Fintech Raisin: Investitionsbank Trentino Südtirol AG expandiert mit Einlagengeschäft über WeltSparen nach Deutschland und Österreich

Raisin, das Fintech hinter WeltSparen, startet eine Zusammenarbeit mit der Investitionsbank Trentino Südtirol AG. Über die Geldanlageplattform WeltSparen erhalten Verbraucher aus Deutschland (www.weltsparen.de) und Österreich (www.weltsparen.at) Zugang zu den Sparprodukten der Südtiroler Bank. Die Festgelder lassen sich einfach und komplett digital abschließen und verwalten. Mit dieser Kooperation weitet das Finanzinstitut sein bestehendes Sparangebot “ContoRifugio” über den italienischen Heimatmarkt hinaus aus.

„Wir haben uns entschieden, unsere Einlagenkonten auch außerhalb Italiens zugänglich zu machen. Das Angebot von Finanzdienstleistungen über digitale Kanäle ist ein wichtiger Teil unserer Innovationsstrategie, die auf unserer professionellen Expertise in der Unternehmensfinanzierung aus über 60 Jahren Tätigkeit beruht”, erläutert Diego Pelizzari, General Manager der Investitionsbank Trentino Südtirol AG. „Die Zusammenarbeit mit Raisin ermöglicht es uns, unser Retail-Banking-Segment zu erweitern, ohne physische Filialen zu eröffnen – mit Hilfe der digitalen Plattformen von WeltSparen, die transparenten, einfachen und sicheren Service für die Anlage von Ersparnissen im paneuropäischen Markt bieten.”

Die 1953 vom italienischen Staat gegründete Bank ist stark in der Region und ihren Kommunen verwurzelt. Die autonomen Provinzen Trentino-Südtirol, Bozen und Trient halten zusammen einen Anteil von 52,5 Prozent. Ihre weiteren Aktionäre sind lokale Banken, vor allem Genossenschaftsbanken wie die Raiffeisen Landesbank Südtirol, die Südtiroler Sparkasse und die Südtiroler Volksbank. Die traditionsreiche südtiroler Bank ist auf Kredit- und Finanzdienstleistungen für kleine und mittlere Unternehmen der Region spezialisiert. Südtirol ist Italiens wirtschaftlich stärkste Region und ihr Bruttoinlandsprodukt pro Kopf übersteigt das von Deutschland. Die Bilanzsumme der Investitionsbank Trentino-Südtirol AG beträgt 1,7 Milliarden Euro bei einer Gesamtkapitalquote von 23 Prozent, die zu den höchsten des italienischen Bankensystems zählt.

Dr. Verena Thaler, VP Strategy & Business Development, Raisin © Lukas Schramm

„Raisin unterstützt Finanzinstitute bei ihren Expansionsplänen. Wir ermöglichen spezialisierten Banken einen effizienten Marktzugang, um ihre Refinanzierungsquellen innerhalb Europas zu diversifizieren. Dies ist nur konsequent: Schließlich sind die geschäftlichen Aktivitäten innerhalb der europäischen Länder eng miteinander verwoben”, ergänzt Dr. Verena Thaler, Vice President Strategy and Business Development bei Raisin. „Davon profitieren auch Verbraucher bei einem weiter sinkenden Zinsniveau. Mit WeltSparen schaffen wir einen transparenten Überblick und digitalen Zugang zu Sparprodukten. Durch die Zusammenarbeit mit der Investitionsbank Trentino Südtirol verbreitern wir das Angebot für deutsche und österreichische Verbraucher, die mehr Auswahl und damit Entscheidungsmacht für ihre finanzielle Vorsorge erhalten.”

 

Über Raisin (WeltSparen)

Raisin bietet Sparern grenzüberschreitend einfachen und kostenlosen Zugang zu Tages- und Festgeldern aus ganz Europa. Zudem sind über die Plattform für Geldanlage – in Deutschland unter der Marke WeltSparen (https://www.weltsparen.de) bekannt – global diversifizierte und kostengünstige ETF-Portfolios und Altersvorsorgeprodukte verfügbar. Mit nur einer Online-Anmeldung können Kunden alle Anlagen abschließen und digital verwalten. Seit 2013 haben über 340.000 europäische Sparer aus über 32 Ländern Spareinlagen in Höhe von mehr als 33 Milliarden Euro bei über 100 Partnerbanken angelegt. Das Start-up zählt zu den einflussreichsten internationalen Fintechs und wird seit Jahren ausgezeichnet, unter anderem durch die renommierten FinTech50-Awards und CB Insights Fintech 250. Namhafte Investoren wie btov Ventures, Goldman Sachs, Index Ventures, Orange Ventures, PayPal Ventures, Ribbit Capital und Thrive Capital unterstützen das Berliner Fintech. Zu Raisin gehören Raisin UK in Manchester, Raisin Technology in den USA und Madrid, die Service-Bank Raisin Bank in Frankfurt und die Raisin Pension GmbH.

 

Über Investitionsbank Trentino Südtirol AG 

Seit über 60 Jahren unterstützt die Investitionsbank Trentino Südtirol AG (Mediocredito Trentino Alto Adige) die Entwicklung kleiner und mittlerer Unternehmen mit mittel- und langfristigen Krediten, Finanzberatung und Finanzierungen. Die Investitionsbank Trentino Südtirol AG ist als Unternehmens- und Investitionsbank mit sechs Filialen in Trient, Bozen, Treviso, Padua, Brescia und Bologna tätig. Sie berät und unterstützt Unternehmen bei Investitionen, wie beispielsweise Forschung und Entwicklung, durch Finanzierungslösungen der Bank oder in Zusammenarbeit mit italienischen und europäischen Fördermitteln. Sie ist spezialisiert auf Projektfinanzierung und öffentliche Bauvorhaben, mit einem eigenen Ingenieur-Sachverständigenbüro für Investitionen in erneuerbare Energien und Infrastruktur. Seit kurzem bietet die Bank mit Hilfe eines Fintechs ein vollständig online-basiertes Einlagenkonto für italienische Sparer: das ContoRifugio, das die Werte der Bank – Sicherheit, Solidität, Zuverlässigkeit – mit moderner Technologie verbindet.

 

Pressekontakt

Raisin / WeltSparen
Nicole Breforth & Mathias Paul
Communications
+49 (0)160 218 65 24
press@raisin.com
www.raisin.com

Zurück zur Übersicht