Tagesgeldkonto wechseln:
Schritt für Schritt

Tagesgeld jederzeit wechseln

Startseite > Tagesgeld > Tagesgeldkonto wechseln

Das Wichtigste in Kürze
  • Tagesgeld: Beim Tagesgeld handelt es sich um eine flexibel verzinste Geldanlage, bei der Sparerinnen und Sparer jederzeit über die Einlage verfügen können.
  • Wechsel: Wenn Sparerinnen und Sparer zu einem besser verzinsten Tagesgeldkonto wechseln möchten, ist dies in der Regel einfach möglich, da beim Tagesgeld keine Kündigungsfristen bestehen.
  • Vergleich: Ein regelmäßiger Vergleich der Tagesgeldzinsen kann dabei helfen, durch einen Wechsel des Tagesgeldkontos von attraktiveren Zinsen für die Geldanlage zu profitieren.

Wann ist es sinnvoll, ein Tagesgeldkonto zu wechseln?

Wann es sinnvoll ist, das Tagesgeldkonto zu wechseln, ist abhängig von den Sparzielen und dem angelegten Betrag. Da die Zinsen bei Tagesgeld variabel sind und sich deshalb jederzeit ändern können, kann es sich lohnen, regelmäßig einen Vergleich verschiedener Angebote durchzuführen.

Ein Grund für einen Wechsel kann sein, dass ein anderes Tagesgeldkonto bessere Konditionen bietet. Doch die Konditionen sind sorgfältig zu prüfen. Bei einigen Zinsangeboten handelt es sich um reine Angebote für Neukundinnen und Neukunden. In diesen Fällen wird der Zinssatz nur für einen bestimmten Zeitraum aufgerufen. Nach dieser Zeit fallen die Zinsen wieder und Neukundinnen beziehungsweise Neukunden erhalten unter Umständen sogar einen niedrigeren Zinssatz als Bestandskundinnen und Bestandskunden. WeltSparen verzichtet auf solche Lockangebote und bietet bei über 142 Partnerbanken attraktive Tagesgeldzinsen an.

Sparerinnen und Sparer können einerseits die Höhe der Zinsen vergleichen. Andererseits sind die Häufigkeit der Zinsausschüttung, Zinsgarantien oder Wechselprämien in die Entscheidung, das Tagesgeldkonto zu wechseln, mit einzubeziehen.

Sparerinnen und Sparer, die ihr Geld über einen längeren Zeitraum fest anlegen möchten, können mit einem Wechsel zu Festgeld von attraktiven Zinsen profitieren. Dabei wird die Einlage für einige Monate oder mehrere Jahre zu einem festen Zinssatz angelegt. Da auf das Geld in der Regel erst zum Ende der Laufzeit zugegriffen werden kann, bieten Banken für die Festgeldanlage häufig höhere Zinsen als für das täglich verfügbare Tagesgeld an.

Möchten Sie Ihre Geldanlage optimieren?

Bei uns erfahren Sie, was für Sie drin ist! Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie interessante Neuigkeiten rund um Ihre Geldanlage direkt in Ihr Postfach:
    • Top-Zinsangebote
    • renditeorientierte Kapitalmarktanlagen
    • Altersvorsorge mit Steuervorteilen

  • wöchentlich auf dem Laufenden bleiben
  • jederzeit Abmeldung möglich

Was kostet der Wechsel eines Tagesgeldkontos?

In der Regel ist ein Wechsel zwischen Tagesgeldkonten für Anlegerinnen und Anleger kostenlos. Es entstehen meist keine Kosten für die Eröffnung, Führung und Kündigung eines Tagesgeldkontos. Dennoch kann es von Vorteil sein, den Vertrag und auch die AGB der Bank genau zu lesen. Dort werden jegliche Kosten hinterlegt, die bei einem Konto anfallen könnten.

Bei WeltSparen ist Tagesgeld und Festgeld kostenlos. Es fallen keine Kosten für die Kontoeröffnung, -führung oder -schließung an. So ist es einfach möglich, zwischen den einzelnen Anlageangeboten zu wechseln.

Wie kann ich mein Tagesgeldkonto wechseln?

Der Wechsel eines Tagesgeldkontos ist in wenigen Schritten möglich:

  1. Altes Tagesgeldkonto kündigen
  2. Überweisung des Guthabens samt Zinsen auf ein Referenzkonto, beispielsweise das Girokonto
  3. Neues Tagesgeldkonto eröffnen
  4. Freistellungsauftrag ändern

Möchten Sie Ihr Tagesgeldkonto wechseln, ist dies kostenfrei möglich. Es bestehen keine Kündigungsfristen. Da Tagesgeldbanken in der Regel keine Kontoführungskosten verlangen, ist es im Prinzip nicht notwendig, das alte Tagesgeldkonto zu kündigen. Sparerinnen und Sparer können daher mehrere Konten gleichzeitig führen und so ihr Geld jederzeit auf das zinsstärkere Tagesgeldkonto umlagern.

Beim Wechsel des Tagesgeldkontos gilt es zu beachten, den Freistellungsauftrag auf das neue Konto zu übertragen. Damit wird sichergestellt, dass auch beim neuen Konto bis zur Höhe Ihres Freibetrages – 1.000 € beziehungsweise 2.000 € für gemeinsam Veranlagte (Stand: 2024) – keine Abgeltungssteuer auf die Zinserträge einbehalten wird.

 

Hinweis: Die Inhalte auf dieser Seite dienen der allgemeinen Information und stellen keine steuerliche Beratung dar. Für detaillierte Informationen oder zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Altes Tagesgeldkonto kündigen: Was gilt es zu beachten?

Möchten Sparerinnen und Sparer das alte Konto kündigen, kann dies bei der Bank beantragt werden. Hierfür genügt ein formloses Schreiben, in dem der bisherige Anbieter dazu aufgefordert wird, das Tagesgeldkonto mit sofortiger Wirkung aufzulösen. In diesem Schreiben sind folgende Angaben zu hinterlegen:

  • vollständiger Name der Kontoinhaberin beziehungsweise des Kontoinhabers
  • vollständige Adresse
  • Kontonummer des Tagesgeldkontos
  • Kontonummer des Referenzkontos

Um sicherzugehen, dass das Schreiben bei der Bank eingegangen ist, können sich Sparerinnen und Sparer den Erhalt der Kündigung schriftlich bestätigen lassen. Nachdem das Kündigungsschreiben bei der Bank eingegangen ist, überweist das Kreditinstitut das Guthaben samt Zinsen auf das angegebene Referenzkonto. In der Regel handelt es sich hierbei um ein Girokonto.

Neues Tagesgeldkonto eröffnen: Schritt für Schritt zum neuen Konto

Um ein neues Tagesgeldkonto zu eröffnen, sind in der Regel wenige Schritte nötig. Der genaue Prozess einer Kontoeröffnung ist dabei von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. WeltSparen gestaltet den Antragsprozess so einfach wie möglich.

So einfach geht Geld anlegen:

TagesgeldvergleichTagesgeldvergleichTagesgeldvergleich

Tagesgeldvergleich 

Nutzen Sie unseren kostenlosen und aktuellen Tagesgeldvergleich, um von den besten Konditionen unserer Partnerbanken in Europa zu profitieren. Wählen Sie ein oder mehrere Tagesgeldkonten aus, auf denen Sie Ihr Geld flexibel anlegen möchten.

Account eröffnenAccount eröffnenAccount eröffnen

Konto eröffnen 

Anschließend können Sie sich einmalig bei WeltSparen registrieren und ein WeltSpar-Konto einrichten, das als Verrechnungskonto fungiert. Über das intuitive Onlinebanking können Sie Ihr Konto zentral verwalten.

VerrechnungskontoVerrechnungskonto

Verrechnungskonto angeben

Um Zahlungstransfers durchführen zu können, benötigen Sie ein Referenzkonto bei einer deutschen Bank. Dabei kann es sich beispielsweise um Ihr Girokonto handeln.

Identität nachweisenIdentität nachweisen

Identität nachweisen

Nach einer einmaligen Legitimierung ist die Kontoeröffnung abgeschlossen. Die Legitimierung kann via PostIdent oder VideoIdent durchgeführt werden.

Lohnt es sich, zu einem Tagesgeldkonto mit Prämie zu wechseln?

Viele Anbieter möchten Kundinnen und Kunden mit einer Prämie dazu bringen, ihr Tagesgeldkonto zu wechseln. Neukundinnen und Neukunden sollten Angebote mit einer verlockenden Wechselprämie genau prüfen. Wenn die angebotenen Zinsen bereits nach kurzer Zeit wieder sinken, ist die Prämie schnell aufgebraucht. Es kann daher sinnvoll sein, Wechselprämien bei Tagesgeldern zu hinterfragen und zu prüfen, ob die Bank langfristig höhere Zinsen anbietet.

Warum sich ein Wechsel zu den Tagesgeldkonten bei WeltSparen lohnen kann

Aufgrund der geringen Zinsen in Deutschland kann es sich lohnen, einen Blick auf europäische Geldanlagemöglichkeiten zu werfen, da sich mit einer Geldanlage im Ausland häufig bessere Zinsen erzielen lassen als hierzulande.

WeltSparen bietet Sparerinnen und Sparern einen kostenlosen Zugang zu Tages- und Festgeldern in Europa. Dabei profitieren sie von den attraktiven Angeboten unserer 142 Partnerbanken. Darüber hinaus sind Geldanlagen im EU-Ausland durch die EU-weite Einlagensicherung bis zu 100.000 € je Kundin beziehungsweise Kunde und Bank abgesichert.

Tagesgeldkonto häufiger wechseln

Wer ein Tagesgeldkonto mit attraktiveren Konditionen gefunden hat, kann das Konto in der Regel recht einfach wechseln. Zinshopping war vor nicht allzu langer Zeit noch aufwendig, da Sparerinnen und Sparer bei jeder Kontoeröffnung einen neuen Antrag auszufüllen hatten und es galt, sich neu zu legitimieren. WeltSparen macht „Tagesgeld-Hopping“ einfach. In wenigen Schritten können Sie Ihr Tagesgeldkonto wechseln und von attraktiven Zinsen profitieren. Haben Sie noch kein Konto bei WeltSparen, bedarf es lediglich einer einmaligen Registrierung und einer Legitimierung. Anschließend erhalten Sie dauerhaften Zugang zu attraktiven Tagesgeldern.

So einfach geht’s:

  • Auszahlung veranlassen
    Klicken Sie in Ihrem Onlinebanking auf „Auszahlung“, wird Ihnen der gewünschte Betrag – nach Eingabe einer mTAN – auf Ihr WeltSpar-Konto überwiesen.
  • Angebot auswählen
    Unter „Angebote“ können Sie das Tagesgeldkonto mit den für Sie besten Konditionen auswählen. Geben Sie den Betrag ein, den Sie in Schritt 1 auf Ihr WeltSpar-Konto überwiesen haben. Nach einer erneuten Eingabe einer mTAN ist der Wechsel bereits abgeschlossen.
    Das alte Tagesgeldkonto kann dabei bestehen bleiben. Sollten sich die Zinsen wieder erhöhen, können Sie das Konto schnell und einfach wieder reaktivieren und so mehrere Tagesgeldkonten nutzen.
Gut Basierend auf 7.437 Bewertungen