11.02.2020 | ca. 9 min. Lesezeit | Artikel drucken

MSCI World oder WeltInvest 100 – In welche globale Geldanlage soll ich investieren?

Der MSCI World ist einer der ältesten und wichtigsten Indizes der Welt. Große Konkurrenz könnte dem Referenzindex allerdings zu schaffen machen: Mit WeltInvest bietet auch WeltSparen seit 2018 einen einfachen Zugang zu den globalen Finanzmärkten – und übertrifft die MSCI World-Rendite deutlich. Was das WeltInvest 100-Portfolio im Vergleich zum MSCI World alles kann und was man wissen sollte, erfahren Sie hier.

DAX und Tec-DAX, Dow Jones und S&P 500 – beinahe jedes Land verfügt über eine Vielzahl an eigenen Aktienindizes, welche die allgemeine Kursentwicklung eines Marktbereichs nachzeichnen. Dabei gibt es auch Indizes, die sich direkt mehreren Regionen widmen, wie etwa der MSCI World Index, der vom Finanzdienstleister Morgan Stanley Capital International (MSCI) aus New York berechnet wird. Heute schauen wir auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen dem MSCI World und den WeltInvest 100 ETF-Portfolios.

Performance: MSCI World oder WeltInvest 100?

Auf der Basis der WeltInvest-Daten haben wir eine rückwirkende Berechnung vorgenommen, wie sich die Rendite von WeltInvest seit 2003 entwickelt hätte. Natürlich sind vergangene Performance-Daten kein Indikator für die zukünftige Entwicklung an den Märkten. WeltInvest 100 schlägt seit September 2003 mit einer Rendite von durchschnittlich 10,97 Prozent p.a. zu Buche. Im Vergleich dazu bringt der MSCI World EUR Index in derselben Zeitspanne jährlich über 1,1 Prozent weniger ein mit einer durchschnittlichen Rendite von 9,79 Prozent p.a., wie folgende Grafik veranschaulicht:

Im Zeitraum seit 2003 schneidet WeltInvest besser ab als der MSCI World Index.
Im Zeitraum seit 2003 schneidet WeltInvest besser ab als der MSCI World Index (Rückwirkende Berechnung. Vergangene Performance-Daten sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Entwicklung).

 

Jetzt kostenlos registrieren

 

Worin unterscheidet sich der MSCI World von WeltInvest 100?

Zuerst einmal zu den Grundlagen: Beim MSCI World handelt es sich um einen einzigen Index, der Aktien aus der ganzen Welt abdeckt. WeltInvest hingegen besteht aus einem Portfolio mit fünf ETFs und zwei Indexfonds. Was die Vorteile davon sind, erklären wir weiter unten im Abschnitt Diversifikation. Die Aktienallokation ist in allen Portfolios gleich. Bei den WeltInvest Portfolios 30, 50 und 70 wird das Aktiensegment um einen Indexfonds auf globale Anleihen ergänzt. WeltInvest 100 enthält keine Anleihen. Die Zahl hinter den Portfolios entspricht der Aktienquote.

Viele Experten sind der Ansicht, dass eine Investition in den MSCI World Index für Anleger eine gängige Grundlage für ihr Depot darstellt. Auch Stiftung Warentest rät, einen ETF auf diesen Index als Basisinvestment zu betrachten. Die Begründung: Der MSCI World bietet mit mehr als 1.650 Unternehmen von 23 industrialisierten Ländern hoher und mittlerer Marktkapitalisierung ein ideales Abbild der Wirtschaft. Wenn man den Weltaktienindex jedoch mit WeltInvest vergleicht, scheint dieser hinsichtlich Diversifikation und Anzahl Einzeltitel doch nicht so ausgewogen zu sein: WeltInvest 100 enthält bis zu 7.900 Unternehmen. Stiftung Warentest hält WeltInvest daher auch für eine “schlüssige Anlageidee”.

Zusammensetzung: Wo Welt drauf steht, ist auch Welt drin?

Der MSCI World ist der bei Weitem bedeutendste Referenzindex für die Entwicklung an den globalen Aktienmärkten. Er erfasst rund 86 Prozent des Börsenwertes aller Industrienationen. Seine Bedeutung als Referenzindex ist dementsprechend durchaus legitim. Nichtsdestotrotz verspricht der Name des Index etwas zu viel: Wer hofft, mit dem MSCI World sein Geld in der ganzen Welt anzulegen, der irrt. Wo Welt drauf steht, ist nicht immer Welt drin. Wer die Zusammenstellung des Index hinterfragt, stellt fest, dass US-Aktien im MSCI World mit knapp 63 Prozent deutlich übergewichtet sind. Das heißt, die Wertentwicklung des MSCI World wird hauptsächlich von der US-amerikanischen Aktien-Performance geprägt. Japan folgt mit einem Anteil von etwa 9 Prozent auf Platz zwei. Es folgen Großbritannien mit fast 6 Prozent, Frankreich mit etwa 4 Prozent sowie Kanada mit einem Anteil von rund 3 Prozent. In den übrigen rund 20 verbleibenden Prozentpunkten verteilen sich 18 andere Nationen, darunter auch deutsche Aktiengesellschaften (Quelle: MSCI, Stand: 11.02.2020). Aktien aus Schwellenländern sind im MSCI World gar nicht vertreten, dafür müsste man den MSCI Emerging Markets als Ergänzung dazunehmen.

WeltInvest verfolgt ein anderes Konzept:

“Wir haben die Gewichtung von US-Aktien in den WeltInvest-Portfolios zur besseren Streuung reduziert. Dafür gewichten wir die Schwellenländer und kleine mittelständische Unternehmen höher”, sagt Kim Felix Fomm, Chief Investment Officer /VP Investment & Pensions Products bei WeltSparen.

Die Allokation der Regionen von WeltInvest entspringt zu 50 Prozent der Marktkapitalisierung der Aktien und zu 50 Prozent der Wirtschaftskraft einer Region bzw. eines Landes. Ein deutlicher Unterschied zum MSCI World, der ausschließlich die größten Aktiengesellschaften nach Marktkapitalisierung gewichtet und somit weniger Impulse aus den Wachstumsmärkten mitnimmt.

WeltInvest 100 priorisiert die USA mit 38 Prozent nur etwa halb so stark wie der MSCI World mit über 60 Prozent.

WeltInvest 100: Das sind die Vorteile

ETF Portfolios eignen sich für langfristig orientierte Anleger. Ein Zeitraum von fünf bis zehn Jahren sollten Investoren daher einplanen. Wer sich selbst ein Portfolio zusammenstellen möchte, muss sich erst einmal durch den Dschungel von mehreren Tausend ETFs durchkämpfen, die es am Markt gibt. Die Suche kann langwierig ausfallen und mit hohen Kosten verbunden sein. Denn für jeden Kauf und Verkauf von Wertpapieren fallen in der Regel Transaktionskosten an. Eine günstigere Alternative: Anleger können bereits auf zusammengestellte Portfolios wie WeltInvest zugreifen. Die Vorteile davon stellen wir Ihnen jetzt vor.

Vorteil 1: Breitere Diversifikation

Das ETF-Portfolio WeltInvest 100 ist eine global diversifizierte und kostengünstige Lösung, mit der Sie ganz einfach an der Wertentwicklung der Kapitalmärkte teilhaben. Im Vergleich zum Weltaktienindex wird die USA in der Aktien- und Indexkomposition von Weltinvest 100 wesentlich weniger stark gewichtet als der MSCI World. Dafür fokussiert sich WeltInvest mit einer Quote von 20 Prozent vermehrt auf Aktien in Wachstumsmärkten (Emerging Markets) und auf Aktien mittelständischer Unternehmen (auch Small Caps genannt). Obwohl Wachstumsmärkte mit einem etwas höheren Risiko verbunden sind, sind diese besonders attraktiv, da sie die Möglichkeit bieten, in Unternehmen zu investieren, die langfristig ein hohes Wachstumspotenzial haben – so sichern sich Anleger die Chance auf ansehnliche Renditen. Mit WeltInvest 100 profitieren Sie also direkt von einer breiteren Diversifikation.

Vorteil 2: Automatische Wiederanlage von Ausschüttungen

Sie möchten aus einem vorhandenen Vermögen regelmäßige Erträge erzielen und diese direkt wieder investieren? Mit WeltInvest 100 ist das möglich! Hier werden ausgeschüttete Erträge entsprechend der Indexzusammensetzung automatisch im ETF in neue Wertpapiere reinvestiert – ganz komfortabel ohne zusätzlichen Aufwand. Das kann sich positiv auf die Rendite auswirken (siehe Grafik, unten).

Beim MSCI World gibt es thesaurierende und ausschüttende Varianten von vielen unterschiedlichen Fondsgesellschaften und zu unterschiedlichen Konditionen. Vor der Auswahl eines MSCI World ETFs sollten sich Anleger über die Zusammensetzung und Kosten der ETFs informieren.

Vorteil 3: Ausgewogenes Portfolio durch Rebalancing

Im Laufe der Zeit entwickeln sich Aktienmärkte in den einzelnen Regionen der Welt unterschiedlich stark. Das kann dazu führen, dass sich die ursprüngliche Allokation der einzelnen Märkte zugunsten der Indizes mit der stärksten Performance verändert. Dadurch können Risiken im Portfolio entstehen. Um dieses Risiko zu senken, wird ein jährliches Rebalancing durchgeführt. Im Beispiel von WeltInvest 100 werden ETF-Anteile in den starken Märkten verkauft und in den schwächeren gekauft, um die ursprünglich vorgenommene Gewichtung der einzelnen Indizes im ETF-Portfolio wiederherzustellen. Diesen Service gibt es einmal jährlich zum 30. Juni. Auch beim MSCI World gibt es so ein Rebalancing. Allerdings ist die Gewichtung der einzelnen Sektoren wie oben angesprochen nicht so ausgewogen wie bei WeltInvest 100.

Vorteil 4: Übersichtlichere Kosten

Bei WeltSparen richten Sie sich Ihren kostenlosen ETF-Sparplan ganz einfach online ein. Sie können die Höhe des monatlichen Sparbetrags jederzeit im Onlinebanking von WeltSparen anpassen. Ebenso kann der Sparplan bei Bedarf jederzeit beendet werden. Eine Mindestlaufzeit gibt es nicht. Dabei sind alle Leistungen des Sparplans bereits in den günstigen WeltInvest-Kosten von nur 0,33 Prozent p.a. enthalten. Die Kosten für die ETFs und Indexfonds von Vanguard liegen bei 0,15 Prozent p.a.. Zusätzliche Depotführungsgebühren oder Transaktionskosten gibt es nicht. Im Vergleich zu Robo-Advisor und aktiven Mischfonds sind die WeltInvest ETF-Portfolios die günstigste Variante.

Bei einem ETF auf den MSCI World ist das ähnlich: Obwohl die Kosten für den MSCI World ETF sehr günstig erscheinen, erheben die Emittenten in der Regel  eine Gebühr für den Sparplan von bis zu 1,75 Prozent Orderprovision vom Kurswert. Oder es fallen bei den meisten Depotbanken immer noch Transaktionsgebühren in Höhe von 5 bis 10 Euro pro Order an. Bei monatlichen Sparraten geht das ganz schön ins Geld. Auch eine Anpassung der Rate kann mit weiteren Kosten verbunden sein, die anfänglich nicht so leicht zu durchschauen sind.

Fazit

Sowohl beim MSCI World als auch beim WeltInvest 100 geht es ganz klar um langfristiges und weltweites Anlegen! Bei WeltInvest gibt es hingegen eine deutlich breitere Diversifikation, nicht nur gemessen an der Zahl der Einzeltitel, sondern auch an der Verteilung über die Regionen in der Welt.

Natürlich können sich Anleger auch ein eigenes ETF-Portfolio zusammenstellen. Durch Transaktionskosten und Sparplan-Kosten können die Kosten schnell den Nutzen dieser Do-It-Yourself-Anlage übersteigen. Bei WeltInvest erhalten Sie nicht nur ein kosteneffizientes, globales Portfolio mit Rebalancing und Wiederanlage von Ausschüttungen, Sie sparen sich darüber hinaus viel Aufwand bei der Suche nach den passenden ETFs.

 

Jetzt ETF-Sparplan einrichten

 


 
Das könnte Sie auch interessieren: 

 

Risikohinweis: Jede Anlage am Kapitalmarkt ist mit Chancen und Risiken behaftet. Der Kurs der Anlagen kann steigen oder fallen. Im äußersten Fall kann es zu einem vollständigen Verlust des angelegten Betrages kommen. Der Wert der vermittelten ETF und Indexfonds unterliegt auf dem Markt Schwankungen und folgenden Risiken: 1. Allgemeine Risiken von Kapitalanlagen (wie Konjunkturrisiko, Zinsänderungsrisiko), 2. Wertpapierspezifische Risiken (wie Aktienkursrisiko, Bonitätsrisiko), 3. Spezielle Risiken von Anlagen in Investmentfondsanteile, 4. Spezielle Risiken von Anlagen in börsengehandelte ETFs und Indexfonds, 5. Spezielle Risiken bei der Abwicklung von Wertpapieraufträgen. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Risiken finden Sie hier.