26.06.2018 | ca. 4 min. Lesezeit | Artikel drucken

Islamic Banking: Schariakonform sparen mit der KT Bank

Verzicht auf Glücksspiel, Tabak- und Alkoholindustrie – Schariakonforme Banken gehen verantwortungsbewusst mit dem Kapital der Anleger um und bieten gleichzeitig attraktive Renditen. Trotzdem sind Islamic-Banking-Angebote nur schwer auffindbar. Denn nach der Scharia sind Zinszahlungen verboten. 

Sparen nach sozial verantwortlichen Grundsätzen? Das geht! Scharia Banking – auch bekannt unter den Begriffen Schariah oder Islamisches (Islamic) Banking – umfasst alle Finanzaktivitäten, die mit den Werten und Regeln der Scharia in Einklang stehen. Die Scharia ist ein Wertekanon und bündelt den Glauben und die Normen des Islam. Islamisches Banking verspricht also den verantwortungsvollen Umgang mit den Geldeinlagen der Anleger.

Aber was heißt das konkret? – Banken, die sich der Scharia verpflichten, gehen z.B. keine Finanzgeschäfte mit der Waffenindustrie ein. Geschäftsbeziehungen mit Unternehmen aus der Tabak-, Alkohol- oder Glücksspiel-Industrie sind ebenso ausgeschlossen. Das ist vor allem für Sparer spannend, die an einem besonders verantwortungsbewussten und nachhaltigen Umgang mit ihren Investitionen interessiert sind. Davon gibt es immer mehr, und zwar nicht nur im islamischen Kulturkreis: 171 Milliarden Euro waren 2017 in nachhaltigen Geldanlagen investiert, ergibt eine Studie des Forums Nachhaltige Geldanlagen (FNG). Das entspricht einem Wachstum zum Vorjahr von 9 %.

Zinsen verboten, Rendite erlaubt

Sparen mit gutem Gewissen.Eine Vorschrift der Scharia besagt, dass Geld nicht mit Geld verdient werden darf. Schariakonforme Finanzprodukte dürfen demnach keine Zinsen zahlen. Das ist auch der Grund, warum Islamisches Banking hierzulande noch nicht im Mainstream angekommen ist. Denn die Angebote werden selten in Vergleichsportalen angezeigt.

Trotzdem können Sparer mit Islamic Banking eine attraktive Rendite erzielen. Denn Kunde und Bank müssen gemeinsam von dem Sparangebot profitieren. WeltSparen bietet Zugang zu den Angeboten der KT Bank, die als einzige deutsche Bank Dienstleistungen nach den Islamic-Banking-Prinzipien anbietet. Für 1-jähriges Festgeld erhalten Sparer eine Rendite von 0,75 %. Für 6-monatige Spareinlagen zahlt die Bank 0,65 % pro Jahr.

Diese Zahlen kennen Sparer auch von Tages- und Festgeldangeboten. Doch bei dem Ertrag handelt es sich nicht um Zinsen, sondern um eine Rendite, die durch ein Handelsgütergeschäft erzielt wird. Die Höhe des Ertrags wird von der KT Bank garantiert. Die Spareinlagen sind außerdem bis zu 100.000 EUR pro Bank und pro Sparer über die Einlagensicherung abgesichert.

Wie funktioniert „Islamic Banking“?

 

Was genau ist die Scharia? – Antworten auf häufig gestellte Fragen

Die Scharia ist keine Sammlung von Gesetzen, sondern beschreibt die Gesamtheit aller religiösen und rechtlichen Normen, Mechanismen zur Normfindung und Interpretationen des Islam. Sie entstammen dem Koran und der Sunna, die die Überlieferung der Reden und Handlungen des islamischen Propheten Mohammeds enthält.

Für wen ist Scharia Banking geeignet?

Viele Sparer vermissen Transparenz und Fairness bei ihren Finanzprodukten. Diese Nachfrage wird von den schariakonformen Sparangeobten des Islamic Banking bedient. Die islamische Finanzindustrie ist in den vergangenen Jahren merklich gewachsen. Dieses Wachstum ist nicht nur auf die islamischen Staaten zurückzuführen. Schariakonforme Banken können auch deutschen Sparern attraktive Angebote unterbreiten.

Warum gibt es keine Zinsen?

Schariakonformes Handeln bedeutet, Finanzierungen, Versicherungen, Konsum und Investitionen strikt nach den islamischen Glaubensregeln zu gestalten. Die Grundsätze der Scharia schreiben vor, dass Geld nicht mit Geld verdient werden darf. Zinszahlung sind deshalb verboten. Stattdessen gibt es eine feste Rendite, die durch Handelsgeschäfte auf Grundlage von Sachdarlehensverträgen erwirtschaftet wird.

Was macht die KT Bank?

Die 100-prozentige Tochtergesellschaft der Kuveyt Türk Beteiligungsbank in Istanbul ist seit 2015 am deutschen Markt aktiv. Die KT Bank verzichtet als einzige Bank in der Eurozone konsequent auf verzinslichen Geldverleih, auf Geschäfte mit Glücksspielcharakter und die Zusammenarbeit mit Unternehmen, die nicht den Grundsätzen der Bank entsprechen. Dazu gehören auch hoch verschuldete Firmen sowie solche, die unter anderem in Bereichen wie der Rüstungs-, Alkohol- oder Tabakindustrie tätig sind.

Wann sind schariakonforme Anlagen sinnvoll?

In einigen Fällen kann der Profit aus Scharia-Produkten die Zinszahlungen herkömmlicher Sparangebote übertreffen. Außerdem ist die Eröffnung und Verwaltung der Sparangebote ähnlich wie die von Festgeld- und Tagesgeldkonten gestaltet. Die meisten Prozesse sind gleich, nur die Begrifflichkeit und die Grundsätze sind andere.

Wie sehen die Grundsätze aus?

Die Scharia betont die Notwendigkeit, Individuen zu helfen und Gemeinschaften zu unterstützen. Dieser Praxis sollten alle Sparer nachkommen. Islamische Sparangebote sind ebenso geschützt, wie Zinsprodukte auch. Das angelegte Kapital ist bis zu 100.000 EUR durch die europaweit harmonisierte Einlagensicherung geschützt. Schariakonforme Banken lehnen als unsicher bezeichnete Finanzprodukte ab.

Wer kann bei Islamic Banking mitmachen?

Jeder Sparer kann ein Konto bei einer schariakonformen Bank – in Deutschland ist das die KT Bank – eröffnen. Die Voraussetzungen sind die gleichen wie auch bei Zinsangeboten. Mehr dazu erfahren Sie in unseren FAQ. WeltSparen arbeitet mit vielen unterschiedlichen Partnerbanken zusammen, um Sparern eine breite Variation an Produkten anbieten zu können. Wir glauben daran, dass schariakonforme Anlagen für Sparer einen Mehrwert darstellen.