Fintech Raisin bündelt Angebote für Geldanlage auf einer Plattform – Sparen, Investieren, Vorsorgen aus einer Hand

fairr.de wird zu Raisin Pension und WeltInvest zu Raisin Invest

Im vergangenen Jahr übernahm das Berliner Fintech Raisin drei Unternehmen: seine Servicing-Bank (heute Raisin Bank), ein Software-Unternehmen für den US-Markteintritt (heute Raisin Technologies) sowie den Altersvorsorgespezialisten fairr.de. Die treibende Vision dahinter: eine weltweit einzigartige Plattform für Sparen, Investieren und Vorsorgen zu etablieren. Dieser Idee folgend wird aus der Fairr.de GmbH nun die Raisin Pension GmbH und die Markenwelt vereinfacht. Das WeltInvest ETF-Portfolio wird ab sofort als ETF Robo Advisor unter der Marke Raisin Invest geführt. Somit bietet Raisin, in Deutschland bekannt unter der Marke „WeltSparen”, ein umfangreiches Angebot an transparenten digitalen Finanzprodukten. Ab Mitte November können Kunden auf der WeltSparen-Website mit einer einzigen Anmeldung alle Produkte abschließen und zentral verwalten.

Sparen: Einlagengeschäft mit massivem Wachstum
Seine Wurzeln hat Raisin im Einlagengeschäft. Mit nur einer Registrierung können Sparer alle ihre Anlagen einfach und komplett digital verwalten. Seit Ende 2013 hat das Unternehmen einlagengesicherte Tages- und Festgelder im Volumen von 28 Milliarden Euro von nahezu 300.000 Kunden an über 100 Banken aus Deutschland und Europa vermittelt.

Investieren mit dem Raisin Invest ETF Robo Advisor
In Zusammenarbeit mit dem Fondsanbieter Vanguard und DAB BNP Paribas als Depotbank ergänzen seit 2017 die WeltInvest ETF-Portfolios das Einlagengeschäft um ein Robo-Advisory-Angebot. Diese global diversifizierten Portfolios ermöglichen bei sehr niedrigen Kosten eine Beteiligung an weltweit bis zu 10.000 Unternehmen. Selbst in turbulenten Börsenzeiten gehören die Portfolios stets zu den performantesten und zählen laut Finanztip, ntv, ExtraETF sowie der WirtschaftsWoche zu den besten Robo Advisorn Deutschlands. Die WeltInvest Portfolios werden in Zukunft unter der Marke Raisin Invest als ETF Robo Advisor geführt.

Altersvorsorge voll digital: Aus fairr.de wird Raisin Pension
Seit August 2019 gehört die Fairr.de GmbH zu Raisin. Das 2013 gegründete Start-up für Altersvorsorge kombiniert staatliche Förderung von Riester, Rürup und betrieblicher Altersvorsorge mit ETFs. Die entwickelten Altersvorsorgeprodukte zeichnen sich durch geringe Kosten, hohe Flexibilität und einen komplett digitalen Abschluss aus und wurden mehrfach von Verbraucherorganisationen wie Finanztip und der Stiftung Warentest ausgezeichnet. Mit Raisin Pension können Kunden ihre Rente online im Renten-Cockpit berechnen und optimieren. Dazu werden Ansprüche aus gesetzlicher, betrieblicher sowie privater Altersvorsorge in Echtzeit mit dem persönlichen Rentenziel ermittelt. Zum Erreichen ihrer selbst gesteckten Rentenziele können Kunden in leicht verständliche Anlageprodukte mit steuerlichen Vorteilen investieren.

Die Integration in den Online-Auftritt von Raisin markiert gleichzeitig den Zeitpunkt für die Umfirmierung der Fairr.de GmbH in Raisin Pension GmbH. Für Kunden ändern sich lediglich die Produktnamen: fairrürup heißt künftig „ETF Rürup” und fairriester wird zu „ETF Riester”. Alle gewohnten Funktionalitäten sind ab Mitte November voll in der Geldanlageübersicht integriert.

 

Kim Felix Fomm, Chief Investment Officer bei Raisin
Kim Felix Fomm, Chief Investment Officer bei Raisin

 

Kim Felix Fomm, Chief Investment Officer bei Raisin, erläutert die neue Struktur:
„Für uns war die technische Integration der Startschuss, die Produktwelt neu aufzustellen. So sehen Kunden auf den ersten Blick das gesamte Angebot und können einfach navigieren. Wichtigster Vorteil: Produktabschluss und Verwalten aller getätigten Anlagen auf einer Plattform mit einer aggregierten Detailübersicht im Online-Kundenkonto. Es ist unser klares Ziel, die Geldanlage und die Vorsorge so einfach und zugänglich wie möglich zu machen. Aus unserer Sicht ist die Bündelung und zentrale Verwaltung besonders wichtig, denn hohe Komplexität schreckt viele Kunden ab, vernünftig vorzusorgen.”

 

Über Raisin / WeltSparen
Das Berliner Fintech Raisin, ein Vorreiter für Open Banking in Europa, wurde 2012 von Dr. Tamaz Georgadze (CEO), Dr. Frank Freund (CFO) und Michael Stephan (COO) gegründet. Raisin bietet Sparern grenzüberschreitend einfachen und kostenlosen Zugang zu einlagengesicherten Tages- und Festgeldern aus ganz Europa. Zudem sind über die Plattform für Geldanlage – in Deutschland unter der Marke WeltSparen (https://www.weltsparen.de) bekannt – global diversifizierte und kostengünstige ETF-Portfolios und Altersvorsorgeprodukte verfügbar. Mit nur einer Online-Anmeldung können Kunden alle Anlagen abschließen und verwalten. Seit 2013 haben rund 300.000 europäische Sparer aus 32+ Ländern Spareinlagen in Höhe von über 28 Milliarden Euro bei mehr als 100 Partnerbanken angelegt. Das Start-up zählt zu den einflussreichsten internationalen Fintechs und wird seit Jahren ausgezeichnet, unter anderem durch die renommierten FinTech50-Awards und CB Insights Fintech 250. Namhafte Investoren wie btov Ventures, Goldman Sachs, Index Ventures, Orange Digital Ventures, PayPal Ventures, Ribbit Capital und Thrive Capital unterstützen das Berliner Fintech. Zu Raisin gehören Raisin UK in Manchester, Raisin Technology in den USA und Madrid, die Service-Bank Raisin Bank in Frankfurt und die Raisin Pension GmbH.

 

Pressekontakt

Raisin / WeltSparen
Nicole Scheplitz
Head of Communications
+49 (0)160 218 65 24
press@raisin.com
www.raisin.com

Zurück zur Übersicht