Sparbrief: Geld zu festen Zinsen anlegen

  • 100% Einlagensicherung
  • Keine automatische Verlängerung
  • Gebührenfrei
Bester Vermittler für Festgeld aus Europa
Sparbrief eröffnen und Ersparnisse lukrativ verzinsen lassen – geht das heutzutage überhaupt noch? WeltSparen erklärt, wann der Vergleich verschiedener Angebote angebracht ist und wann sich Alternativen mehr lohnen könnten.
Ihre WeltSparen-Vorteile auf einen Blick
  • Attraktive Zinsen aus vielen Ländern Europas
  • Einlagensicherung bis 100.000 €
  • Kostenfreies Weltspar-Konto
  • Teilweise Recht auf vorzeitige Rückzahlung
  • Keine automatische Wiederanlage

Der Sparbrief ist eine eigene Anlageform

„Geld allein setzt die Welt in Bewegung.“ Dieser Satz des römischen Schriftstellers Publilius Syrus aus dem ersten Jahrhundert vor Christus hat bis in die Gegenwart seine Gültigkeit bewahrt. Um seine Träume verwirklichen zu können, benötigt man oft große Ersparnisse. Einen in diesem Zusammenhang wichtigen Teil des Finanzsystems machen Zinsen aus – die Entlohnungsform für an Banken geliehenes Kapital. Und wer seine Ersparnisse in einem Sparbrief anlegt, hat die Möglichkeit, von hohen Zinsen zu profitieren und so sein Geld zu mehren. Dabei sollte man allerdings auch bestimmte Besonderheiten beachten. Gegenüber dem traditionellen Sparbuch, Aktien und vor allem dem Festgeld weist der Sparbrief im Vergleich einige Eigenheiten auf.

Gemeinsamkeiten zwischen Sparbrief und Festgeld

Wer sich über beide Anlageformen informiert, stellt schnell viele Gemeinsamkeiten fest. Zum einen wäre da die häufige Unkündbarkeit und die geringe Vertragsflexibilität: Durch eine vorab festgelegte Laufzeit können Sie meist erst nach Vertragsende über Ihr verzinstes Kapital verfügen. Sollten Sie das Geld doch vorzeitig abziehen, droht der volle Zinsverlust und Sie haben somit keinen Gewinn erzielt.

Außerdem wäre da das geringe Verlustrisiko. Während Tagesgeld, Investmentfonds und andere Anlageformen täglichen und unvorhersehbaren Schwankungen des Finanzmarktes unterworfen sind, profitieren Sie bei Sparbrief und Festgeld von dem Festzins. Eine direkte Abhängigkeit vom aktuellen Zinssatz besteht allein bei Vertragsabschluss. Daher sollten private Anleger darauf achten, einen Vertrag zu einem vergleichsweise hohen Zinssatz abzuschließen. Während der Laufzeit bleibt der Zinssatz stets gleich. So wissen Sie schon vorher, mit welchem Kapitalertrag Sie am Ende rechnen können.

Zusätzlich zum Festzins profitieren Sie innerhalb der Europäischen Union von der jeweiligen nationalen Einlagensicherung bis zu einem Kapitalertrag von 100.000 Euro. Darüber hinaus bieten viele Banken individuelle Regelungen in Form freiwilliger Schmutzmechanismen an. In Deutschland schützt beispielsweise der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) das Kapital von Kunden bei privaten Banken. Die Sicherungsgrenze für Kundengelder beträgt dabei maximal 190 Millionen Euro. Die Regelung greift selbstverständlich auch für Sparbriefe und Festgeld.

Mit WeltSparen im Ausland kostenlos, flexibel und sicher Geld anlegen

Jetzt Konto eröffnen

Sparbriefe unterscheiden sich in drei Grundformen

Beide Anlageformen ähneln sich stark, und doch weist der Sparbrief gegenüber dem Festgeld einige Unterschiede auf. So können Sie häufig bei beiden Vertragsformen entscheiden, ob Sie eine jährliche Zinsausschüttung wünschen oder einen aufgezinsten Vertrag. Bei letzterem beträgt die Laufzeit mehr als ein Jahr und Sie fahren einen zusätzlichen Kapitalgewinn durch den Zinseszins-Effektes ein. Die dritte Option beschreibt abgezinste Sparbriefe. Wie der Name verrät, steht diese Möglichkeit dann auch nur für Sparbriefe offen. Hierbei zahlen Sie bei Vertragsabschluss einen geringeren Betrag als der Sparbrief eigentlich wert ist. Am Ende der Laufzeit erhalten Sie den eigentlichen Nullbetrag (mit aufgerechneten Zinsen) ausgezahlt.

Im direkten Vergleich bieten Ihnen einige Geldhäuser im europäischen Ausland – wie die bulgarische First Investment Bank – attraktive Zinssätzet. WeltSparen möchte Ihnen diese attraktiven Angebote vermitteln.

Die Vorteile von WeltSparen-Festgeld gegenüber Sparbriefen

Mit einer festen Sparanlage im Sinne des Festgelds haben Sie folgende Vorteile:

  • Top-Zinssatz bis 2,75 % p.a.
  • Gebührenfreie Kontoführung
  • Flexible Vertragslaufzeit
  • Keine automatische Wiederanlage
  • Einlagensicherung bis 100.000 € nach EU-Richtlinie

Keine Neuigkeiten zu  WeltSparen oder dem Thema Festgeld mehr verpassen

Jetzt Newsletter abonnieren

Fazit – Bei vielen Banken im Ausland erzielen Sie nur mit Festgeld attraktive Rendite

Wer sich für eines der Angebote von WeltSparen entscheidet, profitiert beim Festzinssparen im Vergleich zum Sparbrief von hohen Zinssätzen. Informieren Sie sich in Ruhe in der Übersicht aller Angebote. So finden Sie die für Sie besten Konditionen mit gewünschter Laufzeit und ausgewähltem Anlagebetrag.

Stand: 2. März 2017