Festgeldrechner – Vergleichen mit WeltSparen

  • 100% Einlagensicherung
  • Keine automatische Verlängerung
  • Gebührenfrei
Bester Vermittler für Festgeld aus Europa
Exklusiv auf weltsparen.de können Sie sich attraktive Zinsen sichern. Bei WeltSparen, dem sicheren Marktplatz für europäische Festgelder, lohnt sich Sparen wieder. Jetzt ein Konto eröffnen, Angebot auswählen und endlich wieder sparen. Informieren Sie sich hier über unsere Angebote.

Festgeld anlegen: wie Rechner funktionieren

Festgeld online anzulegen, ist heute üblich geworden. Direktbanken wetteifern mit klassischen Filialbanken, welche entsprechende Anlagen längst auch über das Internet anbieten. Im Netz gibt es zahlreiche Vergleichsportale, die Festgeldrechner vorsehen, mit denen Sparer ihre Festgeld-Anlage kalkulieren und Angebote vergleichen können. Doch nicht immer führt Festgeld-Sparen mit dem Rechner auch zum bestmöglichen Ergebnis. Es empfiehlt sich daher bei der Geldanlage, nicht nur auf Festgeld-Rechner zu vertrauen, sondern seinen Blick auch noch darüber hinaus zu richten.

Solche Festgeldrechner von Online-Vergleichsportalen sind meist relativ einfach aufgebaut und zu handhaben. In der Regel sind hier nur der gewünschte Festgeld-Betrag und die Laufzeit einzugeben. Dann werden passende Offerten von Banken angezeigt. Die Nutzer erhalten zu jedem Angebot eine Angabe der zu erwartenden Rendite und des sich ergebenden Zinsertrags. Meist sind die Festgeld-Anlagen nach der Höhe der Verzinsung ‘gerankt’. Oft sind auch noch Angaben zur Absicherung sowie weitere Informationen zum jeweiligen Festgeld vorgesehen oder abrufbar. Über einen Link kann sich der User dann direkt zu der betreffenden Bank weiterleiten lassen, um zusätzliche Angaben zu erhalten und dann ggf. das Festgeld konkret bei dem Institut abzuschließen.

Vergleichsportale: detaillierte Prüfung der Angebote sinnvoll

So einfach und nützlich solche Portale und Festgeld-Rechner wirken, die gezeigten Ergebnisse sollten nicht unkritisch übernommen werden. Das scheinbar ‘beste’ Angebot muss nicht auch tatsächlich das für den Sparer beste oder rentierlichste sein. In der Regel beziehen die Vergleichsportale nur einen Ausschnitt des Marktes in ihren Vergleich ein bzw. enthalten eventuell nicht alle Informationen, die ein Sparer für die Entscheidung benötigt. Der eingebaute Rechner für Festgeld berücksichtigt entsprechend nur diesen Ausschnitt. Innerhalb dieser eingeschränkten Perspektive sind die gezeigten Ergebnisse zwar richtig, aber eben nicht vollständig.

Dazu muss man das Geschäftsmodell der Portale verstehen: sie leben sehr oft von den Provisionen, die sie von den jeweiligen Festgeld-Anbietern erhalten. Es werden daher nur Angebote durch den Festgeld-Vergleichsrechner geprüft, für die entsprechende Provisions-Vereinbarungen bestehen. Die Vereinbarungen werden mit den anbietenden Banken abgeschlossen. Das können mal mehr, mal weniger Bankinstitute sein. Repräsentativ im Sinne einer vollständigen Marktabbildung sind tatsächlich nur die wenigsten Portale. Daher sollten sich Sparer zusätzlich auf den Seiten der Bank informieren, wenn sie noch weitere entscheidungsrelevante Details erfahren möchten.

Viele Angebote auf Vergleichsportalen nur eingeschränkt

In der Regel beschränken sich deutsche Vergleichsportale auf Festgeld-Angebote von Instituten, die auch in Deutschland präsent sind. Dabei handelt es sich entweder um Banken, die auch ihren Sitz in Deutschland haben, oder ausländische Institute, die hier über Tochtergesellschaften oder Niederlassungen vertreten sind. Diese Kreditinstitute orientieren sich bei ihren Festgeld-Angeboten üblicherweise an den Gegebenheiten am deutschen Markt. Ihre Zinssätze bewegen sich dementsprechend innerhalb der hier üblichen Bandbreite. Allen Angeboten ist gemein, dass sie Fremdwährungsanlagen ausschließen, lediglich Angebote in Euro werden angezeigt. Daher lassen sich mit dem Festgeldkonto-Rechner auch keine spektakulären Ergebnisse über Euro-Angebote hinaus wie zum Beispiel Festgeld in Norwegischen Kronen im hiesigen Markt erzielen.

WeltSparen: beste Festgeldangebote aus dem Ausland

Neu ist, dass erste Vergleichsportale nun auch Angebote ausländischer Banken zeigen, die keine Niederlassung in Deutschland haben. Möglich ist dies durch eine gesetzliche Regelung, wonach Banken aus europäischen Ländern auch ohne Auslandsniederlassungen grenzüberschreitend tätig sein dürfen. Das entspricht genau dem Modell von WeltSparen. WeltSparen wählt gezielt Festgeld-Angebote von Banken aus, die nicht am deutschen Markt, sondern in ihrem jeweiligen Heimatmarkt agieren. Im Ausland lassen sich nämlich Zinserträge realisieren, die deutlich über den in Deutschland gebotenen Festgeldzinsenliegen. Die Ursache hierfür liegt in der im Vergleich zu Deutschland anderen Marktsituation in diesen Ländern.

Eine andere Wirtschaftslage, ein abweichendes Anlage- und Sparverhalten und eine andere Steuer- und Finanzpolitik sowie eine niedrigere Kostenstruktur der Banken sind einige Gründe, warum die Zinssätze dort von dem deutschen Zinsniveau abweichen können. Oft liegen sie spürbar höher. Da die Banken nicht in Deutschland präsent sind, tauchen sie oft nicht in hiesigen Vergleichsportalen auf und werden beim Festgeld-Zinsvergleich vom Rechner nicht berücksichtigt. WeltSparen-Nutzer können aber darauf vertrauen, dass die gezeigten Festgeld-Anlagen über dem besten erzielbaren Zinssatz hierzulande liegen – denn das ist das Prinzip bei WeltSparen. Alle Banken bei WeltSparen sind bei der deutschen Regulierungsbehörde BaFin für grenzüberschreitende Dienstleistungen registriert und benötigen demnach keine in der Regel kostspielige Niederlassung in Deutschland.

Verpassen Sie keine neuen WeltSparen Angebote oder News zum Thema Geldanlage!

Jetzt Newsletter bestellen

Sicherheit ist Trumpf

Die von WeltSparen gezeigten Festgelder sind dabei gesetzlich genauso abgesichert wie die auf deutschen Vergleichsportalen, denn bei der Auswahl wird ausschließlich auf Angebote geachtet, die Sparern mindestens die gleiche Sicherheit bieten wie in Deutschland. Dies ist immer dann gegeben, wenn Festgelder den EU-einheitlichen Rahmenvorschriften zur gesetzlichen Einlagensicherung oder daran angelehnten Vorschriften unterliegen. WeltSparen prüft außerdem die Geschäftspolitik der ausgewählten Institute auf ihre Nachhaltigkeit. Zudem werden nur Institute aus europäischen Ländern ausgewählt.

‘Unabhängige’ Festgeldrechner

Einige Festgeldrechner im Internet funktionieren auch ohne Anbieter-Vergleich. Sie können gut genutzt werden, um die eigene Festgeld-Anlage besser zu kalkulieren. Solche Festgeldrechner bieten oft noch mehr Variablen als nur den Betrag und die Laufzeit und können daher flexibler für die Berechnung eingesetzt werden. So kann zum Beispiel der notwendige Festgeld-Zins mit dem Rechner ermittelt werden, um einen bestimmten gewünschten Zinsertrag zu erreichen. Oder es lässt sich aus Zinssatz und gewünschtem Zinsertrag der notwendige Anlagebetrag ermitteln. So kann auch gut ein Festgeld-Sparplan mit dem Rechner aufgestellt werden. Manche Festgeldrechner berücksichtigen darüber hinaus steuerliche Aspekte und ermitteln Vor- und Nachsteuererträge. Festgeldrechner für 1 Jahr-Festgeld sind fast überflüssig, da sich hier Erträge ganz einfach per Hand kalkulieren lassen.

Steuern bei der Festgeld-Berechnung

Bei der Steuerbelastung ergeben sich übrigens für Festgeld-Sparer bei WeltSparen keine Unterschiede im Vergleich zu Anlagen in Deutschland. Unterm Strich gelten nämlich die Steuersätze in Deutschland, wo der Sparer steuerlich veranlagt ist. Nur das Verfahren der Besteuerung kann sich etwas unterscheiden, da es bei Festgeld im Ausland keinen automatischen Kapitalertragsteuerabzug durch die Bank wie in Deutschland gibt. Hier erfolgt die Versteuerung im Rahmen der Einkommensteuererklärung des jeweiligen Landes – ggf. unter Anrechnung bereits gezahlter Quellensteuer im Ausland. Grundlage hierfür sind Steuerabkommen zwischen Deutschland und den anderen Ländern.

Einfacher Zugang dank WeltSparen

Ausländische Festgeld-Anlagen sind hierzulande deshalb ungewöhnlich, weil der Zugang bislang nicht so einfach zu realisieren war. Denn normalerweise ist dazu die Eröffnung eines Festgeldkontos vor Ort im Ausland mit persönlicher Legitimation nötig. Dank WeltSparen kann diese Hürde jetzt problemlos überwunden werden.

Die Legitimationsprüfung erfolgt hier im Rahmen der Eröffnung eines Verrechnungskontos, das für Zahlungstransfers benötigt wird, über das übliche Postident-Verfahren. Damit kann die Identitätsprüfung bei jeder Filiale der Deutschen Post erfolgen. WeltSparen übernimmt außerdem praktisch alle Formalitäten im Zusammenhang mit der Eröffnung des Festgeldkontos im Ausland und kümmert sich um evtl. notwendige Nachweise und Bescheinigungen.

Das Festgeld- und das Verrechnungskonto können mit einfachen Onlinebanking-Funktionen überwacht werden und sind jederzeit transparent. Unter dem Strich hat der Sparer hier nicht mehr Aufwand als bei einer herkömmlichen Festgeld-Anlage. Und noch einen Vorteil bietet WeltSparen: die Services und Regel-Leistungen sind kostenlos. Es fallen keine renditeschmälernden Gebühren im Rahmen der Plattform-Nutzung an.

Mit WeltSparen im Ausland kostenlos, flexibel und sicher Geld anlegen

Hier geht's zur Registrierung

Das könnte Sie auch interessieren:

Zinsen
Festgeldzinsen

Stand: 21. September 2016