01.04.2020 | ca. 4 min. Lesezeit | Artikel drucken

Bestnote für Raisin Invest im Robo-Advisor-Test

Die Digitalisierung revolutioniert die Finanzindustrie und so auch die traditionelle Vermögensverwaltung: Robo-Advisor sind eine moderne Art der Geldanlage – schnell, günstig und unkompliziert. Das ETF-Fachmagazin Extra hat den Markt der Online-Vermögensverwaltungen auf den Prüfstand gestellt. Der Raisin Invest Robo Advisor überzeugt und sichert sich die höchste Auszeichnung.  

Das Extra-Magazin hat beim diesjährigen Robo-Advisor-Test insgesamt 36 Angebote von Robo-Advisors in Deutschland getestet und bewertet. Dabei wurden insbesondere die Kernkriterien Kosten und Angebot genauer unter die Lupe genommen. Da das aber nicht alles ausmacht, wurde auch der Kundenservice hinsichtlich verschiedener Dienstleistungen durchleuchtet und die Performance des Jahres 2019 in die Beurteilung miteinbezogen. Raisin Invest triumphiert über alle Kategorien hinweg mit fünf von fünf Sternen und erreicht damit im Test die Bestwertung “Empfehlung”.

Raisin Invest überzeugt mit mehreren Anlagestrategien

Die getesteten Robo-Advisor konnten die volle Punktzahl nur unter der Voraussetzung erreichen, dass sie Anlagestrategien anbieten, die einen wählbaren Aktienanteil zwischen 0 und 100 Prozent verorten – sodass alle Risikoneigungen berücksichtigt werden.

Der Raisin Invest ETF Robo Advisor besteht insgesamt aus vier verschiedenen Anlagestrategien bzw. ETF-Portfolios mit Aktienquoten zu je 30, 50,70 und 100 Prozent, die es Anlegern ermöglichen, global diversifiziert, langfristig orientiert und besonders kostengünstig in die wichtigsten Aktien- und Anleihemärkte der Welt zu investieren. Zielsetzung  ist es, durch einen sinnvollen Mix von ETFs und Indexfonds die Wertentwicklung der Kapitalmärkte abzubilden. Sie werden somit Miteigentümer von fast 10.000 börsengehandelten Unternehmen aus der ganzen Welt und sind an deren Gewinnen beteiligt. Ein hohes Startkapital ist dafür nicht nötig, denn mit dem Raisin Invest Sparplan können Anleger bereits ab 50 Euro global diversifiziert in bis zu 20.000 Einzeltitel weltweit einen soliden Vermögensaufbau starten, ganz ohne versteckte Zusatzkosten.

Jetzt clever Vermögen aufbauen

Klarer Sieger in der Kategorie Kosten

Im Vergleich zu den anderen getesteten Robo-Advisor fallen bei Raisin Invest die Gesamtkosten von durchschnittlich 0,33 % Verwaltungskosten und 0,15 % Fondskosten jährlich wesentlich günstiger aus. Die Gebühren für die vier ETF-Portfolios sind als Flatrate ausgelegt, welche die Kosten für die Depotführung, Transaktionen und für die Vermögensverwaltung bereits beinhaltet. Auch das jährliche Rebalancing, dass das ursprüngliche Anlageverhältnis wiederherstellt, wird ohne Zusatzkosten vorgenommen. Kontoführung, Depot, Ein- und Auszahlungen ab 50 Euro sowie die Auflösung eines Depots sind ebenfalls kostenlos.

Sinkende Gesamtkosten für WeltInvest.

Jetzt mehr erfahren

Auch Finanztest und Finanztip empfehlen Raisin Invest

Nicht nur das Extra-Magazin empfiehlt Raisin Invest. Für Finanztest, das Fachmagazin der Stiftung Warentest, ist Raisin Invest ebenfalls eine “schlüssige Anlageidee”.

Auch das gemeinnützige Verbraucherportal Finanztip empfiehlt die Raisin Invest ETFs. Die Begründung für ihre Empfehlung lautet:

„Eine gute Geldanlage braucht nicht viele Hilfsmittel. Sie muss auch nicht viel kosten. […] Wissen Sie bereits, wie Ihre Geldanlage aussehen soll und scheuen Sie nur die technische Umsetzung, empfehlen wir die vorgegebenen Portfolios von WeltInvest“ (seit November 2020 Raisin Invest).

Mehr dazu lesen hier.

Der Raisin Invest ETF Robo Advisor ist also etwas für Selbstentscheider – ob Flexibilität, Rendite oder Risiko, man wählt nach seinem eigenen Risikoprofil einfach das gewünschte Portfolio aus. Mit dem ETF Robo Advisor 30 partizipiert man risikoarm und mit 70 % Anleihen an der Wertentwicklung der globalen Kapitalmärkte, wohingegen das reine Aktien-Portfolio ETF Robo Advisor 100 nur etwas für risikofreudige Anleger ist.

 

Risikohinweis: Jede Anlage am Kapitalmarkt ist mit Chancen und Risiken behaftet. Der Kurs der Anlagen kann steigen oder fallen. Der Wert der vermittelten ETF und Indexfonds unterliegt auf dem Markt Schwankungen und folgenden Risiken: 1. Allgemeine Risiken von Kapitalanlagen (wie Konjunkturrisiko, Zinsänderungsrisiko), 2. Wertpapierspezifische Risiken (wie Aktienkursrisiko, Bonitätsrisiko), 3. Spezielle Risiken von Anlagen in Investmentfondsanteile, 4. Spezielle Risiken von Anlagen in ETFs und Indexfonds, 5. Spezielle Risiken bei der Abwicklung von Wertpapieraufträgen. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Risiken finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren: