FESTGELD. EINFACH MEHR FÜR IHR GELD

  • Festgeldkonten mit bis zu 1,80 % Zinsen p.a.

  • 100 % Einlagensicherung

  • Deutscher Kundenservice

Fragen & Antworten rund um WeltSparen

WeltSparen ist eine führende Plattform für Geldanlage und Vorsorge. Mehr als 200.000 zufriedene Anlegern haben uns bereits Ihr Geld anvertraut und über 18 Milliarden EUR angelegt.

 

Aktuell finden Anleger auf WeltSparen:

 

Alle Anlagen können mit der einmaligen Registrierung und Eröffnung eines WeltSpar-Kontos abgeschlossen und verwaltet werden.

Wie WeltSparen genau funktioniert, erfahren Sie hier.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Ja Nein
Vielen Dank! Ihr Feedback wurde erfolgreich übermittelt.
Wenden Sie sich gerne an unseren Kundenservice: 030 770 191 291, kundenservice@weltsparen.de

Hinter WeltSparen steht ein erfahrenes Team von Experten aus der Finanzbranche, die unter anderem für führende Banken in Deutschland, der Schweiz, Osteuropa und Asien gearbeitet haben.

 

Spareinlagen und ETF-Portfolios

WeltSparen wählt für Sie Partnerbanken aus, die ein solides Geschäftsmodell besitzen und daher langfristig attraktive Zinsen bieten können. Alle Partnerbanken sind Kreditinstitute aus der Europäischen Union oder dem Europäischen Wirtschaftsraum, deren Tagesgeld- und Festgeldangebote ihrer jeweiligen nationalen Einlagensicherung unterliegen.

Ihr persönliches und kostenloses Verrechnungskonto für Spareinlagen wie Tages- oder Festgeld sowie für die WeltInvest ETF-Portfolios wird bei der Frankfurter Raisin Bank AG geführt.  Sie ist ein seit 1973 in Deutschland zugelassenes Kreditinstitut und bietet ihren Kunden seit 45 Jahren klassische Einlage- und Finanzierungsprodukte sowie alle banküblichen Dienstleistungen im Zahlungsverkehr und Geld- und Devisenhandel an.  Die Raisin Bank steht unter der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die Konten bei der Raisin Bank unterliegen der gesetzlichen deutschen Einlagensicherung durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB).

 

Altersvorsorge mit fairr

fairr ist ein zugelassener Finanzanlagenvermittler gemäß § 34f Abs. 1 Satz 1 Nummer 1 der Gewerbeordnung (GewO).

Die Verwaltung Ihres Vermögens übernehmen die starken Finanz- und Versicherungspartner der fairr.de GmbH. Ihr Depot – wird bei der Sutor Bank geführt. Die Sutor Bank ist seit fast 100 Jahren ein erfahrener Vermögens­verwalter, der in Deutschland zugelassen ist und unter der Aufsicht der BaFin steht und Mitglied des EdB ist. Zudem arbeitet fairr mit der mylife Lebens­versicherung AG zusammen, einem fast 30 Jahre altem Versicherungsunternehmen, das ebenfalls unter der Aufsicht der BaFin steht und auf Abschluss- sowie laufende Provisionen verzichtet.

Die Produkte fairriester und fairrrürup wurden zudem von der Zertifizierungsstelle des Bundeszentralamtes für Steuern zertifiziert und erfüllen damit alle gesetzlichen Vorgaben.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Ja Nein
Vielen Dank! Ihr Feedback wurde erfolgreich übermittelt.
Wenden Sie sich gerne an unseren Kundenservice: 030 770 191 291, kundenservice@weltsparen.de
Spareinlagen (Tagesgeld, Festgeld)

Bei der Vermittlung von Tages, Flex- und Festgeldern verdient die WeltSparen (Raisin GmbH) über ein Gebührenmodell anteilig an den vermittelten Spareinlagen. Diese Provisionen bezahlt die entsprechende Partnerbank.

Durch dieses Modell ermöglicht es WeltSparen der Raisin Bank, das Angebot der Dienstleistungen möglichst kostengünstig für Sie zu erbringen und deren Qualität ständig zu verbessern.

 

WeltInvest ETF-Portfolios

Für die WeltInvest ETF-Portfolios belaufen sich die Gesamtkosten auf 0,33 % jährlich zuzüglich 0,15 % Drittkosten für die ETFs und Indexfonds.

Die jährlichen WeltInvest Kosten von 0,33 % setzen sich zusammen aus dem Entgelt für die Anlagevermittlung durch WeltSparen in Höhe von 0,23 % p.a. und der Transaktionskostenpauschale der Depotbank DAB BNP Paribas von 0,10 % p.a.

Es kommen keine weiteren Depot- oder Kontoführungsgebühren, Performancegebühren oder Orderkosten dazu. Auch im Fall von Ein- und Auszahlungen bei der Nutzung des Sparplans oder einer Auflösung Ihres Depots fallen keinerlei zusätzliche Kosten an.

 

Altersvorsorge mit fairr

fairr erhält für seine Dienstleistungen eine anteilige Grundgebühr und eine anteilige Verwaltungsgebühr von seinen Partnerunternehmen – der Sutor Bank und der mylife Lebensversicherung AG. Die Dienstleistung umfassen die Konstruktion der Produkte, die Produktvermittlung und technische und mathematische Dienstleistungen sowie die Kundenkommunikation und den Kundenservice.

Die Verwaltungsgebühren bei fairr sind an Ihren Anlageerfolg gekoppelt. Sie werden prozentual abhängig vom aktuellen Depotstand erhoben. fairr verdient langfristig also nur, wenn sich Ihre Altersvorsorge langfristig gut entwickelt.

Sie können sich daher sicher sein, dass fairr nicht an einmaligen Abschlussprovisionen durch schnelle Produktabschlüsse interessiert ist. Stattdessen helfen wir Ihnen, langfristig Vermögen aufzubauen. Auf sonstige Kosten wie Ausgabeaufschläge oder Kündigungs- oder Wechselgebühren verzichtet fairr übrigens ebenfalls komplett.

Die entstandenen Drittkosten für die eingesetzten ETFs werden direkt an die entsprechenden Fondsgesellschaften weitergegeben.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Ja Nein
Vielen Dank! Ihr Feedback wurde erfolgreich übermittelt.
Wenden Sie sich gerne an unseren Kundenservice: 030 770 191 291, kundenservice@weltsparen.de

Nein, denn WeltSparen fungiert lediglich als Anlagevermittler. Wir kennen weder Ihre individuelle Vermögenssituation noch die Ziele, die Sie mit der Geldanlage verfolgen. Daher bieten wir ausdrücklich keine Anlageberatung an und werden zu keinem Zeitpunkt Empfehlungen zu einzelnen Produkten oder Partnerbanken aussprechen.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Ja Nein
Vielen Dank! Ihr Feedback wurde erfolgreich übermittelt.
Wenden Sie sich gerne an unseren Kundenservice: 030 770 191 291, kundenservice@weltsparen.de
Telefon

Der WeltSparen Kundenservice steht Ihnen telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 8:30 Uhr und 18:30 Uhr zur Verfügung:

 

E-Mail

Sie können sich außerdem per E-Mail mit Fragen und Anregungen an uns wenden:

 

Per Post

Sie haben eine postalische Anfrage? Unsere Postanschrift lautet:

WeltSparen

Postfach 130207

13601 Berlin


Wir sind stolz darauf, dass die meisten unserer Kunden sehr zufrieden mit dem Service bei WeltSparen sind. Sollten Sie einmal nicht zufrieden sein, kontaktieren Sie uns bitte umgehend, damit wir schnell eine zufriedenstellende Lösung mit Ihnen finden können. Weitere Informationen zu unserem Beschwerdemanagement finden Sie hier.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Ja Nein
Vielen Dank! Ihr Feedback wurde erfolgreich übermittelt.
Wenden Sie sich gerne an unseren Kundenservice: 030 770 191 291, kundenservice@weltsparen.de

Alles zu den neuesten Produktangeboten, aktuellen Marktentwicklungen und attraktiven Konditionen unserer Partner sowie sonstigen spannenden Neuerungen bei WeltSparen erfahren Sie über unseren Newsletter.

Des Weiteren finden Sie alle aktuellen Informationen und Produktangebote auf unserer Website oder im WeltSparen Onlinebanking.

Gern informieren wir Sie auch auf einer unserer Veranstaltungen für Privatkunden persönlich über die Chancen und Möglichkeiten, mit WeltSparen in attraktive Angebote zu investieren. Unsere kommenden Veranstaltungen finden Sie hier.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Ja Nein
Vielen Dank! Ihr Feedback wurde erfolgreich übermittelt.
Wenden Sie sich gerne an unseren Kundenservice: 030 770 191 291, kundenservice@weltsparen.de

Festgeld gehört ähnlich wie Tagesgeld oder das Sparbuch zu den klassischen und risikoarmen Anlageformen. Sie ist eine der beliebtesten Arten Geld anzulegen. Denn Festgeld verbindet attraktive Zinsen und hohe Sicherheit. Wer auf sein Geld länger verzichten kann, kann den Abschluss eines Festgeldkontos erwägen. Auch in Krisenzeiten können Sparer von attraktiven Festgeldzinsen profitieren. Erfahren Sie hier, was Festgeld genau ist, welche Vorteile es bringt und ob diese Form der Geldanlage für Sie geeignet ist.

Was ist Festgeld?

Festgeld ist eine Form der verzinslichen Geldanlage, bei der Sparer einen Betrag für einen festgelegten Zeitraum zu einem festen Zinssatz anlegen. Diese Festgeldeinlagen sind erst am Ende der Laufzeit wieder verfügbar und über den gesamten Zeitraum durch die Einlagensicherung geschützt. Weil die Zinsen nicht schwanken, steht der Gewinn für den Sparer in Form von Festgeldzinsen von vornherein fest. Die Zinsausschüttung erfolgt meist zum Ende der Laufzeit. Aufgrund dieser Eigenschaften gilt Festgeld als sehr sichere Geldanlage.

Was ist ein Festgeldkonto?

Mit einem Festgeldkonto können Sparer Ihr Geld für die Festgeldanlage gewinnbringend für eine festgelegte Laufzeit anlegen. Die Laufzeiten reichen von 3 Monaten bis hin zu 10 Jahren. Als Ausgleich für das mittel bis langfristig angelegte Kapital sichern sich Sparer deutlich höhere Zinsen als beispielsweise bei der Tagesgeldanlage. Durch den festen Zinssatz ist eine Festgeldanlage daher besonders zuverlässig und gut planbar. Geldanlagen in Form von Festgeld gelten außerdem als sehr sicher und stellen somit auch für besonders sicherheitsbewusste Sparer eine attraktive Option dar.

Wie funktioniert Festgeld bei WeltSparen?

WeltSparen bietet seit 2013 einen Zugang zu europäischen Festgeldern ohne weitere Kosten. Dabei ist WeltSparen keine eigene Bank, sondern eine Online-Plattform. Das kostenlose WeltSparen-Konto, der Zahlungsverkehr ins und aus dem Ausland, der Abschluss eines Festgeld-Kontos – für all diese Leistungen arbeiten wir mit der Raisin Bank aus Frankfurt am Main zusammen.

Das Team hinter WeltSparen besteht aus Experten, mit internationaler Finanz- und Bankerfahrung bei renommierten Banken in Deutschland, der Schweiz, Mittel- und Osteuropa sowie Asien. WeltSparen sucht und findet verlässliche Partnerbanken in Europa, deren Geschäftsmodell solide ist und eine langfristige Zusammenarbeit gewährleisten. So können Kunden sicher sein, verlässliche und attraktive Festgeld- und Tagesgeld-Konditionen zu erhalten.

Die Raisin Bank existiert bereits seit 1973 und besitzt eine deutsche Vollbanken-Lizenz. Bei der Raisin Bank werden für WeltSparen-Kunden eigene Verrechnungskonten angelegt, die der Zahlungsabwicklung mit dem jeweiligen Festgeldkonto dienen. Die Raisin Bank unterliegt dem deutschen Einlagensicherungsgesetz (EinSiG) und steht unter der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

WeltSparen kooperiert mit vielen Partnerbanken aus dem europäischen Ausland. Bei diesen handelt es sich ausschließlich um Kreditinstitute, die von den zuständigen Aufsichtsbehörden für Banktätigkeiten zugelassen wurden. Unsere Partnerbanken aus der Europäischen Union und Norwegen wurden in Österreich von der FMA als grenzüberschreitend tätige Kreditinstitute registriert.

Festgeld: Kontoeröffnung bei europäischen Banken einfach gemacht

WeltSparen macht es einfach, ein Festgeldkonto bei einer europäischen Bank außerhalb Deutschlands zu eröffnen. Sie benötigen nur ein deutsches Verrechnungskonto über das die Zahlungstransfers vom und zum Festgeldkonto bei europäischen Banken abgewickelt werden. Dank dieses Verrechnungskontos, welches bei der Raisin Bank AG über die gesamte Laufzeit hinweg kostenlos geführt wird, können Sie Festgelder bei ausländischen Banken eröffnen.

Zunächst ist eine Registrierung auf der WeltSparen Online-Plattform und die Eröffnung eines kostenfreien Verrechnungskontos bei der Raisin Bank AG erforderlich. Dies ist das sogenannte WeltSpar-Konto. Auf dieses Konto werden am Ende der Laufzeit Anlagekapital und Zinsen des Festgeldes von der ausländischen Bank gutgeschrieben. Nach einem direkten Festgeldvergleich bei verschiedenen Banken kann man nun eine Anlagemöglichkeit und deren Laufzeit auswählen. Über das WeltSparen Online-Banking haben Sie dann mit nur einer Anmeldung Zugriff auf alle Festgeld-Angebote und können diese abschließen.

In welcher Währung kann man Festgeld bei WeltSparen anlegen?

Festgelder können bei europäischen Banken sowohl in Euro als auch in einer Fremdwährung angelegt werden. Euro-Festgelder bergen während ihrer gesamten Laufzeit weder Währungsrisiken noch Währungschancen für Sparer aus Deutschland. Legen Sie Ihr Geld bei Banken in der örtlichen Währung außerhalb der Eurozone an, sieht das anders aus.

Beispielsweise kann sich der Wert der Festgelder in der Fremdwährung Norwegische Krone (NOK) am Ende der Laufzeit verändern, da die NOK stark von der Preisentwicklung der Energie-Rohstoffe beeinflusst wird.
Wichtig ist: Bei Fremdwährungs-Festgeld können Wechselkursgewinne oder Wechselkursverluste die Zinsen deutlich übersteigen. Sparer sollten sich sowohl der Chance also auch dem Risiko bewusst sein.

Kann sich der Zinssatz für meine Anlage während der Laufzeit verändern?

Der festgelegte Zinssatz schließt eine Zinsänderung während der Laufzeit des Festgeldes aus. Die Zinsen, die Sparer bei Abschluss eines Festgeldvertrags vereinbaren, sind garantiert. Erst wenn das Laufzeitende erreicht und die Zinsen inklusive Anlagebetrag zurückgezahlt wurden, können sich Sparer ein neues Festgeld aussuchen. Die mögliche Wiederanlage des Festgeldes bei Fälligkeit erfolgt zum dann gültigen Zinssatz.

Ist eine vorzeitige Verfügung beim Festgeld ausgeschlossen?

Vorzeitige Verfügungen über die angelegten Ersparnisse sind in der Regel nicht möglich. Wenn doch, meist nur mit Zinsverlust. Das Festgeld ist daher lediglich für jene Kapitalanleger eine gute Anlageform, die tatsächlich für die Laufzeit auf das Geld verzichten können. Bei WeltSparen gilt jedoch die Ausnahme: Die Festgeldangebote unserer Partnerbanken können oft vorzeitig gekündigt werden. Sparer erhalten den vollständigen Betrag zurück, den sie eingezahlt hatten – teilweise sogar mit Verzinsung auf Tagesgeldniveau (Basiszins) bis zum Zeitpunkt der Kündigung. Davon ausgeschlossen sind jegliche Festgelder in Fremdwährung.

Was passiert am Ende der Laufzeit?

Am Ende der Laufzeit eines Festgeldes verfügen Sparer über drei verschiedene Optionen: Entweder verlängern sie den Festgeld-Vertrag zum dann aktuellen Zins, wählen ein Angebot einer anderen Partnerbank aus oder lassen sich ihre Ersparnisse inklusive Zinserträge auszahlen.

Eine Verlängerung (Prolongation) ist bei unseren Partnerbanken derzeit komplett online und ohne zusätzliche Formulare machbar. Einige Banken verlängern Festgeldverträge mittlerweile sogar automatisch um dieselbe Laufzeit, sofern vom Sparer erwünscht. In dem Fall werden die aufgelaufenen Zinsen zusammen mit der ursprünglichen Anlagesumme am Tag der Fälligkeit wieder angelegt. Wichtig ist dabei die Berücksichtigung der neuen Konditionen, denn der neue Zinssatz kann vom bisherigen Zinssatz abweichen – ein Vergleich unserer Angebote ist immer sinnvoll.

Bei WeltSparen gibt es die größte Auswahl an Festgeldangeboten mit unterschiedlichen Laufzeiten. Sparer können selbst entscheiden, ob sie den Anlagebetrag plus Zinsen neu anlegen wollen. Falls weder eine Verlängerung noch eine andere Laufzeit gewünscht sind, wird der Anlagebetrag mit Zinsen bei Fälligkeit automatisch auf das WeltSpar-Konto ausgezahlt.

Welche Konditionen muss ich
bei Festgeldanlagen beachten?

Bei Festgeldanlagen sollten Sparer neben der Höhe der Zinsen auch auf die Laufzeit sowie Mindest- und Maximalanlagesummen beachten. Einige Festgeldangebote sind schon ab 500 Euro verfügbar, andere hingegen erst ab einer Mindestanlagesumme von 10.000 Euro. Maximal 100.000 Euro können Sparer pro Bank und pro Festgeld anlegen. Das ist die Obergrenze der Einlagensicherung, die Ersparnisse absichert. Wer mehrere Festgeldkonten bei unterschiedlichen Banken abschließt, kann also auch wesentlich höhere Summen sicher und verzinst anlegen.

Die Zugangs- und Rückzahlungsmodalitäten der einzelnen Banken können sich voneinander unterscheiden, ebenso wie die Bankgebühren. Bei WeltSparen bekommen Sparer beim Festgeld-Vergleich gezielt Angebote, deren aktuelle Konditionen vorteilhafter sind als die deutscher Banken. Außerdem fallen auf Festgeld in Euro keine Gebühren an. So können Sparer einfach und zuverlässig die besten Festgeldzinsen und -Konditionen ermitteln.

Bester Zinssatz für Festgeld mit langen Laufzeiten

In der Regel gilt, je länger die Laufzeit, desto höher der Zinssatz. Denn Banken belohnen Sparer dafür, dass sie ihnen über einen längeren Zeitraum das angelegte Geld überlassen. Bei WeltSparen können Sparer aus Festgeldern mit Laufzeiten zwischen 3 Monaten und 10 Jahren wählen. Soll das Geld gewinnbringend bei der Bank angelegt werden, um die weitere Zinsentwicklung abzuwarten, haben sich insbesondere Laufzeiten von 2 Jahren bewährt. 2-jährige und längerfristige Festgelder werfen Zinsen ab, die über der Inflation liegen können. Der regelmäßige Zinsvergleich zwischen Angeboten mit unterschiedlichen Laufzeiten lohnt sich.

Einlagensicherung garantiert geringes Risiko bei besten Festgeldzinsen

Was passiert im Falle einer Bankinsolvenz? Spareinlagen bei Banken in EU-Ländern sind während der gesamten Laufzeit bis zum gesetzlich vorgeschriebenen Gegenwert von 100.000 EUR pro Kunde und pro Bank von der europäischen Einlagensicherung geschützt (Richtlinie 2009/14/EG zur Einlagensicherung in der EU). In jedem Land der EU gibt es einen eigenen Einlagensicherungsfonds. Dieser springt ein, falls eine Bank Spareinlagen nicht zurückzahlen kann. So bekommen Sie am Ende der Laufzeit unter allen Umständen den angelegten Betrag zuzüglich der Festgeldzinsen zurück. Wir kooperieren ausschließlich mit Banken, die diesen EU-weiten Vorgaben zur Einlagensicherung unterliegen. Weitere Informationen rund um die Einlagensicherung finden Sie hier.

Lohnt sich ein Festgeldkonto auch in
unsicheren Zeiten?

Festgeld ist aufgrund der hohen Sicherheit und der festen, planbaren Verzinsung auch in unsicheren Zeiten eine geeignete Geldanlage. Hat man eine bestimmte Summe zur Verfügung, die man in nächster Zeit nicht benötigen wird, dann lohnt sich ein Festgeldkonto, anstatt das Geld unverzinst auf dem Girokonto liegen zu lassen. Wir wollten wissen, wie sich das Anlageverhalten in einer Krisensituation darstellt und ob die Sparlust dadurch möglicherweise gebremst wurde. Daraufhin haben wir eine Umfrage gestartet, woraus sich ergeben hat, dass 42 % der Befragten mindestens genauso viel sparen wie vor der Krise, 33 % sogar mehr.

Der deutsche Sparwille bleibt also auch während der Niedrigzinsphase und Corona-Krise weiterhin stark – der Sicherheitsaspekt wird bei Anlagen aber stets besonders geschätzt. Dies legt ein weiter Ausschnitt unserer Umfrage nahe: Insgesamt 45 % der Befragten legen ihre Ersparnisse vorzugsweise in liquide und risikoarme Anlageformen wie Tages- und Festgeld, Sparbücher und gar Girokonten an.

Sparbücher und Girokonten sind heutzutage aufgrund mickriger Zinsen fürs Sparen allerdings ungeeignet. Durchaus lohnenswert hingegen ist die mittel- bis langfristige Festgeldanlage. Sie bietet sich als rentable Alternative an, die keinen Zinsschwankungen ausgesetzt ist. Bei WeltSparen können Anleger sicher sparen und holen mehr aus ihrem Geld heraus, sowohl auf dem Heimmarkt als auch im EU-Ausland: Das Angebot bringt in der Spitze bis zu 1,80 % % Zinsen p.a..Festgelder bei WeltSparen erweisen sich also auch in der Corona-Krise als Glücksfall.

Mit der Treppenstrategie noch bessere Zinsen erwirtschaften

Bei Festgeldanlagen hat sich die sogenannte Treppenstrategie als bewährte Anlagestrategie erwiesen und wird von Verbraucherschützern wie Stiftung Warentest empfohlen. Dabei unterteilen Sparer ihr Kapital in gleiche Teilbeträge, die anschließend mit jeweils verschiedenen Laufzeiten angelegt werden. Idealerweise betragen die Intervalle zwischen den Laufzeiten ein Jahr.

Als Beispiel: Bei 10.000 Euro Anlagesumme legt der Sparer jeweils 2.000 Euro für ein Jahr, für zwei Jahre, für drei Jahre, für vier Jahre und für fünf Jahre an. Für jede der einzelnen Laufzeiten wird das jeweils beste Angebot mit den höchsten Zinsen herausgesucht. Um schnell und einfach die besten Angebote zu finden, hilft unser Festgeld-Vergleich. Nach einem Jahr ist das erste Festgeld fällig. Der Anlagebetrag plus Zinsen kann dann erneut für fünf Jahre samt Höchstzins angelegt werden. So erhalten Sparer einmal im Jahr die Chance, sich die attraktivsten Zinsen für fünfjähriges Festgeld zu sichern. Trotz des Niedrigzinsniveaus können Anleger also die Festgeldzinsen von WeltSparen durch die Wahl der richtigen Laufzeiten oder durch die Höhe der Geldanlage weiter optimieren und so eine noch stärkere Rendite herausholen.

Mehr zur Treppenstrategie erfahren Sie in diesem Artikel.

Wieso erhöhen Banken die Festgeldzinsen in der Corona-Krise?

Seit März haben rund 40 unserer Partnerbanken ihre Zinsen für Tages- und Festgeld weiter angehoben. Diese Aufschläge könnten in der Corona-Krise begründet sein, denn die Nachfrage von Unternehmen nach Krediten und der Liquiditätsbedarf sind in den letzten Monaten massiv gestiegen. Um die Ressourcen für die benötigten Kredite zu erbringen, stehen Banken dabei zwei Quellen zur Verfügung: die Europäische Zentralbank (EZB) und das breite Publikum. Wenn nun Banken ihre Zinsen für Sparer erhöhen anstatt Wertpapiere bei der EZB als Sicherheit zu hinterlegen, können sie das nötige Geld wesentlich einfacher einsammeln.

Bei WeltSparen kommen bereits über 240.000 Sparer auf ihre Kosten mit Tages- und Festgeld. Eines der beliebtesten Anlageprodukte dabei ist das einjährige Festgeld, da dieses gute Rendite und hohe Sicherheit kombiniert. Dafür erhalten Sparer zurzeit bis zu 1,50 % % Zinsen pro Jahr. Attraktive Angebote gibt es außerdem auch bei Banken im deutschen Heimmarkt.

Welche Unterschiede bestehen zwischen
Festgeld und Tagesgeld?

Tagesgeld bietet grundsätzlich mehr Flexibilität, während Festgeld oft höhere Zinsen erbringt. Der Hauptunterschied besteht in Hinsicht auf die jeweilige Verfügbarkeit des Guthabens: Tagesgeldkonten können jederzeit aufgelöst oder gewechselt werden, wobei die aufgelaufenen Zinsen dann taggenau ausgezahlt werden. Bei Festgeldkonten ist das Kapital an eine feste Laufzeit gebunden. Sparer können in der Regel erst nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit das Ersparte auszahlen lassen.

Nichtsdestotrotz bietet WeltSparen im Hinblick auf die Kündigung von Festgeldkonten ein paar Ausnahmen: Viele Angebote sind vorzeitig kündbar, manchmal entfallen dann allerdings die Zinsen. Bei einigen Angeboten gibt es aber sogar bei einer vorzeitigen Auflösung eine Basisverzinsung. Diese semi-flexible Anlageform wird als Flexgeld bezeichnet.

Festgeld im Vergleich zu anderen Anlageformen

Abgesehen von Festgeld gibt es noch andere Bausteine bei der Geldanlage. Im Vergleich zu anderen Anlageformen ist Festgeld sehr sicher. Weitere Bausteine können zum Beispiel aus Tagesgeld, ETF-Portfolios oder aus der privaten Altersvorsorge mit Riester und Rürup bestehen. Alle Bausteine sind über WeltSparen mit nur einer Anmeldung verfügbar. In welchem Verhältnis Sparer diese Bausteine nutzen und mischen, hängt unter anderem von der Risikoneigung, dem Sicherheitsbedürfnis und den langfristigen Zielen ab.

Festgeld im Vergleich zum Sparbuch
Das Sparbuch ist zwar eine sichere Geldanlage, aber weniger profitabel als Festgeld, weil die Zinsen niedriger als die Inflationsrate sind.

Festgeld im Vergleich zu Immobilien
Bei unzulänglichen Marktkenntnissen, nachteilhafter Lage und steigenden Preisen kann die Rendite von Immobilien schnell schwinden. Eine Festgeldanlage ist sicherer, denn der Gewinn steht von Anfang an fest und ist dank der Einlagensicherung bis zu 100.000 EUR abgesichert.

Festgeld im Vergleich zu Aktien / Investmentfonds
Mit Aktien lassen sich sowohl über Dividenden als auch über Kurssteigerungen Gewinne erzielen. Jedoch sind beide Ertragsformen mit Risiken verbunden. Wer sich seiner Risikoneigung bewusst ist, findet bei WeltSparen mit WeltInvest vier verschiedene Anlagestrategien mit ETF-Portfolios, die auch mehrfach mit der Bestnote beurteilt wurden. Beim Festgeld, der risikoarmen Investitionsvariante, bedarf es hingegen keiner großen Vorkenntnisse und Anleger sind durch die gesetzliche Einlagensicherung gegen Ausfallrisiken abgesichert.

275.000+
zufriedene Kunden