N26 und WeltSparen bieten innovatives Sparen zu attraktiven Konditionen

Durch eine Kooperation mit WeltSparen bietet die mobile Bank N26 ab sofort Festgeld mit Zinsen von bis zu 1,48 Prozent p.a. bei Laufzeiten von 12 bis 60 Monaten. Kunden können so mit wenigen Klicks Festgeld zu sehr attraktiven Zinsen bei mehreren europäischen Banken anlegen. Das Angebot startet für Kunden in Deutschland. Eine Ausdehnung auf weitere europäische Märkte erfolgt im Laufe des Jahres.

Während sich in dem anhaltenden Niedrigzinsumfeld die Konditionen für Sparpläne in Deutschland meistens deutlich unter 0,5 Prozent bewegen, erhalten Kunden durch die Kooperation von N26 und WeltSparen Zugang zu Angeboten von mehreren europäischen Partnerbanken und Zinsen bis zu 1,48 Prozent, welche deutlich über den in Deutschland aktuell verfügbaren Sparangeboten liegen.

Wie bei allen Angeboten von N26 können Kunden mit nur wenigen Klicks jetzt auch direkt in der N26 App Festgeld anlegen. Je nach gewähltem Sparbetrag und gewünschter Laufzeit erhalten Kunden einen Vergleich der besten verfügbaren Angebote der ausgewählten Partnerbanken. Zuvor ausgewählte Parameter können jederzeit in der App dynamisch angepasst werden. Kunden erhalten außerdem sofort einen Überblick über den am Laufzeitende ausgezahlten Betrag und den erzielten Zinsgewinn; die Auszahlung erfolgt automatisch zum Laufzeitende.

Im ersten Schritt startet N26 Savings mit Angeboten der First Save Euro, der Grenke Bank AG und der Inbank AS. Das Angebot wird im Laufe des Jahres durch weitere Partnerbanken ergänzt. Gemäß EU-Recht sind die Spareinlagen durch die nationalen Einlagensicherungsfonds bis zu einer Höhe von 100.000 Euro gesichert.

“Mit N26 Savings bieten wir unseren Kunden ein neues, innovatives Sparprodukt zu sehr attraktiven Konditionen an. Durch die Kooperation mit WeltSparen können unsere Kunden so mit wenigen Klicks direkt über ihr Smartphone von den besten Sparangeboten profitieren“, sagt Valentin Stalf, Gründer und CEO von N26.

„Dass die Kunden unsere WeltSparen-Produkte innerhalb der N26-App nutzen können, ist für sie nicht nur äußerst komfortabel – es ist vor allem eine echte Innovation“, ergänzt Tamaz Georgagdze, Gründer und CEO von WeltSparen. Denn erstmalig wird damit ein Geldanlageservice innerhalb eines anderen Dienstes abgewickelt. Der Datenaustausch erfolgt über eine moderne API-Schnittstelle, die sich innerhalb weniger Wochen in eine App, ein Online-Banking oder ein Online-Portal integrieren lässt. „Wir freuen uns sehr, mit N26 den ersten Partner für dieses neue Angebot gefunden zu haben“, sagt Georgadze.

Mit N26 Savings digitalisiert N26 jetzt auch Festgeldangebote. Wie bei den Produkten Girokonto, Kredit, Geldanlage und internationale Überweisungen kombiniert N26 attraktive Konditionen mit einer ganz einfachen Nutzererfahrung. Anstatt alle Produkte selbst zu entwickeln, arbeitet N26 mit ausgewählten innovativen FinTechs und traditionellen Anbietern zusammen.

Das Festgeldangebot wird im Laufe des Jahres um ein Tagesgeldangebot erweitert. Daneben ist die digitale Verwaltung von Versicherungen geplant.

Über N26
N26 ist Europas erste mobile Bank mit europäischer Vollbanklizenz und setzt neue Standards im Banking. N26 hat Banking fürs Smartphone designed: einfach, schnell und zeitgemäß. Ein Konto kann in nur acht Minuten und komplett am Smartphone eröffnet werden. Kunden können Geld in derselben Sekunde mit wenigen Klicks an Freunde und Kontakte per E-Mail oder SMS senden. 2013 von Valentin Stalf und Maximilian Tayenthal gegründet, hat N26 200 Mitarbeiter und seit dem Start vor zwei Jahren über 300.000 Kunden akquiriert. N26 ist die erste Pan-Europäische Bank und in folgenden Ländern aktiv: Belgien, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Slowenien, Slowakei und Spanien. Seit Januar 2015 ist N26 für Android, iOS und Desktop erhältlich. Neben Li Ka-Shings Horizons Ventures und Valar Ventures (Peter Thiel) haben Mitglieder des Zalando Management Boards, EarlyBird Ventures, Redalpine Ventures und weitere Investoren in Summe über 55 Millionen US-Dollar in N26 investiert.

www.n26.com // Twitter // Facebook
Pressekontakt: Anja Schlenstedt

Über WeltSparen
Seit 2013 gibt es das Online-Zinsportal WeltSparen für europäische Tages- und Festgelder. Seitdem haben über 75.000 Kunden über drei Milliarden Euro bei den inzwischen mehr als 30 Partnerbanken angelegt. Die Raisin GmbH, die hinter der Marke WeltSparen steht, gehörte 2016 zu den Top 50 FinTech-Unternehmen in Europa: Das Unternehmen hat in mehreren Finanzierungsrunden bisher 60 Millionen Euro eingeworben (u. a. Index Ventures, Ribbit Capital und Thrive Capital) und ist eines der am besten finanzierten FinTech-Unternehmen in Europa.

www.weltsparen.de // Twitter // Facebook
Pressekontakt: Nina Schultes

Zurück zur Übersicht