Wasserstoff-ETFs: Mit ETFs in eine zukunftsträchtige Branche investieren

Startseite > Geldanlage > ETF > Wasserstoff-ETFs

Wasserstoff-ETFsWasserstoff-ETFsWasserstoff-ETFs

Um die Folgen des Klimawandels einzudämmen, wurde im Jahr 2015 von 195 Staaten ein Klimaabkommen unterzeichnet, das die Erderwärmung auf unter 2 °C beschränken soll. Dieses Ziel ist nur mit einer Reduzierung der CO2-Emissionen zu erreichen. Wasserstoff könnte einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten und unser Verständnis von emissionsfreier Energieversorgung nachhaltig verändern. Die besonders geringe Dichte und die unendliche Verfügbarkeit sind vielversprechende Eigenschaften von Wasserstoff und ein Zeichen für die Energiewende. Die Weiterverarbeitung des Rohstoffes ist jedoch bislang sehr kostenintensiv. 

Seit Anfang 2021 gibt es WasserstoffETFs als Alternative zu einzelnen WasserstoffAktien. Damit besteht eine zusätzlich Möglichkeit zur nachhaltigen Geldanlage. Mit den ETFs können Sie in Unternehmen investieren, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Wasserstoffbranche – wie WasserstoffgasHersteller oder Hersteller von Elektrolyseuren – abbilden. Somit können Sie Ihren Teil zu einer nachhaltigen Zukunft beitragen. 

In diesem Artikel erfahren Sie, wodurch sich WasserstoffETFs auszeichnen und welche ETFs aktuell verfügbar sind.

Das Wichtigste in Kürze
  • Energiewende: Wasserstoff wird von vielen Expertinnen und Experten als eine mögliche Lösung für die Energiewende betrachtet. Erst kürzlich hat der Bundestag beschlossen, dass Wasserstoff nun neben Gas und Öl als eigenständiger Energieträger definiert wird. Das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) wurde daraufhin angepasst. 
  • Definition: WasserstoffETFs sind börsengehandelte Indexfonds, die einen Index abbilden, der ausschließlich Aktien bzw. Unternehmen aus der Wasserstoffbranche beinhaltet. Anlegerinnen und Anleger können so mit nur einem ETF in zahlreiche WasserstoffAktien investieren
  • Risiko: Da die breitflächige Nutzung von Wasserstoff am Anfang steht, gelten WasserstoffETFs noch als risikoreich. In solchen Zukunftsbranchen sollten ETFs nur zur Beimischung in einem diversifizierten Portfolio genutzt werden.
  • Investition: In Deutschland können Sie aktuell zwischen zwei Wasserstoff-ETFs wählen: dem L&G Hydrogen Economy UCITS ETF und dem VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF. Im ETF Configurator von Raisin Invest ist der L&G Hydrogen Economy UCITS ETF verfügbar.

Was sind Wasserstoff-ETFs?

Was sind Wasserstoff-ETFs?

ETFs sind börsengehandelte Indexfonds, die einen Aktienindex so gut wie möglich abbilden. WasserstoffETFs bilden speziell einen Index nach, der Aktien aus dem Wasserstoff-Sektor beinhaltet. In einem Wasserstoff-ETF sind Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette enthalten:

Produktion bzw. Herstellung von WasserstoffProduktion bzw. Herstellung von WasserstoffProduktion bzw. Herstellung von Wasserstoff
  • Zulieferer
  • Produktion bzw. Herstellung von Wasserstoff
  • Gasspeicher
  • Brennstoffzellen
  • Mobilität
  • Industrielle Anwendungen 

Die Streuung hat den Vorteil, dass Anlegerinnen bzw. Anleger auf mehrere Unternehmen – mit unterschiedlichem Schwerpunkt – setzen können. Dennoch sollten ETFs auf erneuerbare Energien wie Wasserstoff lediglich als Beimischung ein diversifiziertes Portfolio ergänzen.

Impact InvestingImpact InvestingImpact Investing

Mit den Fonds ist zudem das sogenannte Impact Investing möglich: Neben den wirtschaftlichen Anlagezielen wie Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit rücken dabei ethische, ökologische und soziale Aspekte ebenfalls in den Vordergrund. Investieren Sie in ETFs auf erneuerbare Energien wie Wasserstoff, können Sie Unternehmen unterstützen, die eine nachhaltige Wirkung erzielen. Für viele ist dabei der Eindruck, etwas Positives zu bewirken, wichtiger als die Renditechancen. Die Unternehmen aus der Wasserstoffwirtschaft sind auf finanzielle Mittel angewiesen, um nachhaltige Entwicklungen voranzutreiben. Rein grüne WasserstoffETF existieren noch nicht.

 

Mehr zum Thema finden Sie in unseren tiefergehenden Artikeln:

Hintergrundinformationen

Wasserstoff ist keine eigene Energiequelle, sondern ein Energiespeicher. Mit Wasserstoff lässt sich Strom speichern und transportieren. Ein klarer Vorteil von Wasserstoff: Wasserstoff hat eine höhere Energiedichte als ein Akku. Zudem entsteht bei der Verbrennung kein Treibhausgas. Die Speicherung stellt jedoch eine große Herausforderung dar und ist bislang noch nicht ausgereift bzw. mit hohem Aufwand verbunden.

Wollen Sie Ihre Geldanlage optimieren?

Bei uns erfahren Sie, was für Sie drin ist! Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie Geldanlage-Tipps direkt in Ihr Postfach:

  • Top-Zinsangebote
  • renditeorientierte Kapitalmarktanlagen
  • Altersvorsorge mit Steuervorteilen

  • wöchentlich auf dem Laufenden bleiben
  • jederzeit Abmeldung möglich

Welche Wasserstoff-ETFs gibt es?

Welche Wasserstoff-ETFs gibt es?Welche Wasserstoff-ETFs gibt es?Welche Wasserstoff-ETFs gibt es?

In Deutschland gibt es derzeit zwei etablierte ETFs, die das Thema Wasserstoff abdecken: den L&G Hydrogen Economy UCITS ETF und den VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF. Der WasserstoffETF von L&G bildet den Solactive Hydrogen Economy Index ab und wurde im Februar 2021 aufgelegt. Der VanEck ETF entspricht dem MVIS Global Hydrogen Economy Index und ist seit März 2021 aktiv. 

Wir stellen die beiden WasserstoffETFs anhand wesentlicher Fondskriterien gegenüber:

ETF Fondsvolumen in Mio. EUR TER in % Ausschüttung Währung Replikation
L&G Hydrogen Economy UCITS ETF 559,0 0,49 % thesaurierend USD physisch
VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF 84,7 0,55 % thesaurierend USD physisch

Bisher liegt die Performance des VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETFs unter der des L&G Hydrogen Economy UCITS ETFs. Da beide ETFs jedoch relativ neu sind, kann keine adäquate Aussage hinsichtlich der Entwicklung getroffen werden.

L&G Hydrogen Economy UCITS ETF

L&G Hydrogen Economy UCITS ETFL&G Hydrogen Economy UCITS ETFL&G Hydrogen Economy UCITS ETF

Der L&G Hydrogen Economy UCITS ETF ist ein börsengehandelter Indexfonds, welcher der Wertentwicklung des Solactive Hydrogen Economy Index möglichst genau abbildet. Der Index beinhaltet 32 Unternehmen, die in der Wertschöpfungskette der Wasserstoffbranche tätig sind oder einen aktiven Beitrag zur Wasserstoffwirtschaft leisten. Dazu gehören Energietransport, -einspeisung, -speicherung sowie Endverbrauch. Auch Hersteller von Brennstoffzellen sowie Unternehmen aus der Mobilitätsbranche, die auf einen Wasserstoffantrieb setzen, zählen dazu. Vom ETF ausgeschlossen sind Unternehmen, die Aktivitäten in der Waffen- oder Kohleindustrie nachgehen. 

Aktuell bildet der L&G Hydrogen Economy UCITS ETF ein Fondsvolumen von 516,43 Mio. EUR ab – mit einer Gesamtkostenquote (TER) von 0,49 % p.a.. Xcel Energy, Hyzon Motors und Air Liquide bilden die größten Positionen im Fonds. Dabei sind 29,4 % in die USA und 11,2 % in Japan investiert. Deutschland stellt einen Anteil von 10,4 %. Geografisch ist der Fonds demnach breit diversifiziert. Weitere Einzelheiten dazu finden Sie im ETF Configurator. (Stand: März 2022)

Unternehmen Land Gewicht
Xcel Energy USA 4,6 %
Hyzon Motors A USA 4,6 %
Air Liquide Frankreich 4,2 %
Toyota Motor Corp. Japan 4,2 %
Linde PLC England 4,0 %
Chemours USA 4,0 %
Weichai Power China 3,8 %
Ørsted Dänemark 3,8 %
Kyocera Japan 3,7 %
PowerCell Schweden 3,7 %
SUMME 40,6 %

VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF

VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETFVanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETFVanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF

Der VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF repräsentiert den MVIS Global Hydrogen Economy Index und beinhaltet insgesamt 25 Unternehmen aus der Wasserstoffwirtschaft. Der WasserstoffETF investiert ausschließlich in Aktien, die mindestens 50 % ihrer Erträge entlang der Wasserstoff-Wertschöpfungskette erzielen oder das Potenzial dazu aufweisen. Die Aufnahmeregelungen sind demnach wesentlich strenger als beim Wasserstoff-ETF von L&G. Das Fondsvolumen liegt aktuell bei rund 100 Mio EUR, die TER bei 0,55 % p.a.

Die 10 größten Positionen machen rund 81 % der Gewichtung aus. Plug Power, AIR LIQUIDE und Air Products and Chemicals bilden aktuell die drei größten Positionen in diesem WasserstoffETF. Dabei liegt eine starke Gewichtung auf den USA. Mit knapp 35 % haben US-Unternehmen einen sehr großen Anteil an der Performance dieses ETFs – deutsche Unternehmen sind aktuell nicht enthalten. Die Zusammensetzung wird vierteljährlich angepasst. (Stand: März 2022)

Unternehmen Land Gewicht
Plug Power USA 10,33 %
Air Liquide SA Frankreich 9,16 %
Air Products and Chemicals USA 8,33 %
Linde plc England 8,25 %
Ballard Power Systems Kanada 8,22 %
Mitsubishi Chemical Holdings Corporation Japan 8,34 %
NIKOLA CORP USA 7,76 %
Bloom Energy Corp Class A USA 7,59 %
NEL ASA Norwegen 7,06 %
ITM Power Vereinigtes Königreich 6,15 %
SUMME 81,04 %

Mit dem ETF Configurator in Wasserstoff-ETFs investieren & an der Energiewende teilhaben

Mit dem ETF Configurator von Raisin Invest können Sie aus über 200 ETFs und Indexfonds auswählen und Ihr Portfolio auf Basis Ihres persönlichen Risikoprofils zusammenstellen. Mit bis zu zehn ETFs können Sie diversifiziert in zahlreiche Länder, Branchen und Unternehmen investieren. Darunter ist ein WasserstoffETF: der L&G Hydrogen Economy UCITS ETF

Dazu können Sie weitere ETFs auf erneuerbare Energien wie beispielsweise den iShares Global Clean Energy UCITS ETF auswählen. Die nachhaltigen Investitionen können eine gute Ergänzung zu einem breit aufgestellte Portfolio sein. Ein einzelner Sektor-ETF sollte allerdings nicht zu stark gewichtet sein. 

Sie können entweder eine Einmalzahlung vornehmen oder einen ETF-Sparplan inkl. Wasserstoff-ETF einrichten. Der Vorteil: Jederzeit können Sie Ihre Investition anpassen oder mit dem Sparplan aussetzen.

Stellen Sie Ihr individuelles ETF-Portfolio selbst zusammen.
Langfristiger Vermögensaufbau mit dem ETF-Configurator

Mit unserem ETF Configurator bauen Sie ein Portfolio ganz nach Ihren Wünschen.

Zum ETF Configurator

Hinweis: Jede Anlage am Kapitalmarkt ist mit Chancen und Risiken verbunden. In unseren Risikohinweisen finden Sie weitere Informationen.

Auf einen Blick:
Vor- und Nachteile von Wasserstoff-ETFs

  • Wasserstoff kann eine Schlüsselrolle beim Wandel in eine klimaneutrale Zukunft spielen
  • Studien zufolge soll sich der Bedarf an Wasserstoff in den nächsten Jahren mehr als vervierfachen
  • Bis zum Jahr 2030 soll grüner (vollständig aus erneuerbaren Energien hergestellt) Wasserstoff möglich sein 
  • Anlegerinnen und Anleger tragen mit ihren Investitionen zu einer nachhaltigeren Zukunft bei
  • Der L&G Hydrogen Economy UCITS ETF ist innerhalb der Branche diversifiziert
  • WasserstoffETFs können eine Ergänzung zu einem diversifizierten Portfolio darstellen
  • Wasserstoff-ETFs lassen sich auch per Sparplan besparen
  • WasserstoffETFs sind relativ neu und das verwaltete Kapital bisher gering
  • Neue Technologien können in dem rasch wachsenden Markt schnell scheitern
  • WasserstoffETFs sind Sektor-ETFs, die durch die Konzentration gewisse Risiken mit sich bringen
  • Beim VanEck-ETF ist mehr als die Hälfte in den USA und Großbritannien investiert; zudem machen nur sechs Unternehmen die Hälfte der Gewichtung aus – durch diese begrenzte Diversifikation entsteht ein Risiko
  • Außerdem besteht ein Liquiditätsrisiko bei ETFs auf spezielle Märkte oder Branchen. Das heißt: Es ist in Krisenzeiten möglich, dass das Wertpapier nur schwer zu verkaufen ist

Fazit: Wasserstoff-ETFs als Beimischung zu einem breit diversifizierten Portfolio

Wasserstoff soll nicht nur die Energiewende einleiten, sondern unser gesamtes Leben nachhaltig ausrichten. Mit ETFs auf Wasserstoff haben Sie die Möglichkeit, an der Entwicklung erneuerbarer Energien teilzuhaben und mit gutem Gewissen zu investieren

Noch steckt die Entwicklung dieser Branche jedoch in den Kinderschuhen – außerdem ist nicht klar, wie sich der Sektor in Zukunft entwickeln wird. Deshalb sollten diese Spezialfonds nur als Ergänzung bzw. Beimischung in einem breit aufgestellten Anlageportfolio dienen. 

Beim ETF Configurator können Sie neben dem Wasserstoff-ETF neun weitere ETFs auswählen, damit Ihr Portfolio so diversifiziert wie möglich ist. Sie wollen es sich bei der Fondsselektion einfacher machen? Dann können Sie sich für eines der vier vorgefertigten Portfolios mit unterschiedlichen Risikoprofilen des ETF Robo entscheiden.

Gut Basierend auf 4.462 Bewertungen