Momentum-ETFs

Mit ETFs auf die Momentum-Strategie setzen

Startseite > Geldanlage > ETF > Momentum-ETF

momentum-etfmomentum-etfmomentum-etf

Die MomentumStrategie ist eine opportunistische Anlagestrategie, bei der Anlegerinnen und Anleger auf die Aktien setzen, die während eines bestimmten Zeitraums die größte Kursdynamik aufwiesen. Bei dieser GeldanlageStrategie geht man davon aus, dass die Wertpapiere, die seit längerer Zeit erfolgreich sind, auch in Zukunft eine gute Rendite erzielen. Die Aktien, die in der jüngeren Vergangenheit Verluste generiert haben, werden nicht berücksichtigt. Mit ETFs (Exchange Traded Funds) können Anlegerinnen und Anleger in diese MomentumStrategie investieren. 

Die sogenannten MomentumETFs sind bei Anlegerinnen und Anlegern sehr beliebt. Doch die MomentumStrategie birgt einige Risiken und ist derzeit aufgrund des mageren Angebots an geeigneten Strategie-ETFs oft nur in Grenzen umsetzbar. Wir zeigen Ihnen, was hinter der MomentumStrategie steckt und wie Sie dennoch davon profitieren können.

Das Wichtigste in Kürze
  • Momentum-Strategie: Die Investmentstrategie beruht auf wissenschaftlichen Studien sowie auf der Wahrscheinlichkeit, dass positive Entwicklungen von Aktienkursen in der jüngeren Vergangenheit (Momentum) auch auf positive Wertentwicklungen in der Zukunft schließen lassen können.  
  • MomentumETFs: MomentumETFs investieren in Basiswerte , die momentan im Trend liegen. Zudem wenden sie neben der Abbildung eines Indizes die Momentum-Strategie an. Dadurch haben Anlegerinnen und Anleger die Möglichkeit, mit Indexfonds in Aktien zu investieren, die in der jüngeren Vergangenheit renditestark performt haben. 
  • Rendite: MomentumETFs können eine gute Performance erzielen. Doch die vergangenen Entwicklungen sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Die MomentumStrategie ist sehr anfällig für Schwankungen. Ergänzungen durch konträre Investmentansätze können bei Trendwechseln funktionieren und die Volatilität ggf. ausgleichen.
  • Risiko: Um das Risiko der Momentum-Strategie zu reduzieren, sollten Sie nicht auf einzelne Aktien setzen. Auch MomentumETFs sollten lediglich eine Beimischung zu einem breit diversifizierten Portfolio darstellen.

Was sind Momentum-ETFs?

was-sind-momentum-etfswas-sind-momentum-etfswas-sind-momentum-etfs

MomentumETFs investieren in Aktien, die in der jüngeren Vergangenheit eine starke Performance erzielen konnten. Die MomentumStrategie nutzt wissenschaftliche Erkenntnisse, die die Wahrscheinlichkeit nahelegen, dass Aktien, die in den letzten Monaten einen starken Kurszuwachs aufweisen konnten, diesen auch fortsetzen können. Sind die Kurse im betrachteten Zeitraum – der meist zwischen 6 und 12 Monaten liegt – gestiegen und weisen zudem eine möglichst geringe Schwankung auf, werden diese in den Index aufgenommen.

Einige Anbieter entwickeln einen speziellen Momentum-Score, der entscheidet, welche Aktien aufgenommen werden und wie lange diese im ETF verbleiben.

opportunistische-anlagestrategieopportunistische-anlagestrategieopportunistische-anlagestrategie

Hinter der Strategie verbirgt sich der Grundgedanke, dass sich eine positive Entwicklung der Aktienmärkte nicht schlagartig abzeichnet, sondern sich über einen längeren Zeitraum entwickelt. Anlegerinnen und Anleger setzen somit auf eine opportunistische Anlagestrategie. Dabei gibt es allerdings keine Garantie für eine Rendite in der Zukunft, was MomentumETFs zu einem risikoreichen Investment macht. 

bERLIN

Psst! Wollen Sie mehr erfahren?

Geldanlage ist komplex. Unser kostenloser Newsletter vereinfacht das Thema und bietet Ihnen regelmäßig Inhalte zu:

  • Lukrativen Aktionen & europaweiten Top-Angeboten
  • Ihren Möglichkeiten für smarte Geldanlage & Altersvorsorge
  • Aktuellen Hintergründen rund um die Kapitalmärkte

Welche Rendite kann ich
mit Momentum-ETFs erzielen?

MomentumETFs beinhalten Titel, die in den letzten Monaten eine überdurchschnittliche Rendite erzielt haben. Vergangene Zeiträume zeigen, dass die MomentumStrategie durchaus erfolgreich sein kann. Der MSCI World Momentum Index hat seit seiner Einführung im Jahr 1994 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 11,75 % erzielen können. 

Trotz hoher Risiken können sich MomentumETF deshalb als Beimischung zu einem breit gestreuten Portfolio eignen. 

Wie groß ist das Risiko bei Momentum-ETFs?

risiko-bullenmarkt-und-baerenmarkt.risiko-bullenmarkt-und-baerenmarkt.risiko-bullenmarkt-und-baerenmarkt.

MomentumETFs bergen ein erhöhtes Risiko. Aktien, die einen hohen Momentum-Score aufweisen, zeichnen sich auch durch eine erhöhte Volatilität aus. Während dies im Zuge des Bullenmarktes (steigende Kruse) von Vorteil sein kann, kann das innerhalb des Bärenmarktes (sinkende Kurse) zu Kursverlusten führen. 

Da MomentumETFs in der Regel weniger Unternehmen als andere MSCIETFs enthalten, benötigen sie auch länger, um sich von Einbrüchen zu erholen. Deswegen sind MomentumETFs lediglich als eine Beimischung zu einem diversifizierten Portfolio sinnvoll.

Auswahl von Momentum-ETFs –
Das sollten Anlegerinnen und Anleger beachten

Neben der vergangenen Wertentwicklung sind bei der Auswahl geeigneter ETFs auf den Momentum-Faktor noch weitere Aspekte zu beachten. Zum vollständigen Vergleich sollten Sie auch diese Fondsinformation berücksichtigen: 

thesaurierende-etfsOb ETFs thesaurierend oder ausschüttend sind, kann ein wichtiger Punkt bei der Entscheidungsfindung sein. Bei globalen MomentumETFs handelt es sich in der Regel um thesaurierende ETFs. Das heißt, dass deren Erträge automatisch reinvestiert werden. Anders werden der Anlegerin bzw. dem Anleger die Dividenden bzw. Zinsen umgehend gutgeschrieben.  

replikationsmethodenAuch die Replikationsmethode von ETFs ist für die Auswahl relevant. Bei der physischen Replikation wird der Index 1:1 nachgebildet. Eine vollständige Replikation ist jedoch nicht immer möglich. Größere Indizes werden dann meist mit weniger Titeln imitiert (Sampling). Bei der synthetischen Replikation erfolgt die Indexbildung über ein Tauschgeschäft (Swap). Die Replikationsmethode hat einen unmittelbaren Einfluss auf die Fehlerverfolgung (Tracking Error) und die Kosten der ETFs.

alter-eines-fondsJe älter ein Fonds ist, desto besser ist dieser bereits am Markt integriert. Außerdem haben Sie als Anlegerin bzw. Anleger mehr Daten zur Verfügung, um die ETFs miteinander zu vergleichen.

fondsvolumen-ist-wichtigDas Fondsvolumen spielt bei der Auswahl geeigneter ETFs eine wichtige Rolle. Expertinnen und Expertinnen schätzen, dass sich ETFs erst ab einem Volumen von 50 Mio. EUR wirtschaftlich rechnen. Viele empfehlen ein Mindestvolumen von 100 Mio. EUR. 

Die Größe des Fonds wirkt sich auch auf die Liquidität und die Kosten der ETFs aus. ETFs mit geringerem Fondsvolumen sind oftmals teurer. 

-richtlinien-ucits-und-ogawETFs, die in Europa aufgelegt werden, tragen den Zusatz „UCITS“ (Undertakings for Collective Investments in Transferable Securities) im Namen. Im Deutschen wird der Begriff OGAW-Richtlinie verwendet. Die Abkürzung steht dabei für Organismus für gemeinsame Anlage in Wertpapieren. Ziel der europäischen Vorschrift ist eine länderübergreifende Vereinheitlichung des Kapitalmarktes. Außereuropäische ETFs werden von vielen europäischen Anbietern – aufgrund steuerlicher oder rechtlicher Nachteile – oft nicht gehandelt.

In Momentum-ETFs investieren:
iShares Edge MSCI World Momentum ETF

performance-nettorendite-gesamtperformance-nettorendite-gesamtperformance-nettorendite-gesamt

Der derzeit größte handelbare ETF auf die MomentumStrategie ist der iShares Edge MSCI World Momentum Factor UCITS ETF, der den MSCI World Momentum Index widerspiegelt. Darin sind die Aktien von Unternehmen aus dem MSCI World enthalten, die in den vergangenen Monaten den größten Kursanstieg aufwiesen

Bedingungen für die Aufnahme der Aktien sind: 

  • Hohes Kurs-Momentum
  • Hohe Liquidität
  • Guter Indexumsatz
  • Ausreichende Kapazität für Investitionen

Der MSCI World Momentum Index besteht aus insgesamt 357 Titeln mit einer starken Gewichtung auf die USA, Frankreich und Kanada.

anzahl-der-titel-msci-world-momentum-index.anzahl-der-titel-msci-world-momentum-index.anzahl-der-titel-msci-world-momentum-index.

Daneben gibt es z. B. auch den iShares Edge MSCI Europe Momentum Factor UCITS ETF oder den iShares Edge MSCI USA Momentum Factor UCITS ETF, welche die Nachbildung der Wertentwicklung eines Index anstreben, der ausschließlich aus MSCI Europa- bzw. USA-Aktien besteht, die eine steigende Wertentwicklung aufweisen.

iShares Edge MSCI World Momentum
in der Übersicht

Top Unternehmen APPLE (4,79 %), TESLA (3,82 %), JP MORGAN (2,97 %)
Top Branchen Finanzen (27,30 %), IT (21,71%), Industrie (13,37 %)
Größte Länder USA (69,89 %), Frankreich (4,42 %), Kanada (4,21 %)
TER 0,30 %
Ausschüttung Thesaurierend
Replikation Physisch
Rebalancing halbjährlich
Fondsvolumen 2,681 Mrd. USD
Fondsdomizil Irland

(Stand: 18.06.2021)

MSCI World Momentum Index und
MSCI World Index im direkten Vergleich

performance-nettorendite-gesamt-msci-world-vergleichperformance-nettorendite-gesamt-msci-world-vergleichperformance-nettorendite-gesamt-msci-world-vergleich

Die Empfindlichkeit des Momentum-Faktors könnte sich auf die Performance der ETFs auswirken. Ein Vergleich mit dem MSCI World Index zeigt jedoch, dass sich die Performance in den letzten Jahren stärker zu Gunsten des MSCI World Momentum Index entwickelt hat. Da der MomentumIndex statt der Marktkapitalisierung den berechneten Momentum-Score verwendet, konnte der Index von langfristig steigenden Aktienkursen profitieren. Auch hier gilt: Vergangene Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Gewinne. 

anzahl-der-titel-und-laender-msci-worldanzahl-der-titel-und-laender-msci-worldanzahl-der-titel-und-laender-msci-world
MSCI World Index MSCI World Momentum Index
Durchschnittliche Performance in den letzten 5 Jahren 14,85 % 18,43 %
Titelanzahl 1.562 350
Titelauswahl Auswahl nach Marktkapitalisierung Für jede Aktie im MSCI-Index wird ein Momentum-Wert ermittelt, indem die jüngste, risikobereinigte 6-Monats- und 12-Monats-Performance der Aktie kombiniert wird.
Top Unternehmen Apple (3,66 %), Microsoft (3,13 %), Amazon (2,42 %) Apple (4,81 %), Tesla (3,84 %), JPMorgan Chase & Co (2,99 %)
Top Branchen IT (20,98 %), Finanzen (14,23%), Gesundheitsbranche (12,37 %) Finanzen (27,39 %), IT (21,85 %), Industrie (13,41 %)
Top Länder USA (66,57 %), Japan (6,9 %), Vereinigtes Königreich (4,38 %) USA (70,17 %), Frankreich (4,43 %), Kanada (4,21 %)

(Stand 18.06.21)

Der größte MSCI World ETF ist der iShares Core MSCI World UCITS ETF mit einem Fondsvolumen von ca 34 Mrd. USD.

Vor- und Nachteile von Momentum-ETFs

  • Hohe Renditechancen
  • Niedrige Gebühren
  • Die MomentumStrategie kann ein diversifiziertes Portfolio ergänzen
  • Keine Mindestanlagebeträge
  • Hohes Marktrisiko
  • MomentumETFs reagieren empfindlich auf wirtschaftliche und politische Schwankungen
  • Mögliche Währungsrisiken, da viele Momentum-ETFs in USD notiert sind

ETF Configurator: Momentum-ETFs als
Beimischung zum Portfolio

etf-configuratoretf-configuratoretf-configurator

Der ETF Configurator von Raisin Invest bietet Anlegerinnen und Anlegern die Möglichkeit, ein Portfolio frei nach deren Vorstellungen zu gestalten. Mit einer großen Auswahl aus rund 200 ETFs und Indexfonds – darunter auch MomentumETFs wie der iShares Edge MSCI World Momentum UCITS ETF – können Sie Ihr Portfolio ganz nach Ihrem Risikoprofil zusammenstellen. Wollen Sie einen Akzent auf europäische oder US-Aktien setzen, finden Sie auch entsprechende Momentum-ETFs im Configurator. 

Zudem ist das Portfolio sparplanfähig. Schon mit monatlichen Zahlungen ab 50 EUR können Sie dieses besparen. Ihre Einzahlungen können Sie jederzeit pausieren oder anpassen – komplett kostenlos. 

Stellen Sie Ihr individuelles ETF-Portfolio selbst zusammen.
Langfristiger Vermögensaufbau mit dem ETF-Configurator

Mit unserem ETF Configurator bauen Sie ein Portfolio ganz nach Ihren Wünschen.

Zum ETF Configurator

Hinweis: Jede Anlage am Kapitalmarkt ist mit Chancen und Risiken verbunden. In unseren Risikohinweisen finden Sie weitere Informationen.  

Fazit: Sind Momentum-ETFs sinnvoll?

Mit MomentumETFs können Anlegerinnen und Anleger an den steigenden Kursen von Aktien-Unternehmen teilhaben. Dadurch ergeben sich gute Renditechancen. Sie sollten jedoch beachten, dass die Werte stark vom aktuellen Marktgeschehen abhängig sind. 

MomentumETFs reagieren sensibel auf politische bzw. wirtschaftliche Nachrichten, was sie zu einer eher risikoreichen Anlage macht. Um Verluste und Trendänderungen zu erkennen, muss das Portfolio regelmäßig angepasst werden. Als Beimischung zu einem diversifizierten Portfolio können MomentumETFs jedoch sinnvoll sein. So können Sie sich z. B. beim ETF Configurator von Raisin Invest ein breit gestreutes Portfolio mit bis zu 10 ETFs und Indexfonds zusammenstellen. 

Wählen Sie ein ETF-Portfolio Ihrer Wahl aus
Sie wollen es sich einfacher machen?

Mit unserem ETF Robo machen Sie es sich noch leichter. Sie wählen einfach ein Portfolio – den Rest übernehmen wir.

Zum ETF Robo
Hervorragend Basierend auf 3.760 Bewertungen