Sparer legen mehr als drei Milliarden Euro über WeltSparen an – Banco Português De Gestão ist 30. Partnerbank

Immer mehr Kunden schätzen das Zinsportal WeltSparen: Nur dreieinhalb Jahre nach dem Start hat WeltSparen bereits mehr als drei Milliarden Euro vermittelt. Die stetige Ausweitung des Produktangebots und ein erstklassiger Service haben schon mehr als 65.000 Verbraucher überzeugt, ihr Geld über WeltSparen anzulegen. Allein in den letzten vier Monaten waren dies eine Milliarde Euro: Bis zur ersten Milliarde hatte das Zinsportal noch zweieinhalb Jahre benötigt, bis zur zweiten Milliarde waren es immerhin zehn Monate. WeltSparen ist damit das erfolgreichste FinTech in Europa im Anlagebereich. 146 Sparprodukte aus 15 europäischen Ländern stehen aktuell zur Auswahl.

„Während deutsche Banken Sparer mit Null- oder sogar Negativzinsen bestrafen, bieten wir unseren Kunden nach wie vor ordentliche Zinsen“, erklärt Geschäftsführer Tamaz Georgadze: „Das spricht sich offensichtlich herum, denn immer mehr Menschen vertrauen – in wachsendem Maße – unseren Angeboten.“

Das Unternehmen sei stolz darauf, nach so kurzer Zeit bereits 30 Partnerbanken an seiner Seite zu haben. Bis zu drei Prozent Zinsen können WeltSparen-Kunden dort pro Jahr erhalten. Jüngste Partnerbank ist die portugiesische Banco Português De Gestão (BPG). Deutsche und österreichische Sparer können dadurch ab sofort vier weitere europäische Tages- und Festgeldprodukte abschließen.

Damit bietet WeltSparen die Mehrzahl der über Marktniveau verzinsten Angebote exklusiv an: Bei Festgeldern mit einjähriger Laufzeit sind beispielsweise elf von fünfzehn Top-Angeboten ausschließlich über WeltSparen verfügbar (Quelle: Franke Media / tagesgeldvergleich.net, aktueller Zinsvergleich zum Stichtag 12. April 2017).

Um seine Position als führendes europäisches Zinsportal auszubauen, wird WeltSparen noch im laufenden Jahr weitere Anlageprodukte anbieten sowie Vertriebspartnerschaften eingehen. 2016 gehörte WeltSparen zu den Top 50 FinTech-Unternehmen in Europa.

Über Weltsparen:
Seit 2013 gibt das Online-Zinsportal WeltSparen für europäische Tages- und Festgelder. Die Partnerbanken sind ausnahmslos lizensierte Kreditinstitute, die bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) registriert sind. Alle über WeltSparen angebotenen Anlagen unterliegen der gesetzlichen Einlagensicherung gemäß EU-Recht: Bis zu 100.000 Euro pro Bank und Kunde sind Geldanlagen bei der jeweiligen Bank geschützt.

WeltSparen hat bisher in mehreren Finanzierungsrunden insgesamt 60 Mio. Euro eingeworben (u. a. Index Ventures, Ribbit Capital und Thrive Capital) und ist damit eines der am besten kapitalisierten sowie finanzierten FinTech-Unternehmen in Kontinentaleuropa.

Zurück zur Übersicht