Geldanlage in der Schweiz: Eine rentable Anlage?

Das Wichtigste in Kürze
  • Schweiz: Die Schweiz gehört nicht zur Europäischen Union (EU), ist aber durch verschiedene bilaterale Abkommen teils eng an sie gebunden. Lange Zeit war die Schweiz auch als Finanzparadies für Geldanlagen bekannt.
  • Sicherheit: Die gesetzliche Einlagensicherung greift bis zum Maximalbetrag von 100.000 CHF pro Kundin beziehungsweise Kunde und Bank. Dadurch zählen Geldanlagen in der Schweiz, wie Festgeld oder Tagesgeld, zu den risikoarmen Anlageklassen.
  • Alternativen: Nach der Entlarvung zahlreicher Steuerhinterziehungen hat die Schweiz die Vorschriften zur Geldanlage und zur Eröffnung eines Kontos verschärft. Für deutsche Sparerinnen und Sparer kann daher der Blick auf die Zinsen in EU-Ländern attraktiver sein.

Wirtschaftliche Lage in der Schweiz

Die Schweiz ist kein Mitglied der Europäischen Union (EU), pflegt jedoch enge wirtschaftliche Beziehungen mit den Mitgliedsländern. Dadurch nimmt die Schweiz eine einzigartige politische und wirtschaftliche Position in Europa ein, die es ihr ermöglicht, von den Vorteilen der engen Zusammenarbeit mit der EU zu profitieren, während das Land gleichzeitig Souveränität und Neutralität wahrt.

Wie in den meisten Ländern ist auch die aktuelle wirtschaftliche Situation in der Schweiz von verschiedenen Unsicherheiten geprägt, darunter globale Unsicherheiten, Fachkräftemangel und eine vergleichsweise hohe Inflation. Expertinnen und Experten erwarten für das Jahr 2024 ein unterdurchschnittliches Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (Stand: 01.2024). Die Investitionen werden durch die Inflation und den Fachkräftemangel gedämpft. Trotz dieser Herausforderungen profitiert der Privatkonsum von einem robusten Arbeitsmarkt, was durch eine solide Arbeitsmarktlage und gestiegene Nominallöhne unterstützt wird.

Wie sicher sind Geldanlagen in der Schweiz?

Neben der stabilen Wirtschaftslage und einem sehr guten Länderrating renommierter Ratingagenturen sind Geldanlagen in der Schweiz durch die nationale Einlagensicherung Esisuisse auch im Konkursfall einer Bank abgesichert. Die gesetzliche Einlagensicherung greift bis zum Maximalbetrag von 100.000 CHF. Dadurch zählen Anlagen von Festgeld und Tagesgeld in der Schweiz zu den risikoarmen Anlageklassen.

Wechselkurs zwischen Euro und Schweizer Franken

Betrachtet man den Wechselkurs des Schweizer Franken (CHF) im Vergleich zum Euro seit 2015, wird deutlich, dass der Schweizer Franken sich dem Euro kontinuierlich annähert. Diese niedrige Volatilität macht den Schweizer Franken zu einer beliebten Währung in Krisenzeiten. In der Coronakrise gab es erhöhte Devisenzuflüsse in die Schweiz. Allerdings war die Schweizerische Notenbank (SNB) bis Anfang 2022 beteiligt, um die Währung ihrerseits mittels Devisenkäufen zu stabilisieren und nicht zu stark aufwerten zu lassen. Aktuell liegt der SNB-Leitzins bei 1,75 % (Stand: 01.2024), nachdem er bereits mehrfach angehoben wurde, um der hohen Inflation entgegenzuwirken.

Eine Übersicht zeigt den Wechselkurs von Euro in Schweizer Franken seit 2015:

Jahr 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024
So viele Schweizer Franken
bekommen Sie für einen Euro
(Wert zum Jahresbeginn)
1,20 1,09 1,07 1,17 1,12 1,09 1,08 1,04 0,99 0,93

Wie werden Geldanlagen in der Schweiz besteuert?

Für Geldanlagen in der Schweiz und deren Erträge wird eine Abgeltungssteuer von 25,00 % auf Einkünfte aus Kapitalvermögen erhoben. Hinzu kommen der Solidaritätszuschlag von 5,50 % und gegebenenfalls die Kirchensteuer.  

Die Schweiz ist zwar kein Mitglied der EU, gehört jedoch zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und hat mit Deutschland ein Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen. Das heißt: Steuern, die auf Geldanlagen in der Schweiz erhoben werden, werden vom deutschen Finanzamt angerechnet. 

Hinweis: Die Inhalte auf dieser Seite dienen der allgemeinen Information und stellen keine steuerliche Beratung dar. Für detaillierte Informationen oder zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Möchten Sie Ihre Geldanlage optimieren?

Bei uns erfahren Sie, was für Sie drin ist! Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie interessante Neuigkeiten rund um Ihre Geldanlage direkt in Ihr Postfach:
    • Top-Zinsangebote
    • renditeorientierte Kapitalmarktanlagen
    • Altersvorsorge mit Steuervorteilen

  • wöchentlich auf dem Laufenden bleiben
  • jederzeit Abmeldung möglich

Wie kann man Geld in der Schweiz anlegen?

Für deutsche Sparerinnen und Sparer gibt es bei Geldanlagen in der Schweiz einige Hürden, die zu überwinden sind. Die vielen Steuerhinterziehungen der vergangenen Jahre haben dafür gesorgt, dass es nicht mehr so einfach ist wie früher, Geld in der Schweiz anzulegen. Deutsche können zwar Geld in der Schweiz anlegen, jedoch sind verschärfte Vorschriften zu beachten. 

Wer von Deutschland aus ein Bankkonto bei einem Schweizer Kreditinstitut eröffnen möchte, hat:

  • das Geld im Voraus korrekt zu versteuern und darüber einen Nachweis zu erbringen 
  • zur Identifikation persönlich in einer Filiale in der Schweiz zu erscheinen. 

WeltSparen vermittelt aus diesen Gründen keine Angebote von Schweizer Banken. Deutsche Sparerinnen und Sparer können jedoch von attraktiven Zinsen in anderen Ländern der Europäischen Union profitieren. Mit wenigen Klicks können Sie einfach online Tages- und Festgeldangebote von Banken vergleichen und abschließen.

Was gilt es bei einer Geldanlage in der Schweiz zu beachten?

Die Geldanlage in der Schweiz weist bedeutende Unterschiede zum deutschen Heimatmarkt auf. Die Mindesteinlage liegt selten unter 10.000 CHF. Bei größeren Banken liegt die Mindesteinlage sogar meist bei rund 100.000 CHF. Zudem nehmen die Schweizer Banken überwiegend nur Einlagen in Franken oder Dollar an. Geld in der Schweiz anzulegen, bietet sich daher speziell für wohlhabende Sparerinnen und Sparer an. 

Die Mindesteinlage darf zudem nur überwiesen werden, hohe Bargeldeinzahlungen werden nicht akzeptiert. Um den Transfer von Schwarzgeld in die Schweiz und andere Länder außerhalb der EU zu verhindern, ist der Transfer von Geldbeträgen über 10.000 € nach dem Geldwäschegesetz zu deklarieren.

Tages- und Festgeldkonten im EU-Ausland als Alternative zu Geldanlagen in der Schweiz

Mit den derzeitigen Anforderungen und ähnlich hohen Zinsen wie in Deutschland lohnt sich für die meisten Deutschen eine Geldanlage in der Schweiz kaum. Als Alternative, um Ersparnisse anzulegen und Vermögen aufzubauen, kann ein Blick auf die Tagesgeld– und Festgeldangebote von WeltSparen sinnvoll sein. 

WeltSparen ermöglicht Sparerinnen und Sparern Zugang zu den Einlagenmärkten innerhalb der EU. Wählen Sie unter einer Vielzahl verschiedener Tagesgeld- und Festgeldanlagen aus und profitieren Sie von attraktiven Zinssätzen

Die Registrierung erfolgt kostenlos und in wenigen Schritten. Nach erfolgreicher Legitimierung per PostIdent oder VideoIdent wird Ihr WeltSpar-Konto als Verrechnungskonto bei der Raisin Bank eröffnet. Anschließend können Sie mit dem Zinsvergleich das passende Angebot auswählen und den gewünschten Anlagebetrag überweisen. Den Rest übernimmt WeltSparen. Alle Service- und Regelleistungen, das Verrechnungskonto sowie die Kontoeinrichtung und -führung sind kostenlos.  

 

Ihre Vorteile bei WeltSparen im Überblick:

  • Attraktive Zinsen für Festgeld- und Tagesgeldkonten in Deutschland und im EU-Ausland
  • Kostenlose Kontoführung, Kontoeröffnung und frei von laufenden Kosten
  • Ausgezeichneter Kundenservice

Das WeltSparen Onlinebanking ist leicht zu bedienen und ermöglicht es, auch Geld in ETF-Portfolios oder Altersvorsorgeprodukte mit Chancen auf attraktive Renditen zu investieren. Mit dem ETF Configurator können Sie sich Ihre ETFs, in die Sie investieren möchten, selbst zusammenstellen.

Globale und diversifizierte Portfolios

Globale und diversifizierte Portfolios

Die Portfolios der digitalen Vermögensverwaltung investieren Ihr Vermögen breit gestreut. Das heißt für Sie, dass Sie mit nur einem Portfolio von den globalen Aktien- und Anleihenmärkten profitieren.

Dabei folgt unser Anlageteam einer Strategie, in die 50 Jahre führender Finanzforschung eingeflossen sind.

Mehr zur Anlagestrategie erfahren >

Risikohinweis: Jede Anlage am Kapitalmarkt ist mit Chancen und Risiken behaftet. Der Kurs der Anlagen kann steigen oder fallen. Im äußersten Fall kann es zu einem vollständigen Verlust des angelegten Betrages kommen. Alle ausführlichen Informationen können Sie unter Risikohinweise nachlesen.

Gut Basierend auf 6.954 Bewertungen