13.08.2019 | ca. 8 min. Lesezeit | Artikel drucken

Praxia Bank erobert Kunden mit digitalen Prozessen und hohen Zinsen

Die Praxia Bank bietet den höchsten Zins in Europa für 1-jähriges Festgeld. Wir haben ein exklusives Interview mit Praxia-CEO Anastasia Sakellariou geführt und erhalten spannende Einblicke in den neuen Bankensektor und die Wirtschaft Griechenlands.

WeltSparen: Hallo Frau Sakellariou, für welche Werte steht die Praxia Bank und was unterscheidet sie von anderen Banken?

Anastasia Sakellariou: Die Praxia Bank ist die erste volldigitalisierte Bank in Griechenland und befindet sich zu 100 % in Privatbesitz mit einer soliden internationalen Beteiligungsstruktur und einer starken Kapitalbasis. Die Bank hat ihre Tätigkeit 2018 mit einer sauberen Bilanz ohne notleidende Risikopositionen oder ineffiziente Betriebs- und IT-Strukturen aufgenommen. Mit einer hochmodernen IT-Plattform und durchgängigen Digitalisierungsprozessen will Praxia den lokalen Markt durch eine differenzierte Palette von Produkten und Dienstleistungen aufwühlen, kombiniert mit einer unübertroffenen Nutzerfreundlichkeit. Unsere Plattform, gepaart mit unseren kontinuierlichen Kundeninteraktionen, ermöglicht es uns, Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und bereitzustellen, die Kunden heute und morgen tatsächlich wollen und benötigen.

Praxia verfügt über eine vollständige Banklizenz und arbeitet unter der Aufsicht der Bank von Griechenland, der nationalen Zentralbank und ist Mitglied des Eurosystems der Zentralbanken unter der Aufsicht der Europäischen Zentralbank (EZB). Wir haben über die Raisin-Plattform WeltSparen alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen im Zusammenhang mit ihren Einlagenangeboten erhalten. Die Sparer profitieren vom Hellenic Deposit and Investment Guarantee Fund (TEKE), dessen Einlagensicherungsfonds (Deposit Cover Scheme oder DCS) garantiert Einlagen von bis zu 100.000 Euro.

„Der Zins für 1-jähriges Festgeld wird im Rahmen eines zeitlich begrenzten Angebots auf 1,45 % erhöht.“ (Praxia-CEO Anastasia Sakellariou)

Angebote vergleichen

Wie baut man in so kurzer Zeit Vertrauen in einen schuldengeplagten Bankenmarkt wie Griechenland auf?

Sakellariou: Atlas Merchant Capital, der auf Finanzdienstleistungen spezialisierte Private-Equity-Fonds mit Sitz in New York, beobachtete die Herausforderungen, vor denen griechische Banken infolge der beispiellosen Konsolidierung des griechischen Bankensystems standen: ihre hohen notleidenden Kredite und die Legacy-IT-Infrastrukturplattformen. Auf der Grundlage ihrer Analyse glaubte das Atlas-Team, dass die Chance für einen neuen Marktteilnehmer reif sei, in den Markt einzutreten und den Bedürfnissen in der Wirtschaft, insbesondere der Kreditnachfrage von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU, dem Rückgrat der Wirtschaft) und dem Einzelhandel, gerecht zu werden.

Im Februar 2017 legte Atlas Merchant Capital mit der Übernahme der Credicom Consumer Finance SA den Grundstein für die Gründung einer neuen modernen digitalen Bank. Im April des folgenden Jahres wurde Credicom als Praxia Bank neu gegründet. Heute sind wir auf über 200 Mitarbeiter angewachsen und haben alle eine gemeinsame Vision:

„Um den Bankbedürfnissen von Privat- und Kleinunternehmen am besten gerecht zu werden, muss die lokale Finanzlandschaft durch die Schaffung einer modernen digitalen Bank, der Praxia Bank, neu aufgerollt werden.“ (Anastasia Sakellariou)

Die Praxia Bank ist ein zugelassenes Kreditinstitut und arbeitet unter der Aufsicht der Bank von Griechenland und im Einklang mit internationalen Geschäftsabläufen. Die Eigenkapitalquote (CAR) von 123,7 % zum Jahresende 2018 liegt deutlich über der Mindestanforderungsschwelle und wird durch das starke Engagement ihrer internationalen Beteiligungsbasis gestärkt.

Praxia Bank CEO Anastasia Sakellariou im Interview mit WeltSparen.
Praxia Bank CEO Anastasia Sakellariou.

 

Was unterscheidet den griechischen Bankensektor heute von dem letzten Jahrzehnt, das stark von der Finanz- und Staatsschuldenkrise betroffen war?

Anders als in vielen staatsbezogenen Krisen stammte die griechische Krise nicht aus dem Bankensektor. Stattdessen war sie das direkte Ergebnis großer makroökonomischer Ungleichgewichte und struktureller Schwächen in der Wirtschaft, die durch eine globale Rezession ausgelöst wurden. Trotz des beispiellosen Schocks war das lokale Bankensystem in der Lage, diese Zeit zu überstehen, allerdings nicht unbeschadet.

Nur für kurze Zeit: Höchstzins bei der Praxia Bank für 1-jähriges Festgeld.

In den folgenden Jahren sind die großen griechischen Banken mehrere Phasen der Umstrukturierung, Konsolidierung und Rekapitalisierung durchlaufen, die auf strenge Stresstests in Verbindung mit eingehenden Überprüfungen der Vermögensqualität durch die europäischen Regulierungsbehörden folgten. Zahlreiche systemische und nicht systemische Anlagenveräußerungsprogramme wurden von den systemischen Banken durchgeführt, um das Thema notleidender Kredite anzugehen, die Finanzierungskapazität der Banken wiederherzustellen und zum Wirtschaftswachstum im Inland beizutragen. Diese Prozesse sind im Gange und werden sich wahrscheinlich kurz- bis mittelfristig fortsetzen.

Gleichzeitig hat sich die makroökonomische und fiskalische Profilerstellung Griechenlands deutlich verbessert. Das zeigt Disziplin bei der Umsetzung des dritten wirtschaftlichen Anpassungsprogramms im Zusammenhang mit Reformen.

„Sparer profitieren vom hellenischen Einlagensicherungsfonds, der Einlagen von bis zu 100.000 Euro absichert.“ (Anastasia Sakellariou)

Welche Rolle kann Raisin als Marktplatz für die Praxia Bank in Griechenland spielen?

Die Praxia Bank ist das erste Kreditinstitut in Griechenland, das eine Partnerschaft mit einer europäischen Plattform für die Aggregation offener Bankeinlagen eingegangen ist. Durch diese Partnerschaft hat sich die Praxia Bank Zugang zum deutschen Privatkunden-Markt für Spareinlagen verschafft, ihre Finanzierungsbasis diversifiziert, ihre Bilanzstruktur-Management-Prozesse optimiert und ihre Liquiditätsposition vor der offiziellen digitalen Markteinführung in ihrem lokalen Markt verbessert.

Unsere Partnerschaft mit Raisin ist nur ein Schritt in unserer Mission in Richtung Unternehmensinnovation und der Erweiterung unserer Dienstleistungen und Produktpalette. Durch die Gewinnung neuer Partnerschaften in unser Ökosystem will Praxia Vorreiter sein, um moderne Finanzdienstleistungen auf den griechischen Markt zu bringen.

 

Praxia bietet kleinen und mittleren Unternehmen nicht nur Einlagenzinsen, sondern auch Kredite. Wie hat sich die griechische Investitionsstimmung in den letzten Jahren entwickelt?

Der erfolgreiche Ausstieg Griechenlands aus seinem dritten Rettungsprogramm im vergangenen Jahr hat bei den internationalen Investoren wieder Optimismus ausgelöst. Dies wurde, in Verbindung mit der Ankündigung zusätzlicher investitionsfreundlicher und wachstumsorientierter Initiativen durch die neu gewählte Regierung, von der internationalen Investitionsgemeinschaft gut aufgenommen. In einer aktuellen Umfrage von Ernst & Young stieg der Optimismus der griechischen Führungskräfte auf 88 Prozent im Vergleich zu 54 Prozent vor einem Jahr. Dieser Optimismus ging einher mit einer positiven Erwartung: Fast 90 Prozent der befragten Führungskräfte gehen davon aus, dass ihr Unternehmen im nächsten Jahr um 6 bis 15 Prozent wachsen werde. Außerdem haben die Kreditzinsen der Regierung zum ersten Mal nach der Wirtschaftskrise historische Tiefststände erreicht, während das Wachstumsziel von 3,5 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP) zum dritten Mal in Folge erreicht wurde. Angesichts des robusten Tempos der zugrunde liegenden Wirtschaft und der Verpflichtung der neu gewählten Regierung, sich auf die Wachstums- und Investitionsagenda zu konzentrieren, wird allgemein erwartet, dass die großen Ratingagenturen in naher Zukunft die Kreditratings des Landes verbessern werden.

„Es wird allgemein erwartet, dass die großen Ratingagenturen in naher Zukunft die Kreditratings des Landes verbessern werden.“ (Anastasia Sakellariou)

 

Was erwarten Sie jetzt, da Griechenland die Krise überwunden hat?

Griechenland hat eine lange Desinvestitionsperiode erlebt, in der sich das BIP um mehr als 20 % von seinem Höchststand zurückgezogen hat. Dies hat dazu geführt, dass viele Unternehmen und Haushalte ihre geplanten Investitionen und Ausgaben auf einen späteren Zeitpunkt im  Konjunkturzyklus nach der Rückkehr des Anleger- und Verbrauchervertrauens aufschieben. Mit der Normalisierung des wirtschaftlichen und politischen Umfelds wird von Unternehmen und Verbrauchern erwartet, dass sie ihr traditionelles Investitions- und Konsumverhalten wieder aufnehmen. Diese Normalisierung in Verbindung mit der beobachteten Zunahme der Tourismustätigkeit und der Neuausrichtung der Politik auf ausländische Direktinvestitionen wird die Wirtschaftstätigkeit in allen Sektoren insgesamt ankurbeln und eine Rückkehr grundlegender Wirtschaftsindikatoren auf Vorkrisen-Niveau bewirken.

Wir glauben, dass unser Zeitplan für den operativen Markteinstieg angemessen ist, da er mit dem sich verbessernden makroökonomischen Kurs Griechenlands nach dem Ausstieg aus dem dritten Rettungsprogramm zusammenfällt. Seit 2017 verzeichnet Griechenland ein positives BIP-Wachstum und wird in diesem Jahr voraussichtlich um weitere 1,7 % wachsen. Die Arbeitslosenquote hat sich von ihrem Höchststand im Jahr 2014 stetig gesenkt, und die Tourismusbranche ist nach mehreren Rekordjahren weiterhin robust. Diese Entwicklungen in Verbindung mit den kürzlich angekündigten Initiativen der neu gewählten Regierung zur weiteren Förderung von Wachstum und Investitionen im Land haben den wirtschaftlichen Optimismus für die Zukunft noch verstärkt.

„Seit 2017 verzeichnet Griechenland ein positives BIP-Wachstum und wird in diesem Jahr voraussichtlich um weitere 1,7 % wachsen.“ (Anastasia Sakellariou)

Im Moment bietet Praxia den attraktivsten Zins für 1-jähriges Festgeld. Aber was ist mit anderen Laufzeiten, z.B. 2-jähriges Festgeld?

Derzeit bietet die Praxia Bank einen 1-jährigen Festgeld-Zinssatz von 1,40 % p.a. für Beträge ab 1.000 EUR an, dieser Zins wird aber im Rahmen eines zeitlich begrenzten Angebots auf 1,45 % erhöht. Für Kunden mit längerfristigem Bedarf bietet die Praxia Bank auch ein 2-jähriges Festgeld mit Zinsen in Höhe von 1,50 % an, die zu den Top-3-Angeboten auf der WeltSparen-Plattform für den jeweiligen Zeitraum zählt.

 

Wir danken Ihnen für das Gespräch. Für weitere Informationen besuchen Sie die Webseite unter www.praxiabank.com

 

Das könnte Sie auch interessieren: