Sicherheit Ihrer Einlagen

100.000 EUR

Bis zum Gegenwert von 100.000 EUR inklusive Zinserträge sind alle Angebote auf WeltSparen gemäß EU Recht zu 100 % abgesichert je Kunde und je Bank. Die deutschen Banken bei WeltSparen verfügen zusätzlich über eine Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken, wodurch die Einlagen weiter über den ohnehin schon höheren Maximalanlagebetrag geschützt sind. Eine Begrenzung bis zu 100.000 EUR besteht für Geschäftskunden nicht. Sie entscheiden über die Höhe des Anlagebetrags.
Details zu den Regelungen

0 EUR

Seit Einführung der Regelung zur Einlagensicherung in der Europäischen Union haben Sparer genau 0 EUR, bis zu der Grenze von 100.000 EUR, verloren.

7 Tage

Bis 2024 muss die gesetzliche Auszahlungsfrist durch Einlagensicherungsfonds von derzeit 20 auf 7 Arbeitstage reduziert werden. Einige Mitgliedsstaaten setzten diese Regelung bereits bis Juni 2016 um.

0,8 %

Spätestens bis 2024 müssen die Finanzmittel jedes Einlagensicherungsfonds in Europa mind. 0,8 % der gedeckten Einlagen entsprechen. Einige unserer Partnerländer erfüllt dieses Kriterium bereits heute.

100 %

Im unwahrscheinlichen Fall einer Entschädigungssituation unterstützen wir unsere Kunden selbstverständlich im Rahmen der rechtlichen und praktischen Möglichkeiten.

eu_stars

Einheitliche Regeln innerhalb der EU

Die gesetzliche Einlagensicherung innerhalb der Europäischen Union ist Ausdruck des politischen Willens der EU, Sparer von den Folgen einer möglichen Banken-Pleite auszunehmen. Dank der jüngsten Änderungen bieten alle Sicherungssysteme einen hohen einheitlichen Standard.

In ganz Europa wurden die Mindestanforderungen an die gesetzlich garantierte Einlagensicherung seit Jahren weiterentwickelt (EG-Richtlinien 1994/19/EG und 2009/14/EG).

Jüngst sind mit der Richtlinie 2014/49/EU weitere Maßnahmen beschlossen worden, die den Schutz der Anleger und der EU verbessern sollen. Seit Juli 2015 erfolgt die sukzessive Umsetzung in allen EU-Mitgliedsstaaten.

„Mit dieser Entscheidung gibt es überall in Europa ein einheitliches Mindest-Sicherungsniveau für Einlagen sowie Standards für die entsprechenden Sicherungsfonds“

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband zur Einigung der EU-Finanzminister auf das System einer Bankenunion
NWZ Online 18.12.2013

 

Die Einlagensicherungen der einzelnen Länder


Offizielle Bezeichnung:

Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH

Die Greensill Bank, die NIBC Bank, die GEFA Bank und die Grenke Bank  sind darüber hinaus Mitglieder im privaten Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken e.V.

Anschrift:

Burgstraße 28, 10178 Berlin, Germany

Telefon:

+49 30 59 00 11 960

Sicherungsgrenze:

100.000 EUR; zusätzlich je nach Bank variierende Deckung bei Banken, die Mitglied im im privaten Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken sind

Höhe der Reserven:

2.074 Mrd. EUR (entspricht 0,38 % der gedeckten Einlagen)

Stand:

31. Dezember 2017

Offizielle Bezeichnung:

Deposit Guarantee and Resolution Fund

Anschrift:

65, rue de la Victoire, 75009 Paris, France

Telefon:

+33 0158 18 38 08

Sicherungsgrenze:

100.000 EUR

Höhe der Reserven:

3,65 Mrd. EUR (entspricht 0,33 % der gedeckten Einlagen)

Stand:

31. Dezember 2017

Offizielle Bezeichnung:

Deposit Guarantee Fund

Anschrift:

Av. da República, 57 – 8º, 1050-189 Lisboa, Portugal

E-Mail:

geral@fgd.pt

Telefon:

+351 21 313 01 99

Sicherungsgrenze:

100.000 EUR

Höhe der Reserven:

1.54 Mrd. EUR (entspricht 1,19 % der gedeckten Einlagen)

Stand:

31. Dezember 2017