WeltSparen Zinsradar: Erstmals negativer Durchschnittszins für deutsche Sparer

Jede fünfte deutsche Bank verlangt inzwischen schon Verwahrentgelte mit zunehmender Tendenz. Laut aktuellen EZB-Daten müssen deutsche Sparer erstmals im Durchschnitt Strafzinsen (-0,01 Prozent) zahlen. Die Situation für Unternehmen hat sich sogar noch mehr verschlechtert mit -0,42 Prozent Durchschnittszinsen. Die Bevölkerung ist durch die anhaltende Tiefzinsphase frustriert, wie die jüngste EZB-Umfrage zeigt. Dass es Optionen für Sparer gibt und welche Lücken den Finanzpessimismus verschärfen, erläutert WeltSparen-CEO Dr. Tamaz Georgadze im Kommentar.

 

WeltSparen analysiert regelmäßig europaweit die Zinssätze und die neuesten Daten der Europäischen Zentralbank (EZB). Dafür werden die aktuellen Top-Zinsangebote mit den Zinssätzen der drei größten Banken jedes Landes verglichen. Mit unserem Zinsradar informieren wir Sie regelmäßig über Zinsänderungen in ganz Europa.

 

Der aktuelle WeltSparen Zinsradar ist veröffentlicht unter: https://www.weltsparen.de/geldanlage/zinsradar/ Bei Veröffentlichung danken wir vorab für einen Quellenhinweis.

 

Gern koordinieren wir auch ein Interview mit Dr. Tamaz Georgadze zu den aktuellen Zinsentwicklungen und Umschiffungsstrategien. Sie erreichen uns unter press@raisin.com oder telefonisch unter +49 160 218 65 24

 

Bild (c) Alessia Cocconi on Unsplash

 

Über Raisin (WeltSparen)
Raisin bietet Sparern grenzüberschreitend einfachen und kostenlosen Zugang zu einlagengesicherten Tages- und Festgeldern aus ganz Europa. Zudem sind über die Plattform für Geldanlage – in Deutschland unter der Marke WeltSparen (https://www.weltsparen.de) bekannt – global diversifizierte und kostengünstige ETF-Portfolios und Altersvorsorgeprodukte verfügbar. Mit nur einer Online-Anmeldung können Kunden alle Anlagen abschließen und verwalten. Seit 2013 haben über 310.000 europäische Sparer aus 32+ Ländern Spareinlagen in Höhe von über 30 Milliarden Euro bei mehr als 100 Partnerbanken angelegt. Das Start-up zählt zu den einflussreichsten internationalen Fintechs und wird seit Jahren ausgezeichnet, unter anderem durch die renommierten FinTech50-Awards und CB Insights Fintech 250. Namhafte Investoren wie btov Ventures, Goldman Sachs, Index Ventures, Orange Digital Ventures, PayPal Ventures, Ribbit Capital und Thrive Capital unterstützen das Berliner Fintech. Zu Raisin gehören Raisin UK in Manchester, Raisin Technology in den USA und Madrid, die Service-Bank Raisin Bank in Frankfurt und die Raisin Pension GmbH.

 

Pressekontakte

Raisin / WeltSparen
Mathias Paul & Nicole Breforth
Communications
+49 (0)160 218 65 24
press@raisin.com
www.raisin.com

Zurück zur Übersicht