Expansion: Fintech Raisin startet mit Banca Sella erstes Zinsportal Italiens

Expansion: Banca Sella öffnet Fintech Raisin die Tür zum italienischen Einlagenmarkt

  • Die traditionsreiche Banca Sella öffnet sich als erste italienische Bank Sparprodukten von Drittanbietern
  • Die Kooperation ist der Startschuss für Raisins Expansion nach Italien
  • Kunden von Banca Sella erhalten über ihr Online-Banking Zugang zum integrierten Raisin-Marktplatz mit europäischen Zinsangeboten

Durch die Open-Banking-Partnerschaft der italienischen Bank Banca Sella und Raisin erhalten italienische Bankkunden erstmals Zugang zu Sparprodukten von Drittanbietern. Für das Berliner Fintech Raisin, das in Deutschland unter der Marke WeltSparen und seiner Plattform für Geldanlage (https://www.weltsparen.de) bekannt ist, bedeutet diese Zusammenarbeit den Eintritt in den italienischen Markt. Die Kunden von Banca Sella können direkt über ihr Online-Banking in ausgewählte Einlagenangebote italienischer und europäischer Banken investieren. In Italien ist das ein Novum, denn Banca Sella ist die erste Bank Italiens, die ihren Kunden über einen eigenes Zinsportal Tages- und Festgelder von anderen Finanzinstituten anbietet.

 

Traditionsbank übernimmt führende Rolle bei Open Banking Innovationen

Die 1886 gegründete Banca Sella ist eine der größten unabhängigen Banken Italiens in Privatbesitz. Das Bankhaus war die erste Bank Italiens mit einer eigenen Open-Banking-Plattform. Partnerschaften, wie gerade mit dem Berliner Fintech Raisin geschlossen, unterstreichen seine führende Rolle bei der Digitalisierung des Bankwesens in Italien. Dazu wird Raisins vollständig digitalisiertes Angebot in die Online-Banking-Plattform der Banca Sella integriert. In einer ersten Phase startet zunächst ein Pilotprogramm, das in den kommenden Monaten auf alle Privatkunden der Bank ausgeweitet werden soll.

 

Angriff auf italienischen Einlagenmarkt: Markteintritt über Bankenpartnerschaft

Mit der API-Integration in das Angebot der Banca Sella startet Raisin seine italienische Einlagenplattform als achte Länderplattform. Das Berliner Fintech Raisin bietet somit in acht europäischen Ländern Marktplätze für Sparprodukte aus ganz Europa sowie eine europaweite com-Plattform. Rund 300.000 Sparer nutzen die zinsstarken Angebote von Banken aus 24 Ländern auf Raisins Plattformen bereits. Das Fintech bietet Auswahl, Transparenz und durch eine komplett digitale Abwicklung Benutzerfreundlichkeit.

Federico Roesler Franz, Country Manager Italy bei Raisin
Federico Roesler Franz, Country Manager Italy bei Raisin

 

„Die Kooperation mit Banca Sella öffnet uns die Tür zum italienischen Einlagenmarkt. Gleichzeitig können wir gemeinsam italienischen Kunden zum ersten Mal die Vielfalt und den Komfort eines Zinsmarktplatzes bieten”, erklärt Federico Roesler Franz, Country Manager Italy bei Raisin. “Banca Sellas richtungsweisender technologischer Ansatz im digitalen Banking liefert Raisin einen herausragenden Eintrittspunkt in eine von Europas größten Volkswirtschaften.”

 

Luca Ferrarese, Leiter des Privatkundengeschäfts der Banca Sella
Luca Ferrarese, Leiter des Privatkundengeschäfts bei Banca Sella

 

„Banca Sella hat es bereits sehr früh verstanden, die sich durch Open Banking ergebenden Chancen zu nutzen“, erläutert Luca Ferrarese, Leiter des Privatkundengeschäfts der Banca Sella. „Als Bank beschreiten wir damit den Weg der digitalen Transformation. Die Partnerschaft mit Raisin ist Teil unserer Strategie, aus der heraus wir mit Banken und Fintechs kooperieren. Dabei verfolgen wir das Ziel, unseren Kunden innovative, kundenfreundliche und effiziente Lösungen anzubieten, die ihren Bedürfnissen entsprechen.“

 

Dr. Tamaz Georgadze, Mitbegründer und CEO von Raisin
Dr. Tamaz Georgadze, Mitbegründer und CEO von Raisin

 

Dr. Tamaz Georgadze, Mitbegründer und CEO von Raisin, ergänzt: „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Banca Sella und den Eintritt in den italienischen Markt. Raisin ist damit in allen großen europäischen Volkswirtschaften mit lokalisierten Raisin-Plattformen für Sparer verfügbar. Gleichzeitig ist es großartig zu sehen, wie mit der Banca Sella eine der ältesten und etabliertesten Banken Italiens die ganze Branche mit ihrem Innovationspotenzial vorantreibt. Die Zusammenarbeit mit der Traditionsbank Banca Sella ist eindrücklicher Beleg, dass Innovationsfähigkeit nicht vom Alter des Finanzinstituts abhängt, sondern vielmehr von einer zeitgemäßen Unternehmensvision.“

 

Über Banca Sella
Die 1886 in Biella gegründete Banca Sella ist die Privat- und Geschäftsbank der Sella-Gruppe, Italiens größter privater und unabhängiger Bankengruppe, deren Aktivitäten Privat- und Geschäftskundengeschäft, Private Banking und Vermögensverwaltung, Firmen- und Investmentbanking, Zahlungssysteme, Open Banking und IT-Services umfassen. Sella fördert sowohl Unternehmertum als auch das Fintech-Ökosystem mit seinen offenen Innovationszentren (Sellalab) für Unternehmen und Start-ups, dank derer 2014 die erste italienische Challenger-Bank (Hype) entstand. Sella betreibt auch die größte Fintech-Community Italiens (den Fintech District in Mailand). Im Einklang mit dem Ziel der Gruppe – dem Aufbau des Finanzökosystems der Zukunft – hat Banca Sella die erste offene Bankenplattform in Italien eingeführt.

 

Über Raisin / WeltSparen
Raisin bietet Sparern grenzüberschreitend einfachen und kostenlosen Zugang zu einlagengesicherten Tages- und Festgeldern aus ganz Europa. Zudem sind über die Plattform für Geldanlage – in Deutschland unter der Marke WeltSparen (https://www.weltsparen.de) bekannt – global diversifizierte und kostengünstige ETF-Portfolios und Altersvorsorgeprodukte verfügbar. Mit nur einer Online-Anmeldung können Kunden alle Anlagen abschließen und verwalten. Seit 2013 haben rund 300.000 europäische Sparer aus 32+ Ländern Spareinlagen in Höhe von über 28 Milliarden Euro bei mehr als 100 Partnerbanken angelegt. Das Start-up zählt zu den einflussreichsten internationalen Fintechs und wird seit Jahren ausgezeichnet, unter anderem durch die renommierten FinTech50-Awards und CB Insights Fintech 250. Namhafte Investoren wie btov Ventures, Goldman Sachs, Index Ventures, Orange Digital Ventures, PayPal Ventures, Ribbit Capital und Thrive Capital unterstützen das Berliner Fintech. Zu Raisin gehören Raisin UK in Manchester, Raisin Technology in den USA und Madrid, die Service-Bank Raisin Bank in Frankfurt und die Raisin Pension GmbH.

 

Pressekontakt

Raisin / WeltSparen
Nicole Scheplitz
Head of Communications
+49 (0)160 218 65 24
press@raisin.com
www.raisin.com

Zurück zur Übersicht