Grenzüberschreitend sparen: Monese und WeltSparen gehen Kooperation ein
  • Monese-Kunden erhalten nahtlosen Zugang zu den über 500 transnationalen Sparprodukten von WeltSparen  
  • Das Monese Sparkonto bietet bis zu 2,4 Prozent Zinsen
  • Die Kooperation setzt neue Standards für internationale Spar- und Banking-Services

 

Der internationale und mobile Banking Service Monese und das Zinsportal WeltSparen, international unter dem Namen Raisin bekannt, gehen eine paneuropäische Kooperation ein. Ab sofort haben Monese-Kunden in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden und Spanien über die Monese-App direkten Zugang zur WeltSparen-Plattform und können ein Monese Sparkonto eröffnen.

 

WeltSparen bietet eine breite Auswahl von über 500 transnationalen Sparprodukten von mehr als 80 Partnerbanken aus dem gesamten Europäischen Wirtschaftsraum an – mit attraktiven Zinsen von bis zu 2,4 Prozent pro Jahr. Im Zuge der neuen Kooperation werden Monese-Kunden die Möglichkeit haben, nahtlos innerhalb der Monese-App das für sie perfekte WeltSparen-Angebot auszuwählen.

 

Norris Koppel, CEO and Founder of Monese © Andrew Fosker / PinPep

 

„Durch die Zusammenarbeit mit WeltSparen können wir unseren Kunden höchstattraktive Konditionen bieten“, sagt Norris Koppel, Gründer und CEO von Monese. „Wir bedienen ein schnell wachsendes und sehr internationales Publikum, das die Welt bereist, um zu studieren, zu arbeiten, die Familie zu besuchen oder einfach um Urlaub zu machen. Unser Ziel ist es, unseren Kunden die finanzielle Freiheit zu geben, die sie brauchen, um überall auf der Welt erfolgreich zu sein. Wir freuen uns sehr auf diese Partnerschaft mit WeltSparen, mit der wir unser Angebot an Sparprodukten ausbauen. Wenn unsere Kunden ihr Geld für sich arbeiten lassen, bringt sie das ihren und uns unseren Zielen näher.“

Raisin CEO und Mitgründer Dr. Tamaz Georgadze (c) Lukas Schramm für Raisin

 

„Monese-Kunden wissen sehr gut, wie wichtig und wertvoll grenzüberschreitendes Banking ist“, sagt Dr. Tamaz Georgadze, CEO und Mitbegründer von WeltSparen. „Daher freuen wir uns umso mehr, ihnen gemeinsam mit Monese die Möglichkeit zu bieten, die besten Einlagenprodukte aus ganz Europa finden zu können. Unsere Kooperation ermöglicht es Monese-Kunden aufgrund der deutlich höheren Zinsen das Beste aus ihren Sparanlagen herauszuholen. Das Bankensystem ändert sich, es muss den realen und sich verändernden Bedürfnissen der Kunden gerecht werden – auf dem Weg dorthin ist die Partnerschaft von WeltSparen und Monese ein weiterer Meilenstein.“

 

In den kommenden Wochen werden Monese-Kunden in der App ein Monese Sparkonto eröffnen und verwalten können. Das Monese Sparkonto wurde entwickelt, um Kunden das Sparen für den nächsten Urlaub, die nächste Lebensphase oder ein Sicherheitspolster für alle Fälle so einfach und lohnend wie möglich zu gestalten. Dazu werden in Kürze monatliche und automatisierte Einzahlungen auf das Sparkonto als Sparplan verfügbar sein. Das Monese Sparkonto ist die Ergänzung zu den zinslosen Monese Geldtöpfen, die im Mai 2019 eingeführt wurden. Mehr als 70 Prozent der eingehenden Zahlungen auf Monese-Konten sind Gehaltszahlungen, die meisten Kunden nutzen ihr Monese-Konto als primäres Bankkonto. Mit dem ergänzten Sparangebot bietet Monese ihnen mehr finanzielle Freiheit und Kontrolle über ihre Ausgaben und ihr Erspartes.

 

Die Partnerschaft der beiden erfolgreichen, schnell wachsenden und international präsenten Fintechs setzt neue Standards in der Zusammenarbeit für einen harmonisierten, nahtlosen und europäischen Spar- und Banking Service. Monese verzeichnet 1,4 Millionen Anmeldungen, das Kundenwachstum hat sich 2018 verdreifacht und jeden Monat kommen mehr als 100.000 Neuanmeldungen hinzu. Als in England ansässige Bank erfährt Monese mit zwei Dritteln aller Neuanmeldungen mittlerweile die größere Nachfrage vom europäischen Festland. Im September vergangenen Jahres erhielt Monese im Rahmen seiner Series B Finanzierungsrunde 60 Millionen US-Dollar. WeltSparen hat seit 2013 für seine Kunden aus 31 Ländern ein Sparvolumen von mehr als 15,5 Milliarden Euro vermittelt und in Zeiten von Nullzinsen bislang einen Zinsgewinn von über 110 Millionen Euro für sie erzielt. WeltSparen verfügt über ein einzigartiges Netzwerk an Banking- und Vertriebspartnern in 25 Ländern des Europäischen Wirtschaftsraumes.

 

Über Monese
Monese, einer der beliebtesten mobilen Banking Services in Großbritannien und Europa, wurde 2015 von Norris Koppel gelauncht. Monese bietet einen sofortigen, smarten und weltweit vernetzten Banking Service, der sich insbesondere an Menschen mit einem internationalen Lebensstil richtet. Dies sind hunderte Millionen Menschen, die einen Teil ihres Lebens in mehr als einem Land verbringen – sei es für Beruf, Studium, Familie oder Reisen. Mit dem mobilen IBAN-Girokonto für Europa und Großbritannien, der Portabilität in 31 Länder sowie der App und dem Kundenservice, die in 12 Sprachen verfügbar sind, ermöglicht Monese Bankgeschäfte für jeden in ganz Europa. 1.400.000 Nutzer haben die App installiert und der TrustPilot-Score von Monese liegt bei 9 von 10 Punkten. Bei 70 Prozent aller Einzahlungen, die auf Monese-Konten fließen, handelt es sich um Gehaltszahlungen.

Weitere Informationen zu Monese finden Sie unter: www.monese.com

 

Über Raisin / WeltSparen

Das Berliner Fintech WeltSparen, ein Vorreiter für Open Banking in Europa, wurde 2012 von Dr. Tamaz Georgadze (CEO), Dr. Frank Freund (CFO) und Michael Stephan (COO) gegründet. WeltSparens Plattformen – international unter der Marke Raisin bekannt – bieten europäischen Sparern grenzüberschreitend einfachen und kostenlosen Zugang zu attraktiven und einlagengesicherten Tages- und Festgeldern aus ganz Europa sowie zu global diversifizierten und kostengünstigen ETF-Portfolios. Mit nur einer Online-Anmeldung können Kunden alle Anlagen abschließen und verwalten. Seit 2013 haben mehr als 195.000 Kunden aus 30+ Ländern Europas Spareinlagen im Wert von über 15,5 Milliarden Euro bei mehr als 80 Partnerbanken angelegt. Das Start-up zählt zu den Top 5 Fintechs der renommierten FinTech50-Awards und wird von namhaften europäischen und US-amerikanischen Investoren wie btov Ventures, Goldman Sachs, Index Ventures, Orange Digital Ventures, PayPal Ventures, Ribbit Capital und Thrive Capital unterstützt. Zu Raisin gehören Raisin UK in Manchester, die Service-Bank Raisin Bank und fairr.

 

Pressekontakt Monese:

Julia Rosenkranz
E: TeamMonese@edelman.com
T: +49 221 828281 41

Medienmappe: https://monese.com/media

 

Pressekontakt WeltSparen / Raisin:

Nicole Scheplitz
Head of Corporate Communication
E: presse@weltsparen.de
T: +49 (0)160 218 65 24
www.weltsparen.de

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Zurück zur Übersicht