18.12.2018 | ca. 4 min. Lesezeit | Artikel drucken

Interview: WeltSparen ist „den Kinderschuhen entwachsen“

Wie das Team hinter der Zinsplattform zusammengewachsen ist, erfahren Sie in einem Interview mit Josephine Anderssohn, die seit fast 4 Jahren als Senior Affiliate Manager alle wichtigen Entwicklungen bei WeltSparen mitgemacht hat.

Josephine, Du bist fast von Anfang an bei WeltSparen mit dabei. Was hat Dich damals dazu bewegt, bei einem Fintech-Startup anzufangen und war Dir überhaupt bewusst, worauf Du Dich einlässt?

Um ehrlich zu sein, war meine erste Frage im Bewerbungsgespräch, was genau das Unternehmen eigentlich macht, denn tatsächlich konnte ich zu der Zeit mit „Fintech“ noch gar nichts anfangen. Aber die Begeisterung für die Sache hat mich von Anfang an mitgerissen. Die Gründer und das Team wussten genau was sie tun; waren (und sind es natürlich auch heute noch) hoch motiviert, unkompliziert, voller Elan. Für mich stand fest, hier will ich meinen Teil dazu beitragen.

Was genau machst Du bei WeltSparen?

Ich habe hier das Affiliate Marketing auf- und ausgebaut. D.h. ich bin zuständig für unsere Online-Kooperationen z.B. mit großen Vergleichs-, Finanz-, Gutscheinseiten, Netzwerken, Newsletter-Anbietern usw. Außerdem stehe ich mit einem Bein im ganz klassischen offline Marketing, d.h. ich bin verantwortlich für die Umsetzung unserer großen OOH (OutOfHome) Kampagnen. Das ist klasse, denn online und offline Marketing sind 2 Welten für sich.

Wie hat sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren aus Deiner Sicht verändert?

Einem so jungen Unternehmen, wie es das damals war, kann man beim Wachsen wortwörtlich zusehen, denn Veränderungen gibt es hier am laufenden Band. Das Unternehmen ist längst den Kinderschuhen entwachsen und mittlerweile ein „junger Erwachsener“ mit festen Werten und Visionen, der schon einige Meilensteine im Leben erreicht und doch noch so viel vorhat.

Als ich bei Raisin angefangen habe, war ich die 32. Mitarbeiterin. Es war eine sehr familiäre Atmosphäre, wir hatten 3 Partnerbanken auf der (einzigen) Plattform und haben ausschließlich Festgeld vermittelt. Im Laufe der Jahre sind wir enorm gewachsen: 7 Marktplätze, 250 Mitarbeiter, 61 Partnerbanken, 5 Produktgruppen einschließlich der WeltInvest ETF-Portfolios. Das ist alles sehr aufregend und spannend. Und natürlich fragt man sich, wohin uns der Weg noch führen wird.

Was macht Deiner Meinung nach die Identität von WeltSparen aus?

Wir sind ein ziemlich bunter Haufen. Um genau zu sein, haben wir  34 verschiedene Nationalitäten im Team. Unsere Identität prägt also nicht nur die Marke WeltSparen nach außen, sondern auch kulturelle Vielfalt und ein harmonisches, effizientes Zusammenarbeiten nach innen.

Wie würdest Du die Atmosphäre im Team beschreiben?

Je größer das Team wird, desto mehr unterschiedliche Charaktere und Kulturen stoßen aufeinander. Da kann es schon manchmal herausfordernd werden. Aber letztendlich ist das einer von vielen Schlüsseln zum Erfolg. Jeder bringt seine ganz individuelle Stärke ein und darauf kommt es an. Alles in allem ist die Atmosphäre im Team sehr kollegial und freundschaftlich; so zumindest meine Erfahrung hier. Ich komme gern zur Arbeit und fühle mich sehr wohl mit meinen Kollegen. Das angenehme Miteinander wird auch sehr durch unser „Talent & Culture Team“ gefördert – der Name ist Programm, das ist klasse und keine Selbstverständlichkeit.

Josephine Anderssohn ist Senior Affiliate Manager bei WeltSparen.

 

Zu den Stellenangeboten

 

Worauf freust Du Dich am meisten im neuen Jahr?

Ich bin sehr gespannt darauf, wie der neue WeltInvest-Sparplan bei unseren Kunden ankommen wird. Die Umsetzung findet aktuell statt, Anleger können dann bald in regelmäßigen Abständen automatisch einen vorher festgelegten Betrag in ihre ETF-Portfolios ansparen.

Stimmt es eigentlich, dass Du im Chor singst?

Spielhagen-Chor

 

Vielen Dank für das Gespräch, Josephine!

 

Das könnte Sie auch interessieren: