Banken vergleicht. Direktbanken benötigen kein kosten- und personalintensives Filialnetz und können deshalb oft höhere Zinssätze bieten. Bei Auslandsbanken kommt außerdem hinzu, dass sie sich den attraktiven deutschen Markt mit guten Konditionen erschließen möchten. Die Refinanzierung über den deutschen Markt ist für sie günstiger als über ihren jeweiligen Heimatmarkt.

Einige Banken in Europa entsprechen nicht den Finanztest-Kriterien, weil ihr Herkunftsland zum Beispiel nicht die Höchstbewertung von den größten Ratingagenturen erhalten hat. Tagesgeldkonten jener Banken werden von Finanztest ausgeschlossen – entsprechend können nicht alle Partnerbanken von WeltSparen bei Finanztest wiedergefunden werden. Nichtsdestoweniger sind Einlagen bei diesen Banken durch die Einlagensicherung bis zu 100.000 € je Kunde, Kundin und Bank beziehungsweise bis zum festgelegten Betrag in Fremdwährung ebenfalls gesetzlich abgesichert.

Ein anderer Punkt, der zum Ausschluss bei Finanztest führt, ist die Quellensteuer, sofern diese im Herkunftsland der Bank anfällt. Die Quellensteuer kann jedoch im Rahmen der Steuererklärung und je nach Herkunftsland der Bank zu Teilen oder sogar vollständig abgesetzt werden.

Möchten Sie Ihre Geldanlage optimieren?

Bei uns erfahren Sie, was für Sie drin ist! Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie interessante Neuigkeiten rund um Ihre Geldanlage direkt in Ihr Postfach:
    • Top-Zinsangebote
    • renditeorientierte Kapitalmarktanlagen
    • Altersvorsorge mit Steuervorteilen

  • wöchentlich auf dem Laufenden bleiben
  • jederzeit Abmeldung möglich

Beste Tagesgeldkonten im Test: Skandinavische Banken im Fokus

WeltSparen ermöglicht Tagesgeld im EU-Raum unter anderem bei skandinavischen, südeuropäischen oder baltischen Banken. Seit dem 01.01.2019 sind Einlagen bis zu einem Betrag von 100.000 € inklusive Zinserträgen je Kundin, Kunde und Bank gesetzlich durch den jeweiligen nationalen Einlagensicherungsfonds des Landes abgesichert. Diese Absicherung gilt auch für Anlegerinnen und Anleger aus Deutschland.

Es werden nur Banken mit hoher gesetzlicher Einlagensicherung ausgesucht. Das ist bei Banken mit Sitz in der EU immer der Fall, selbst wenn das Land des Hauptsitzes nicht zur Eurozone gehört. Auch hierbei gelten die EU-Vorschriften zur Einlagensicherung. Danach sind Bankeinlagen – einschließlich Tagesgeld – bis zu einer Höhe von 100.000 € je Kunde, Kundin und Bank abgesichert.

Der Stiftung Warentest Tagesgeldvergleich sieht Auslandsbanken und Direktbanken meist klar vorne. Die regelmäßig erscheinende Publikation der Stiftung Warentest wird von vielen Sparerinnen und Sparern als Orientierung für Finanzentscheidungen genutzt. Finanztest empfiehlt meist die skandinavischen Tagesgeldangebote, die auf WeltSparen angeboten werden.

WeltSparen bietet attraktiv verzinste Tagesgeldangebote

WeltSparen bietet Tagesgelder, deren Zinssätze oft höher sind als die der Testsieger des Tagesgeldkontovergleiches von Finanztest. Das ist möglich, da sich WeltSparen hauptsächlich auf jene Banken konzentriert, die Tagesgelder in ihrem Heimatmarkt anbieten und nicht aktiv in Deutschland agieren. Auch Finanztest stellt in seinem Tagesgeldvergleich regelmäßig fest, dass Zinsen in anderen Ländern meist höher ausfallen als in Deutschland.

Tatsächlich zeigt sich, dass das Zinsniveau außerhalb der EU tendenziell am höchsten ist. Das hängt unter anderem mit der wirtschaftlichen Lage des jeweiligen Landes, dem Spar- und Anlageverhalten der Einwohnerinnen und Einwohner sowie der Struktur und dem Wettbewerb im Bankensektor zusammen.

In der Regel übertreffen einige WeltSparen-Angebote auch die Zinsen des Tagesgeldtestsiegers im Vergleich von Finanztest. Mit nur einer Anmeldung erhalten WeltSpar-Kundinnen und -Kunden Zugang zu allen Tagesgeldangeboten von WeltSparen – das schließt Tagesgeldkonten im Ausland ein.

Sind Geldanlagen im Ausland sicher?

Die EU-weite Einlagensicherung sichert bis zu 100.000 € je Kundin, Kunde und Bank ab. Einige Länder außerhalb der EU unterliegen ebenfalls einer gesetzlichen Einlagensicherung, wie beispielsweise Großbritannien oder Norwegen. Im skandinavischen Land Norwegen sind sogar bis zu 2.000.000 Nkr (Norwegische Kronen) abgesichert. Großbritannien sichert bis zu 85.000 £ ab.

WeltSparen nimmt lediglich Angebote von Banken mit hoher gesetzlicher Einlagensicherung in den Tagesgeldvergleich auf. Das ist bei Banken mit Sitz in der EU die Regel, auch wenn das Land des Hauptsitzes nicht zur Eurozone gehört, denn die EU-Vorschriften greifen in diesem Fall trotzdem.

Vergleich von Stiftung Warentest - Kriterien für Tagesgelder

  • Bewertung von AAA oder AA

Beim Tagesgeldvergleich von Stiftung Warentest werden nur jene Banken berücksichtigt, die ein Rating von AAA oder AA erhalten haben.

  • Dauerhaft gute Geldanlagen 

Nur die Tagesgeldkonten, die in den vergangenen 24 Monaten mindestens 22 Mal zu den besten Angeboten gehört haben, werden im Test berücksichtigt.

  • Keine Gebühren für Kontoeröffnung und Kontoführung 

Tagesgelder, bei denen Gebühren für Kontoeröffnung oder Kontoführung anfallen, werden im Vergleich nicht aufgeführt. Ebenfalls dürfen die Angebote nicht an Bedingungen, wie beispielsweise einen monatlichen Gehaltseingang, geknüpft sein. Auch bei WeltSparen ist die Kontoeröffnung und -führung vollständig kostenlos.

  • Keine Quellensteuer 

Anlagen von ausländischen Banken, bei denen eine Quellensteuer fällig wird, werden beim Vergleich der Tagesgeldkonten von Stiftung Warentest nicht berücksichtigt.

  • Keine Negativzinsen 

Wenn bei einer Geldanlage von bis zu 100.000 € Minuszinsen anfallen können, werden diese Angebote aussortiert.

Achtung bei Angeboten für Neukundinnen und -kunden

Im Tagesgeldvergleich von Stiftung Warentest werden auch zeitlich befristete Angebote für Neukundinnen und Neukunden angezeigt. Bei solchen Angeboten ist es daher wichtig, genau auf die Laufzeit des Angebots und den Folgezins zu achten. 

Im Gegensatz zu anderen Tagesgeldkonten ist der Zins bei diesen Angeboten häufig über einen begrenzten Zeitraum festgeschrieben. Nach Ablauf der Zinsgarantie kann die Bank den Zins wieder senken. Finanztest berücksichtigt im Tagesgeldvergleich solche Angebote nur, wenn die Zinsen bei einer Mindesteinlage von 20.000 € über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten garantiert werden. 

WeltSparen verzichtet gänzlich auf Lockangebote für Neukundinnen und Neukunden. Um einen festen Zinssatz über die gesamte Laufzeit zu erhalten, kann eine Geldanlage in Festgeld in Betracht gezogen werden.

 

Wie von höheren Tagesgeldzinsen im Ausland profitieren? So einfach geht’s!

1. Kostenlos registrieren

Kostenloses WeltSpar-Konto eröffnen und ein Referenzkonto hinterlegen. Beim Referenzkonto kann es sich zum Beispiel um Ihr Girokonto handeln. Nach der Eröffnung des WeltSpar-Kontos und der Legitimierung per PostIdent oder VideoIdent erhalten Sie Zugriff auf das WeltSparen Onlinebanking sowie auf zahlreiche Tagesgeldkonten mit attraktiven Zinsen im Ausland.

2. Tagesgeldangebot auswählen

Wählen Sie das passende Tagesgeldkonto mit den für Sie besten Konditionen in unserem Vergleich aus. Eine Übersicht über die aktuell besten Tagesgelder liefert zudem der Tagesgeldvergleich von Stiftung Warentest.

3. Geld anlegen & sparen 

Überweisen Sie den gewünschten Betrag auf das WeltSpar-Konto. Von dort wird der Anlagebetrag an die zuständige Bank weitergeleitet.

Gut Basierend auf 6.938 Bewertungen