Geld sparen mit Zinsen

  • 100% Einlagensicherung

  • Keine automatische Verlängerung

  • Gebührenfrei

210.000+
zufriedene Kunden

Finanzielle Vorsorge für schlechte Zeiten

Auch in guten Zeiten empfiehlt es sich, für die Zukunft und eventuelle schlechtere Zeiten finanziell vorzusorgen. Das bekannte Sprichwort „Spare in der Zeit, so hast du in der Not“bringt dieses althergebrachte Motiv sehr treffend zum Ausdruck. Das Ziel jeden Geldsparens – könnte man sagen – ist es, gegenwärtiges Einkommen in der Zukunft für individuelle Zwecke verwenden zu können. Oft soll das gesparte Geld einen Teil der Versorgung im Alter übernehmen. Mal ist es auch als Notreserve für unvorhergesehene Ereignisse wie schwere Erkrankungen, Jobverlust oder unerwartete Reparaturen vorgesehen. Oder für größere Investitionen, etwa in ein neues Auto, eine Fernreise oder in den Kauf einer Immobilie.

Warum reicht Sparen heutzutage nicht mehr aus?

Egal, für welchen Zweck Sie Geld sparen wollen, mit dem Sparen allein ist es heutzutage nicht getan. Sie müssen Ihr Geld richtig anlegen, damit es über die Jahre nicht inflationsbedingt an Kaufkraft verliert. Im Hinblick auf die angestrebte Vermögensbildung können Sie bei Geldinstituten zwischen verschiedenen Anlageformen auswählen und dabei als Sparer auf zwei wichtige Verbündete setzen: die Zeit und den Zins. Der Zinssatz und die Laufzeit einer Geldanlage sind beim Sparen die entscheidenden Faktoren, damit bereits ein niedriger monatlicher Beitrag oder eine einmalige höhere Einzahlung ausreicht, um langfristig zu einem kleinen Vermögen zu kommen.

Schritt für Schritt Geld mit Zinsen sparen

Zinsen sind für Sparer ein entscheidender Anreiz, ihr Geld bei einer Bank anzulegen, wobei hohe Zinsen beim Sparen selbstredend eine höhere Rendite versprechen. Der angebotene Zinssatz hängt dabei von Faktoren wie dem Geldinstitut, der Laufzeit, dem Jahr und der Anlageform ab und orientiert sich am aktuellen Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB). Geldeinlegern, die ihr Vermögen erhalten oder gar vermehren wollen, wird geraten, ihr Geld nicht bei Banken anzulegen, deren Zinsen niedriger als die Inflationsrate sind. Sonst kann es passieren, dass das Ersparte in Relation zur Kaufkraft immer weniger und das Sparen trotz Zinsen zu einer unrentablen Angelegenheit wird. Um von den Zinsen, die Sie von der Bank auf Ihr Erspartes erhalten, langfristig zu profitieren, empfiehlt es sich, im Voraus einen aktuellen Zinsvergleich durchzuführen. Auf diese Weise können Sie eine optimale Anlageform und Verzinsung für Ihr Erspartes sicherstellen und in Zukunft richtig Sparen mit hohen Zinsen.

Verpassen Sie keine neuen WeltSparen Angebote oder News zum Thema Geldanlage!

Jetzt Newsletter abonnieren

Festgeldanlagen bieten beste Zinsen zum Sparen

Festgeldkonten stellen im Feld der verschiedenen Anlageformen eine äußerst sichere und attraktive Möglichkeit dar, um Geld mit hohen Zinsen zu sparen. Bei dieser Spareinlage ist Ihr Geld bei der Bank fest angelegt. Das bedeutet zum einen, dass der angebotene Zinssatz während der vertraglich geregelten Laufzeit konstant bleibt. Zum anderen heißt es aber auch, dass Sie nicht an Ihr Geld kommen, bis die Laufzeit vorüber ist. Ihre Bereitschaft, sich für einige Jahre von Ihrem Geld zu trennen, belohnen Banken in der Regel mit höheren Zinsen. Nichtsdestoweniger müssen Sie auch für Ihr Festgeldkonto eine Bank wählen, die einen Zins oberhalb der Inflationsrate bietet. Ist dies der Fall, steht einem Sparen mit Zinsen nichts mehr im Wege.

Das könnte Sie auch interessieren:

10.000 Euro anlegen
Festzinsvergleich
Zinsvergleich Banken


Stand: 5. Juni 2019